So gesund sind Orangen

Gerade im Winter wieder dieser Vitamin-C-Lieferant in allen Geschäften massenhaft angeboten. Egal ob man sie lieber isst oder trinkt, die Orangen haben so einiges auf dem Kasten und können eine ausgewogene Ernährung immer bereichern.

So gesund sind Orangen Vor allem für Kinder sind die Vitamine einer Orange wichtig für einen guten Wachstum. (Foto by: TatyanaGl / Depositphotos)

Orangen sind reich an Wasser

Gut, wären sie es nicht, könnte man nur halb so viel Orangensaft produzieren. Eine Orange mittlerer Größe kann bis zu einem halben Glas mit Wasser füllen. Wasser ist ein tägliches Bedürfnis des Menschen, wovon man immer genügend zu sich  nehmen sollte. Wie viel man wirklich braucht, erfährt man hier: Wie viel sollte man am Tag trinken?

Für genügend Flüssigkeit muss man nicht nur Wasser trinken. Auch durch das Essen kann der Mensch oftmals bis zu 20% des Tagesbedarfs aufnehmen. Auch das Essen von  Orangen zählt hier dazu.

Genügend Flüssigkeitszufuhr hilft dem Körper wichtige Funktionen aufrecht zu erhalten, wie jene der Nieren, spült Giftstoffe aus dem Körper und verbessert den Metabolismus.

Für einen gesunden Magen

Eine Orange enthält im Durchschnitt 3 Gramm Ballaststoffe, was 12% des täglichen Bedarfs abdeckt. Diese Ballaststoffe stärken die Verdauungsfunktionen und helfen den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Sie wirken noch dazu sättigend und sorgen so auch für einen besseren Schlaf.

Die meisten Ballaststoffe darin sind löslich, was in Studien schon mehrfach aufzeigte, dass sie den Körper gegen Bauchspeck (Viszeralfett) unterstützen. Das ist wichtig, da Viszeralfett die Chancen auf Entzündungen und chronische Krankheiten wie Diabetes Typ 2 und auch Krebserkrankungen steigern kann.

Wer mehr über Ballaststoffe wissen möchte, findet hier: Die 7 besten Quellen für Ballaststoffe

So viel Vitamin C

Das Orangen und Vitamin C eine enge Beziehung führen, ist wohl weit bekannt, wird nicht auch oft damit für Fruchtsäfte geworben. Eine Orange kann nämlich bis zu 80% des täglichen Bedarfs an Vitamin C decken und unterstützt so das Immunsystem.

Vitamin C hilft dem Körper dabei das wichtige Kollagen herzustellen, welches Entzündungen hemmt und den Körper unterstützt Fett zu verbrennen.

Mehr zu den Wirkungen von Vitamin C, gibt es hier: Vitamin C - Ascorbinsäure

Weitere Nährstoffe

Wichtige und Bekannte Nährstoffe der Orange sind auch Kalium und Vitamin B9 - Folsäure. Kalium unterstützt das Herz und dessen Funktionen, sowie auch die Muskeln und die Muskelmasse.

Folsäure ist wichtig für die Gehirnfunktionen und das Nervensystem, weshalb eine tägliche Zufuhr davon vor allem während Schwangerschaften und bei Schwangerschaftswünschen stark empfohlen wird. Folsäure wirkt in Maßen auch gegen Depressionen und Ab wann ist Vergesslichkeit.

Weiteres enthalten sie:


Bewertung: Ø 5,0 (3 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 23.11.2020
Überarbeitet am: 23.11.2020

Quellen:

Informationsportal https://www.health.com/food/health-benefits-oranges (Aufruf: 23.11.2020)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wie viel sollte man am Tag trinken?

Wie viel sollte man am Tag trinken?

Jeder weiß, dass man genügend über den Tag verteilt trinken sollte. Aber wieviel ist nun wirklich erforderlich? Wovon hängt es ab? Wann mus man mehr trinken?

weiterlesen
Gemüsekick im Winter

Gemüsekick im Winter

Wer sagt, dass es kein Gemüse im Winter gibt? Vieles muss man erst einmal probieren und manches schmeckt im Winter sogar besser als im Sommer.

weiterlesen
Hunger oder Langeweile?

Hunger oder Langeweile?

Essen aus Langeweile ist auf Dauer nicht gesund. Mit ein paar Tricks kann man sich jedoch selbst davon abhalten.

weiterlesen
Die Top 5 Quellen für Zink

Die Top 5 Quellen für Zink

Zink ist ein wichtiges Spurenelement, von dem allem voran Sportler und Schwangere profitieren. Es ist wichtig für den Stoffwechsel und das Immunsystem.

weiterlesen

User Kommentare