Vitamin B2 - Riboflavin

Dieses Vitamin ist das Energiebündel unter den Vitaminen und es hat zahlreiche, breit gefächerte Aufgaben. Es ist zwar nicht so bekannt wie andere Vitamine, aber wir brauchen es Tag für Tag. Für bestimmte Menschengruppen (Raucher, Schwangere) ist es von einer besonderen Bedeutung und sollte daher täglich aufgenommen werden. Dieses Vitamin hat verschiedene Funktionen und ist vor allem für den Abbau von körperfremden Stoffen zuständig.

Vitamin B2Vitamin B2 findet man in zahlreichen Gemüsesorten und vor allem in Milchprodukten. (Foto by: CITAlliance / Depositphotos)

Wissenswertes über dieses Vitamin

Dieses Vitamin gehört der Gruppe der hitzebeständigen Vitamine an, denn seine Zersetzung beginnt erst ab ca. 240 Grad. Es ist aber licht- und sauerstoffempfindlich und kann durch diese Faktoren deaktiviert werden. Dieses Vitamin kommt in allen lebenden Zellen des Tier- und Pflanzenreichs vor.

Bei der Zubereitung der riboflavinhaltigen Nahrungsmittel braucht man keine Verluste zu fürchten, denn sie sind äußerst hitzebeständig - aber man sollte sie trotzdem richtig lagern. Sie sollten daher dunkel und kühl (Kühlschrank) aufbewahrt werden und beim garen muss man mit einem Verlust von ca. 50 % rechnen.

Dieses Vitamin kann nur in freier Form aufgenommen (über die Nahrung) werden und ist in Lebensmitteln in der Form von verschiedenen Phosphorverbindungen vorhanden. Es muss vorerst freigesetzt werden und wandert in die Organe, wie Leber, Niere und Herz ab und kann dort in gebundener Form gespeichert werden.

Man findet es in zahlreichen Gemüsesorten und vor allem in Milchprodukten. Es ist Bestandteil fast aller lebenden Zellen und unterstützt andere Vitamine bei ihren Aufgaben. Das Vitamin kann sich ca. 2 - 6 Wochen im Körper halten, indem es an ein Enzym gebunden wird.

Der Hintergrund

Im Jahre 1920 wurde dieser gelbliche Pflanzenfarbstoff entdeckt und sollte in jeder ausgewogenen Ernährungsweise, seinen standesgemäßen Platz finden.

In welchen Nahrungsmitteln kommt dieses Vitamin vor?

Man findet das Vitamin B2 in folgenden Lebensmiteln:

  • Milch
  • Käse
  • Eier
  • Blattgemüse
  • Getreide
  • Fleisch
  • Fisch
  • Innereien
  • Pfifferling
  • Hammel-, Schweine-, Hühner- und Rinderleber
  • Hefeflocken
  • Bierhefe
  • Hefe
  • In Trockenmilch- u. Molkepulver ist extrem viel Vitamin B2 enthalten, daher sind diese Produkte ein Garant für die perfekte Vitamin B2 Versorgung.

Definition und Wirkung

Das Vitamin B2 ist am gesamten Stoffwechsel des Körpers beteiligt und ist ein Bestandteil, fast aller lebenden Zellen. Es ist zudem ein Bestandteil von bestimmten Fermenten, die den nötigen Sauerstoff transportieren und somit ist dieses Vitamin lebensnotwendig und gesund für den gesamten Organismus.

Dieses Vitamin ist für den Abbau von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiß maßgeblich zuständig. Das Vitamin ist unverzichtbar für die Atmung der menschlichen Zellen, die Blutbildung und die Entgiftung von körperfremden, zugeführten Substanzen (Medikamente, Drogen) und es ist durchaus wichtig für die Gesundheitsförderung von hautbildendem Gewebe.

Zudem muss es vermehrt in der Schwangerschaft aufgenommen werden, da es essentiell für Mutter und Kind ist.

