Himbeere: So gut und so gesund

Die Früchte dieser Pflanze sind sehr schmackhaft, aber diese haben auch eine große Bedeutung für den gesamten Organismus. Sie wirken entzündungshemmend, beruhigend, harntreibend und schweißtreibend auf den Körper ein. Zudem können verschiedene Verdauungsbeschwerden und Entzündungen im Rachenraum bekämpft werden.

gesunde HimbeerenHimbeeren wirken entzündungshemmend, beruhigend, harn- und schweißtreibend auf den Körper. (Foto by: Dionisvera / Depositphotos)

Die Himbeere gehört zu der Familie der Rosengewächse und diese stammt ursprünglich aus Europa, Asien und Nordamerika. Die Pflanze wird bis zu zwei Meter hoch, ist ein zweijähriger Strauch, trägt weiße Blüten und besitzt rote Früchte. Die Himbeere wird auch als "Königin der Beeren" bezeichnet.

Von Mai bis August werden die Blätter und die Früchte eingesammelt und verarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern wird die Himbeere eingesetzt: bei Skorbut, Rheuma, VerstopfungSodbrennen, Durchfall, Magenentzündung (Magenbeschwerden), Schleimhautentzündungen im Mund und Rachen, Darmentzündung, Hämorrhoiden, Blutungen, Zahnfleischentzündung und bei Blähungen.

Die Himbeere kann auch für eine Frühjahrskur angewendet werden.

Generell werden die Himbeerblätter und die getrockneten Früchte für die Behandlungen verwendet. Für einen Tee benötigt man zwei Teelöffel der Himbeerblätter und diese werden mit ca. 250 ml kochendem Wasser übergossen. Den Tee 10 Minuten ziehen lassen und diesen mindestens dreimal pro Tag aufnehmen.

Ein Tee oder Tinktur mit Himbeerblättern hat eine zusammenziehende und erweichende Wirkung auf die Vagina, Beckenboden und Uterus. So können die Blätter bei Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen, PMS sowie zur Geburtsvorbereitung angewendet werden.

Die Wirkung

Diese bekannte Pflanze enthält folgende Inhaltsstoffe:

Die Himbeere wirkt entzündungshemmend, schweißtreibend, appetitanregend, abführend, zusammenziehend und harntreibend auf den Organismus ein.

Zudem wird das Immunsystem gestärkt, die Harn- und Galleabsonderung wird unterstützt, Darm- und Verdauungsbeschwerden werden positiv beeinflusst, Krebs kann vorgebeugt, der Körper wird belebt, der Stoffwechsel angeregt und die Inhaltsstoffe der Himbeere schützen die Blutgefäße.

Des weiteren ist der niedrige Kaloriengehalt erwähnenswert, 100 Gramm frische Himbeeren haben lediglich 34 kcal. Die Früchte bestehen zu rund 85 Prozent aus Wasser. Durch ihren hohen Ballaststoffgehalt wirken sie außerdem positiv auf die Verdauung.


Bewertung: Ø 3,9 (8 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare