Knoblauch als Hausmittel

Manche lieben Knoblauch auf ihrem Essen, andere meiden diesen wie die Pest, da der Geruch äußerst intensiv ist und oftmals auch unangenehm. Dabei enthält Knoblauch mit dem Wirkstoff Allicin eines der stärksten Antibiotika, das in der Natur vorkommt.

Knoblauch als Hausmittel Der Knoblauch gehört zur Familie der Zwiebelgewächse und riecht besonders intensiv. (Foto by: Ingridhs / Depositphotos)

Knoblauch bei Hautbeschwerden

Dazu wird eine zerdrückte Knoblauchzehe mit einem Esslöffel Honig gemischt und diese Substanz wird vorsichtig auf die entzündeten Bereich aufgetragen. Kurz einwirken lassen und anschließend gründlich abwaschen.

Eine der Länge nach geschnittene Knoblauchzehe kann auf die betroffenen Stellen gelegt werden. Am besten hierfür alle paar Minuten eine neue Zehe auflegen. Der Saft des Knoblauchs dringt dadurch in die betroffene Hautstelle ein und kann sie reinigen.

Knoblauch als Hustensaft

Knoblauch- und Zwiebelsaft wird in gleichem Verhältnis vermischt und nach jeder Mahlzeit wird ein Glas mit 200 Milliliter Saft getrunken. Der Knoblauch- und Zwiebelsaft ist in Apotheken erhältlich. Zu beachten: Saft nicht auf nüchternem Magen trinken!

Der Saft kann auch selbst hergestellt werden: Dazu mehrere Knoblauchzehen in einem Entsafter geben. Der Saft ist zwei bis drei Tage gekühlt haltbar.

Knoblauch bei Schmerzende Gelenke

Bei Gelenktsbeschwerden ist ein Voll- oder Sitzbad (maximal 38°C) mit einer Tasse Knoblauchtee empfehlenswert. Das Bad sollte nicht länger als 10 Minuten andauern.

Knoblauch bei Durchblutungsstörungen

Bei diesen Beschwerden hilft eine Teemischung.

Dazu benötigt man je 20 Gramm

Ein Teelöffel von dieser Mischung mit heißem Wasser übergießen. Empfehlenswert sind zwei bis drei Tassen täglich.

Grippaler Infekte und Knoblauch

Dazu wird eine ausgepresste halbe Zitrone, 150 Milliliter heißes Wasser, eine Knoblauchzehe und ein Teelöffel benötigt. Die Knoblauchzehe in das mit der Zitrone vermischte Wasser pressen und den Honig zugeben.

Mehr über: Zitrone als Hausmittel


Bewertung: Ø 3,9 (7 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 20.07.2020
Überarbeitet am: 20.07.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Zitrone als Hausmittel

Zitrone als Hausmittel

Damals wie heute wird die Zitrone immer noch gerne als Hausmittel bei Halsschmerzen und Erkältungen angewendet.

weiterlesen
Giersch als Hausmittel

Giersch als Hausmittel

Giersch ist ein heimisches Heilkraut, welches für Krankheiten wie Rheuma und Gicht verwendet wird, aber auch in der Küche beliebt ist.

weiterlesen
Pfefferminz als Hausmittel

Pfefferminz als Hausmittel

Pfefferminzöl wird aus den Blättern der Pfefferminzplfanze gewonnen und kann für eine große Vielfalt an Beschwerden eingesetzt werden.

weiterlesen
Johannisbrot als Hausmittel

Johannisbrot als Hausmittel

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten die gesunden Eigenschaften von Johannisbrot zu genießen. Unter anderem als Getränk oder beim Backen.

weiterlesen

User Kommentare