Das Vitamin B2 ist zwar nicht so bekannt wie andere seiner Artgenossen, aber der Organismus braucht es in jeder Hinsicht und vor allem für den Abbau von Fettsäuren und Purinen. Bei diesem Prozess wird das Vitamin oftmals an der Energiegewinnung aus den zahlreichen Nährstoffen in der Atemkette beteiligt. Besonders hoch konzentriert kommt es im Auge vor und stellt daher für dieses eine Besonderheit dar. Zusätzlich unterstützt dieses Vitamin die Aufgaben von Vitamin B6 und Niacin.

Der tägliche Bedarf eines Menschen

Vitamin B2 SchwangerschaftSchwangere oder stillende Fraue sollten auf eine größere Dosis an Vitamin B2 zurückgreifen. (Foto by: phaendin / Depositphotos)

Die Menschen sollten täglich bis zu 1,3 bis 1,7 (normale Tagesdosis) mg Riboflavin aufnehmen. Die Grundregel besagt, dass man pro aufgenommene 1000 Kalorien ca. 0,6 mg Riboflavin aufnehmen sollte. Wenn man Medikamente nimmt, sollte man eine höhere Dosis an Riboflavin zu sich nehmen, da dieses für den Abbau von körperfremden Stoffen zuständig ist.

Die Dosis hängt von Größe, Gewicht und Alter ab und kann daher sehr stark variieren. Menschengruppen wie Raucher, Schwangere, stillende Frauen und Menschen mit genetischen Defekten, Diabetes oder anderen Vegetarier, Alkoholiker und Menschen, die unter besonderen Stress stehen sollten auf eine größere Dosis an Vitamin B2 zurückgreifen.

Der Mangel an Vitamin B2

Man bemerkt einen Vitamin B2 Mangel im Mund, denn eine dunkelrote bis violette Färbung der Zunge, mit Rissen an den Mundwinkeln und Linien, die von den Lippen wegführen, zeigen mit großer Wahrscheinlichkeit einen solchen Mangel an.

Zu diesen vorerst harmlosen Symptomen können weitere hinzukommen wie

  • Nervosität
  • Verdauungsstörungen
  • Wachstumsstörungen
  • Entzündungen der Mundschleimhaut und Zunge
  • Augenerkrankungen (Bindehautentzündung)
  • fettiges Haar
  • schuppige Haut (es könnten Ursachen eines möglichen Mangels sein, müssen es aber nicht)

In sehr schweren Fällen, kann es zu gravieren Augenerkrankungen, wie z.B. die Entzündung der Cornea (sie ist eine durchsichtige Hornhaut vor der Pupille) oder zu Linsentrübungen kommen. Es kann zudem auch zu einer Form von Blutarmut kommen - aber generell beeinträchtigen Vitamin B2 Mangel den gesamten Stoffwechsel.

Man sollte einen Arzt aufsuchen um einen eindeutigen Mangel feststellen zu lassen und unbedingt behandelt werden. Die besonderen Risikogruppen wie Raucher, Alkoholiker, Vegetarier oder Veganer, Diabetiker, stillende oder schwangere Frauen, sollten ganz besonders auf ihren Vitamin B2 –Gehalt achten.

Die Überdosis an Vitamin B2

Eine Überdosis von Vitamin B2 ist nicht bekannt und es sind auch bei großen Mengen keine gravierenden Nebenwirkungen bekannt und beobachtbar.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Vitamintabelle

Vitamintabelle

Übersicht der wichtigsten Vitamine, deren Funktionen und in welchen Lebensmitteln diese vorkommen.

weiterlesen
Vitamin K - Phyllochinon

Vitamin K - Phyllochinon

Dieses Vitamin ist für zahlreiche Funktionen im Körper zuständig und ist in vielen Gemüsesorten enthalten. Die wichtigste Aufgabe dabei ist die Blutgerinnung.

weiterlesen
Vitamin E - Tocopherol

Vitamin E - Tocopherol

Das Vitamin E spielt eine große Rolle bei der Wundheilung, sorgt für einen guten Stoffwechsel und stärkt den Kreislauf.

weiterlesen

User Kommentare