Sandstrohblume als Heilpflanze

Die Sandstrohblume wird besonders bei Gelenkserkrankungen (Gicht, Rheuma), bei Magen-Darm-Beschwerden und bei Gallenerkrankungen eingesetzt. Diese Pflanze enthält wertvolle Inhaltsstoffe und diese haben eine anregende, krampflösende und stimulierende Wirkung auf den gesamten Organismus.

SandstrohblumeDas Kraut und die Blüten der Sandstrohblume werden für die medizinischen Anwendungen herangezogen. (Foto by: alexsol / Depositphotos)

Diese Pflanze Sandstrohblume (Helichrysum arenarium) stammt aus der Familie der Korblütengewächse und diese kommt ursprünglich aus Südskandinavien, Mitteleuropa, Südost- und Osteuropa.

Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus und diese sind: die Pflanze wird bis zu 40 cm hoch, sie hat einen aromatischen Duft, sie trägt gelbe Blüten und hat längliche Blätter. Die Sandstrohblume darf nicht ausgiebig gepflückt werden, da diese vom Aussterben bedroht ist.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden wird diese Heilpflanze eingesetzt und diese sind: bei Magen-Darm-Beschwerden, Hüftschmerzen, Verstopfung, bei einem Wurmbefall, bei Katarrhen, Gelbsucht, Rheuma, Gicht, bei einem Blasenleiden, bei einer Nierenschwäche, bei Gallensteinen, Diabetes, bei starken Brustschmerzen, Arthritis, Hydrops, Ischias, Neuralgien, Taubheitsschmerzen (Beine und Gesicht), Rachitis und Otosklerose.

Das Kraut und die Blüten werden für die Anwendungen herangezogen. Ein Tee besteht aus einem Gramm Blüten und diese werden mit ca. 150 ml heißem Wasser aufgegossen. Der Tee sollte 10 Minuten ziehen können und man sollte diesen eine halbe Stunde nach der Nahrungsaufnahme verzehren.

Die Wirkung

Die Pflanze besitzt folgende Inhaltsstoffe und diese sind: ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide (Naringenin) und Gerbstoffe. Diese haben eine gallentreibende, krampflösende, anregende und stimulierende Wirkung auf den Organismus.

Zudem wird die Galle positiv beeinflusst, die Magensaft- und die Pankreassekretion werden angeregt, verschiedene Schmerzen können erfolgreich gelindert werden und Gelenksprobleme können vermindert werden.


Bewertung: Ø 2,8 (6 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare