Top 10 Lebensmittel zur Stärkung des Immunsystems

Ein starkes Immunsystem schützt vor Krankheiten. Das ist besonders in der kalten Jahreszeit wichtig, wo überall gehustet und geschnieft wird. Mit einer starken Abwehr lässt sich auch im Winter den Gefahren trotzen. Grundlage für ein starkes Immunsystem sind gut funktionierende Abwehrzellen. Die bekommen Sie, wenn Sie für eine ausreichende Zufuhr an Vitalstoffen sorgen. Wer bei der Wahl seiner Lebensmittel darauf achtet, welchen der Vorzug zu geben ist, kann das Immunsystem stärken.

Gesunde ErnährungDas körpereigene Immunsystem kann deutlich mit einer gesunden Ernährung gestärkt werden. (Foto by: lola19 / Depositphotos)

1. Rindfleisch

Zu viel Fleisch ist ungesund. Aber einmal in der Woche kann ein gutes Stück Rindfleisch von Nutzen für die Gesundheit sein. Rindfleisch enthält Zink. Zink trägt zur Stärkung des Immunsystems bei. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass Sie qualitativ hochwertiges Fleisch wählen und dabei magerem Fleisch wie Rinderfilet oder Rindersteak den Vorzug geben.

2. Naturreis

Naturreis ist ein Alleskönner, der sich in der Küche vielseitig einsetzen lässt. Reis passt zu vielen Gerichten als Beilage und macht lange satt. Er enthält komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe . Die ungeschälten Körner liefern zudem Vitamin B und Zink, Vitalstoffe, die zur Stärkung der Abwehrkräfte wichtig sind.

Das im Naturreis enthaltene Kalium trägt dazu bei, dass Stoffwechselprodukte, die krankmachen können ausgeschieden werden. Zudem enthält Naturreis Eiweiß. Aus Eiweiß bestehen auch die Immunzellen.

3. Paprika

Paprika, egal ob grün, rot oder gelb gehört auf jeden Speiseplan. Paprika enthält Karotinoide, die antioxidativ wirken und ein wichtiger Zellschutz für Schäden durch freie Radikale sind.

Eine einzige Paprikaschote enthält darüber hinaus die gleiche Menge an Vitamin C wie zwei Orangen. Auch Vitamin C ist für ein gut funktionierendes Immunsystem wichtig.

4. Olivenöl

Zum Kochen sollten Sie ausschließlich Olivenöl verwenden. Es enthält Oleocanthal. Oleocanthal kann entzündliche Prozesse stoppen und soll vorbeugend gegen Krebs sein. Die im Olivenöl enthaltenen Polyphenole wirken antioxidativ und beeinflussen die Fließfähigkeit des Blutes positiv.

5. Zwetschken

Zwetschken – unabhängig davon ob frisch oder getrocknet - sind reich an Ballaststoffen. Frische Zwetschken enthalten Polyphenole, die das Immunsystem schützen. Dörrzwetschken sind weniger vitalstoffreich und haben viele Kalorien. Sie sind möglichst in geringen Mengen zu verzehren.

6. Petersilie

gesunde PetersiliePetersilie ist sehr gesund und eignet sich zum Verfeinern zahlreicher Speisen. (Foto by: ElinaManninen / Depositphotos)

Oft findet Petersilie nur als Deko auf dem Teller Verwendung. Sie liefert aber jede Menge Folsäure und enthält reichlich Vitamin C. Darüber hinaus enthält Petersilie Eisen, das zur Bildung neuer roter Blutkörperchen benötigt wird. Das Kalium in der Petersilie sorgt für gute Entwässerung.

In der Petersilie enthaltene ätherische Öle wirken entzündungshemmend und stoffwechselanregend.

7. Walnüsse

Täglich eine Handvoll Walnüsse liefert hochwertiges Eiweiß und immunstärkendes Zink sowie Magnesium. Darüber hinaus enthalten Walnüsse ungesättigte Fettsäuren, die dazu beitragen den Cholesterinspiegel zu senken.

8. Tomaten

Tomaten sind reich an Lycopin, einem Stoff, der die Haut vor Falten schützt und das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken, verringert. Das Lycopin stärkt zudem die Zellen des Immunsystems. Das Lycopin ist besonders wirksam, wenn die Tomaten vor dem Verzehr erhitzt wurden.

9. Keimlinge

Frische, junge Keimlinge sind sehr eiweißhaltig und liefern viele Vitamine und Mineralstoffe. Sprossen sind kalziumreich und enthalten Phosphor. Der regelmäßige Verzehr von Sprossen schützt vor Zellschäden, trägt zur Senkung des Cholesterinspiegels bei und vermindert das Risiko an Krebs zu erkranken.

10. Fisch

Auch gesunder Fisch hilft dabei, das Immunsystem zu stärken, konkret Wildlachs. Er ist fettreicher als Seelachs und besonders reich an Omega-3-Fettsäuren. Experten raten, Wildlachs oder andere fette Seefische mindestens einmal in der Woche auf den Speiseplan zu nehmen.

Die Reihenfolge der genannten Lebensmittel bestimmt nicht die Wertigkeit. Wenn Sie den genannten Lebensmitteln ausreichend Platz auf Ihrem Speiseplan einräumen, stärken Sie nicht nur das Immunsystem. Sie vermeiden auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und mindern das Risiko, Krebs zu bekommen. Guten Appetit.


Bewertung: Ø 4,6 (30 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kohlgemüse: Gesundes Wintergemüse

Kohlgemüse: Gesundes Wintergemüse

Kohlgemüse wird zunehmend von Bedeutung für eine gesunde Ernährung, denn Kohl ist sehr reich an Vitaminen und wichtigen Inhaltsstoffen.

weiterlesen

User Kommentare