Kartoffel als Heilpflanze

Die Kartoffel ist vor allem aus der Küche bekannt und man findet diese in zahlreichen, verschiedenen Gerichten. Sie hat aber auch diverse Heilwirkungen auf den Körper und wird bei Magen- und Darmbeschwerden, bei Verstopfung und bei Kreislaufproblemen eingesetzt. Die Inhaltsstoffe der Kartoffel haben eine beruhigende, krampflösende und entwässernde Wirkung auf den gesamten Organismus.

gesunde KartoffelKartoffeln schmecken nicht nur lecker, sie sind auch sehr gesund. (Foto by: tycoon / Depositphotos)

Diese Pflanze gehört zur Familie der Nachtschattengewächse und diese kommt ursprünglich aus den südamerikanischen Anden. Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • sie wird bis zu einem Meter hoch
  • die Blüten sind weiß bis violett
  • die Blätter sind unpaarig gefiedert

Von Juni bis Oktober wird die Knolle gesammelt und verarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern kann die Kartoffel eingesetzt werden: bei Kreislaufbeschwerden, Stoffwechselproblemen, Wasseransammlungen, Darmentzündungen, bei Beschwerden im Bereich der Bauchspeicheldrüse, Magenentzündungen, Halsschmerzen, Rheuma, Sehnenscheidenentzündungen, Hautproblemen, Durchblutungsstörungen, Bauchschmerzen, Krämpfen, Blasenentzündung, Augenschwellungen, Kopfschmerzen, bei Magen- und Darmkatarrhen, Geschwüren, Skorbut, Sodbrennen und bei Verstopfung.

Aus der Knolle werden Bäder, Tees, Tinkturen und Umschläge hergestellt.

Die Wirkung

Diese Pflanze enthält Vitamine A, B1, B2, B6, C, E und K, Mineralstoffe, Stärke, Ballaststoffe und Spurenelemente. Diese Stoffe haben eine krampflösende, magenschonende, lindernde und entwässernde Wirkung auf den Körper.

Generell kann der Stoffwechsel angeregt werden, der Körper wird entwässert, verschiedenartige Schmerzen können gelindert werden, Schwellungen werden reduziert, der Magen und der Darm werden positiv beeinflusst, Entzündungen können schneller heilen und der Kreislauf wird angekurbelt.

Außerdem haben sie nur wenige Kalorien und durch den hohen Ballaststoffgehalt sättigen sie schnell.

Die wichtigsten Stoffe sind direkt unter der Schale enthalten, deshalb ist es empfehlenswert diese ungeschält zu kochen.


Bewertung: Ø 4,1 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare