Die Stoffwechsel-Diät

Die Stoffwechsel-Diät verspricht viel Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit. Dabei wird auf einen konstanten Blutzuckerspiegel geachtet, welcher den Stoffwechsel positiv beeinflussen soll. Jedoch kommt die Diät mit Risiken.

Stoffwechsel-Diät Die Stoffwechsel-Diät verspricht viel Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Was die Diät verspricht

  • bis zu 5 Kilos in 14 Tagen
  • gesunder Stoffwechsel
  • normales Essen nach der Diät
  • keine Gewichtszunahme für ein Jahr
  • kein Sport notwendig 

Durch die Stoffwechseldiät soll man bis zu fünf Kilo innerhalb kürzester Zeit abnehmen. Der versprochene Zeitraum beträgt dabei meist zwei Wochen. Dabei wird der Stoffwechsel gezielt in den Mittelpunkt gestellt: Es wird auf einen konstanten Blutzuckerspiegel geachtet, welcher den Stoffwechsel positiv beeinflussen und verbessern soll.

Eine eiweiß- und fettreiche Ernährung steht bei dieser Diät im Vordergrund. Kohlenhydrate werden nur in geringen Mengen aufgenommen. Welche Lebensmittel man nun genau essen darf und welche nicht, ändert sich je nach Art der Stoffwechseldiät.

Die Diät verspricht nach zwei Wochen wieder normal essen zu können, ohne die verloren Kilos wieder zuzunehmen.

Anleitung und Tagesplan zur Stoffwechseldiät

Bei einer Stoffwechseldiät wird, wie schon erwähnt, wert auf einen konstanten Blutzuckerspiegel gelegt. Es wird auf eine eiweißreiche Ernährung mit viel Fleisch, Obst, Gemüse, wenig Salz und wenig Öl gesetzt.

Verbotene Lebensmittel während dieser Diät sind Zucker und Alkohol. Kohlenhydrate sind in sehr geringen Mengen erlaubt.

Diese Art abzunehmen geht mit einen vorgegebenen Diätplan einher. Abweichungen und Ausnahmetage sind dabei nicht erlaubt.

Ein Diätplan ist für eine Woche ausgelegt, in der zweiten Woche wiederholt sich dieser einfach noch mal. Ein Diätplan für eine Woche kann wie folgt aussehen:

  • Drei Hauptmahlzeiten
  • keine Zwischenmahlzeiten
  • viel Wasser trinken
  • morgens Kaffee oder Tee

1. Tag

Frühstück: Kaffee schwarz oder Tee ungesüßt
Mittag: Gemüsesalat, dazu 2 hartgekochte Eier
Abend: 1 Hühner- oder Putenschnitzel natur, dazu ein Salat mit viel Essig

2. Tag

Frühstück: Kaffee mit einem Schuss Milch, 1 Kornspitz ohne Belag
Mittag: 1 Hühner- oder Putenschnitzel natur, dazu ein Salat mit viel Essig
Abend: 1 große Ananas, dazu Joghurt mit 1% Fettgehalt

3. Tag

Frühstück: Kaffee mit einem Schuss Milch, 1 Kornspitz ohne Belag
Mittag: 2 hartgekochte Eier, 1 Dose Thunfisch natur (ohne Öl), 1 Kornspitz, dazu Salat
Abend: 10 dag Schinken,  dazu 2 Tomaten

4. Tag

Frühstück: Kaffee schwarz, 1 Kornspitz ohne Belag
Mittag: 1 Geflügelschnitzel natur, dazu ein Salat mit viel Essig
Abend: Gekochte Kartoffeln mit Dill, dazu Gurkensalat

5. Tag

Frühstück: Kaffee mit einem Schuss Milch, 1 Kornspitz ohne Belag
Mittag: 2 Tomaten, 1 Dose Thunfisch natur (ohne Öl), 1 Kornspitz, dazu Salat mit viel Essig
Abend: 20 dag Schinken, Obst nach Wahl (außer Bananen)

6. Tag

Frühstück: Tee mit Zitronensaft
Mittag: 2 hartgekochte Eier, 2 Tomaten, 1 Kornspitz
Abend: Abendessen darf frei gewählt werden, jedoch sind Öl oder Zucker tabu

7. Tag

Frühstück: Kaffee mit einem Schuss Milch
Mittag: ein halbes Grillhuhn, dazu Salat
Abend: Spargel, Tomaten, Obst (jedoch keine Bananen)

Vorteile der Stoffwechseldiät

  • verlangt wenig Eigeninitiative dank Essensplänen
  • Kein Kalorienzählen
  • schneller Gewichtsverlust zu Beginn
  • preisgünstige Diätform

Nachteile der Stoffwechseldiät

Stoffwechsel-Diät Frust Die Ernährung bei einer Stoffwechsel-Diät ist sehr einseitig. (Foto by: GeorgeRudy / Depositphotos)

Wer sollte auf eine Stoffwechseldiät verzichten?

Diese Art der Crash-Diät stellt ein erhöhtes Risiko für Nierenschäden, Nährstoffmangel und Stoffwechselstörungen dar. Auch Kreislaufstörungen sind durch einen derart starke Eiweißzufuhr möglich.

Daher sollten Personen mit Nierenleiden, Diabetes oder Herz-Kreislaufstörungen unbedingt eine Stoffwechseldiät vermeiden.

Unser Fazit zu dieser Diät

Auf lange Sicht gesehen wird diese Diät nicht zu einer Ernährungsumstellung führen. Auch die Abwesenheit von Bewegung und Sport in der Planung ist zu bemängeln. Es gibt keine wissenschaftlichen Belegungen zum Erfolg dieser Diätform. Aus medizinischer Sicht ist von dieser Diät, wie von allen Crash-Diäten, abzuraten, die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen und ein Jo-Jo-Effekt ist praktisch vorprogrammiert.

 


Bewertung: Ø 4,7 (740 Stimmen)

Autor: BSc. Barbara Schulz
Infos zum Autor: Ernährungsberaterin und Diätassistentin
Erstellt am: 01.10.2009
Überarbeitet am: 27.05.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät

Paleo Diät

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Charakteristisch der HCG-Diät sind nicht nur die Verabreichung des Schwangerschaftshormons "humanes Chloriongonadotropin", sondern auch die Reduzierung der Kalorienaufnahme auf maximal 500 kcal pro Tag.

weiterlesen
OMG-Diät

OMG-Diät

Kann man mit der 6-wöchigen Diät wirklich erfolgreich und gesund abnehmen?

weiterlesen

User Kommentare