Kartoffel als Hausmittel

Kartoffeln sind nicht nur gesund und eine beliebte Beilage in vielen Gerichten, die Knollen werden gerne auch für Bäder, Tees, Tinkturen und Umschläge verwendet. Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die vielen Anwendungsmöglichkeiten der Kartoffelpflanze.

Kartoffel als Hausmittel Kartoffelsaft kann bei Magen- und Darmbeschwerden helfen (Foto by: semenovp / Depositphotos)

Kartoffelsaft

Wie viele der anderen Nachtschattengewächse, enthält auch die Kartoffel eine geringe Menge an Atropin. In hohen Dosen ist dieses äußerst giftig, sogar tödlich, kann jedoch in kleinen Mengen krampflösende Effekte mit sich bringen.

Durch enthaltene Schleimstoffe schützt der basisch wirkende Kartoffelsaft kranke Magen- und Darmschleimhaut.

Kartoffelsaft wirkt bei :

  • Sodbrennen
    Leidet man unter Sodbrennen, so kann man eine Scheibe Kartoffel in rohem Zustand essen, oder 1-2 Esslöffel Kartoffelsaft vor dem Essen zu sich nehmen.
  • Muskelschmerzen
    Hier kommt der Kartoffelwickel zum Einsatz. Die gekochten Kartoffeln speichern die Wärme gut und der Wickel wirkt wie eine Wärmeflasche.
  • Verletzungen
    Äußerlich kann Kartoffelsaft bei Verletzungenund Geschwüren angewendet werden.

Kartoffelwickel

Kartoffelwickel lassen sich in 5 schnellen Schritten vorbereiten:

  1. fünf große Kartoffeln mitsamt der Schale weichkochen
  2. mit einer Gabel grob zerdrücken
  3. auf einem Geschirrtuch verteilen
  4. die Ränder des Tuches einschlagen
  5. etwas auskühlen lassen

Anschließend den warmen Wickel auf den Brustkorb auflegen und mit einem Wollschal fixieren. Der Wickel kann dort einige Stunden bleiben.

Solch ein Kartoffel-Wickel hilft bei:

Weitere Tipps und Tricks

Kopfschmerzen

Leidet man unter Spannungskopfschmerzen, so kann eine große, rohe Kartoffelscheibe im Nacken, oder auf der Stirn, dabei helfen die Kopfschmerzen zu lindern.

Hautunreinheiten

Gegen Hautunreinheiten hilft es das Gesicht mit lauwarmem Kartoffelwasser zu waschen. Dazu eine Gesichtsmasken aus geriebenen, rohen Kartoffeln, welche rote Flecke beseitigen und die Haut entspannen. Wirkt auch bei Augenringen.

Flecken in der Wäsche

Ähnlich wie Essig, kann man auch mit Kartoffeln Flecken entfernen. Dazu steckt man ein paar saubere, rohe Kartoffelschalen in eine Sportsocke und wäscht diese in der Waschmaschine mit.

Verwendet man beim Waschen rohen Kartoffelbrei, lassen sich damit auch Spinat- und Grasflecken entfernen. Davor reibt man die Flecken noch mit einer rohen Kartoffelscheibe ein.

Besteck säubern

Mit einer rohen Kartoffelscheibe reibt man an den Flecken auf Tafelsilber, um diese zu entfernen. Edelstahl lässt sich am besten mit Kartoffelwasser reinigen und dann mit klarem Wasser abspülen.

 


Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 29.04.2020
Überarbeitet am: 29.04.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hausmittel bei Zahnschmerzen

Hausmittel bei Zahnschmerzen

Zahnschmerzen gehören stets untersucht. Für Notfälle kann man jedoch versuchen die Schmerzen etwas zu lindern. Dabei helfen Hausmittel.

weiterlesen
Knoblauch als Hausmittel

Knoblauch als Hausmittel

Nicht jeder mag den Geruch von Knoblauch. Jedoch enthält dieser einen starken, anti bakteriellen Wirkstoff, der vielfältig einsetzbar ist.

weiterlesen
Zitrone als Hausmittel

Zitrone als Hausmittel

Damals wie heute wird die Zitrone immer noch gerne als Hausmittel bei Halsschmerzen und Erkältungen angewendet.

weiterlesen
Giersch als Hausmittel

Giersch als Hausmittel

Giersch ist ein heimisches Heilkraut, welches für Krankheiten wie Rheuma und Gicht verwendet wird, aber auch in der Küche beliebt ist.

weiterlesen

User Kommentare