Ingwer als Heilpflanze

Der Ingwer ist vor allem aus der Küche als Gewürzmittel bekannt und hat einige positive Wirkungen auf den gesamten Organismus. Ingwer wird vor allem bei Übelkeit, bei Magenbeschwerden und bei diversen Krankheiten wie die Reisekrankheit eingesetzt. Die Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend, beruhigend, schleimlösend und blutstillend.

Ingwer als HeilpflanzeDie Heilpflanze Ingwer ist sowohl in der Küche als auch für die Gesundheit vielseitig einsetzbar. (Foto by: grafvision / Depositphotos)

Diese Pflanze gehört der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) an und man findet diesen ursprünglich in Indien bis Malaysia und in China.

Er zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • er besitzt grüne Deckblätter
  • hat eine längliche Gestalt
  • trägt gelbe, violette oder braune Blüten
  • hat einen würzigen und starken Geschmack

Im Spätherbst werden die Wurzeln eingesammelt und weiterverarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann der Ingwer eingesetzt werden: bei Appetitlosigkeit, Magenbeschwerden, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, Periodenkrämpfe, Magengeschwür, Mundgeruch, Übelkeit, Schnupfen, Altersflecken, Reisekrankheit, Seekrankheit, Reizmagen, Blähungen, Husten, Erkrankungen der Atemorgane, Erschöpfungszuständen, Brechreiz und bei Verdauungsbeschwerden.

Außerdem ist Ingwer ein guter Cholesterinsenker.

Die Wurzeln werden vor allem für die verschiedenen Anwendungen verwendet. Aus den Wurzeln werden diverse Präparate hergestellt, aber oftmals ist auch sehr hilfreich, diese einfach nur zu kauen, wie zum Beispiel bei Übelkeit.

Die Wirkung

Über 160 verschiedene Inhaltsstoffe sind in der Wunderknolle zu finden. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind:

  • ätherische Öle
  • Zingiberen
  • Zingiberol (verleiht ihm seinen typisch aromatischen Geruch)
  • Gingerol (verantwortlich für den leicht brennenden Geschmack)
  • Shogaol
  • Mineralstoffe (Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor)
  • Vitamine

Diese wirken schleimlösend, blutstillend, entgiftend, entzündungshemmend, der Magen wird beruhigt und gestärkt (Bildung der Verdauungssäfte wird angeregt), der Appetit und die Verdauung werden gefördert und angeregt.

Zudem können Menstruationsbeschwerden gelindert werden, Altersflecken bzw. das gesamte Hautbild verschönert werden, Reizzustände aller Art können gelindert werden und das Herz und Immunsystem gestärkt werden.


Bewertung: Ø 3,5 (12 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare