Vitamin B1 (Thiamin)

Das sogenannte Vitamin B1, das auch unter dem Namen Thiamin bekannt ist, ist ein wasserlösliches Vitamin, dass der B-Gruppe zugeordnet wird und sich im Wesentlichen auf das menschliche Nervensystem auswirken kann.

Fisch, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte sind besonders reich an Vitamin B1. Fisch, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte sind besonders reich an Vitamin B1. (Foto by: bit245 / Depositphotos)

Schnell-Übersicht

  • Was ist Vitamin B1? 
    Dabei handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem Einfluss auf das Nervensystem hat. Es wird auch Thiamin genannt.
  • Welche Vorteile hat Vitamin B1? 
    Vitamin B1 hat einen wichtigen Einfluss auf den Stoffwechsel, das Wachstum der Nervenfasern, den Wundheilungsprozess und die Energiegewinnung.
  • Wo ist Vitamin B1 enthalten?
    Thiamin kann über eine Vielzahl verschiedener Lebensmittel aufgenommen werden. Vor allem vegane Lebensmittel wie Walnüsse, Kartoffeln, Spargel, aber auch Vollkornprodukte  weisen viel Vitamin B1 auf.
  • Welche Symptome zeigen sich bei Vitamin B1 Mangel?
    Ein Mangel kann schwere Folgen für den Organismus des Körpers bedeuten. Müdigkeit, Gedächtnisverlust, Depressionen und eine Beeinträchtigung der Leistung ist möglich.
  • Kann man zu viel Vitamin B1 nehmen? 
    Eine Überdosis Vitamin B1 ist eher selten. Sollte es dazu kommen, sind häufig Symptome wie Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und allergische Reaktionen möglich.

Was ist Thiamin (Vitamin B1)?

Thiamin gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und muss daher täglich über Nahrung aufgenommen werden. Es ist wichtig für den Kohlenhydrat-, sowie den Aminosäurestoffwechsel und die Beförderung von Energie durch den Körper. Neben Lebensmitteln kommt es auch in eigenen Ergänzungsmitteln vor.

Die Wirkungen von Thiamin

Vitamin B1 entfaltet seine Wirkungen vor allem im Stoffwechsel, wie bei Herzmuskel und Gehirn. Auch die Regeneration des Nervensystems verlässt sich auf ein Thiamin. Mehrere Studien untersuchen weiterhin die Wirkung des Vitamins auf diverse Leiden. Soweit vermutet man eine positive Wirkung bei Alzheimer oder Niereninsuffizienz.

Wo ist Vitamin B1 enthalten?

Die meisten Menschen können ihren Tagesbedarf an Vitamin B1 über eine ausgewogene Ernährung erreichen. Risiken mit der Einnahme sind keine bekannt.

Lebensmittel die Thiamin beinhalten:

Mangelerscheinungen und Symptome

Ein Mangel bewirkt vor allem dort Schäden, wo es im Normalfall unterstützend wirken sollte, also im Stoffwechsel und dem Nervensystem. Eine der Häufigsten Ursachen dafür ist exzessiver Alkoholismus, aber auch zu viel Kaffee, Tee und roher Fisch.

Mögliche Symptome beinhalten:


Bewertung: Ø 4,7 (49 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 01.10.2009
Überarbeitet am: 02.04.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Vitamintabelle

Vitamintabelle

Übersicht der wichtigsten Vitamine, deren Funktionen und in welchen Lebensmitteln diese vorkommen.

weiterlesen
Vitamin K - Phyllochinon

Vitamin K - Phyllochinon

Dieses Vitamin ist für zahlreiche Funktionen im Körper zuständig und ist in vielen Gemüsesorten enthalten. Die wichtigste Aufgabe dabei ist die Blutgerinnung.

weiterlesen
Vitamin E - Tocopherol

Vitamin E - Tocopherol

Das Vitamin E spielt eine große Rolle bei der Wundheilung, sorgt für einen guten Stoffwechsel und stärkt den Kreislauf.

weiterlesen

User Kommentare