Machen Kohlenhydrate am Abend dick?

Kohlenhydrate gelten allgemein als böse Dickmacher. In vielen Diäten werden sie daher auch stark bis gänzlich reduziert. Vor allem am Abend, vor dem Zubettgehen, soll sie sich besonders an die Hüften anlegen. Ob das stimmt?

Nudeln als Abendessen Wer am Abend auf Kohlenhydrate verzichtet, fördert den Abbau von Fettreserven. (Foto by: svariophoto / Depositphotos)

Wichtig ist, generell ein Auge auf den täglichen Kohlenhydrat-Verbrauch zu haben. Nudeln und Brot enthalten zum Beispiel reichlich Kohlenhydrate, die wiederum den Blutzucker ansteigen lassen. Dadurch wird im Körper Insulin freigesetzt und Zucker bzw. Glukose, die sich eigentlich im Blut befindet, in die Zellen transportiert. Zudem fördert Insulin den Fettaufbau und sorgt dafür, dass Fett nicht wieder abgebaut werden kann.

Neben der Anzahl an Kohlenhydraten sollte ebenso auf die tägliche Gesamtkalorienzufuhr geachtet werden, um die empfohlene Menge nicht zu überschreiten. Denn wird dem Körper über die Nahrung mehr Energie zugeführt als er verbrennt, kommt es zu einer Gewichtszunahme - ganz egal, zu welcher Tageszeit.

Wer abnehmen möchte, sollte zusätzlich Sport treiben - denn Bewegung lässt die körpereigenen Fettdepots schmelzen.

Abends ohne Kohlenhydrate: Low Carb Ernährung

Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Brot oder Kartoffeln sollten am Abend nicht mehr gegessen werden - stattdessen dürfen eiweißreiche Lebensmittel, wie gedünstetes Gemüse und mageres Fleisch oder Fisch verzehrt werden. Lebensmittel wie Salat, Eier, Käse oder Tofu sind ebenfalls erlaubt. Auch wärmende Gemüseeintöpfe oder Suppen eignen sich fürs Abendessen. Wasser und ungesüßte Tees helfen den Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Dadurch bleibt der Insulinspiegel im Körper niedrig.

Ein weitere positiver Aspekt ist, dass durch diese Essgewohnheit das Wachstumshormon Somatotropin im Körper aktiviert wird. Dies hält den Blutzuckerspiegel konstant, hilft beim Fettabbau sowie beim Muskelaufbau.

Gemütliches Abendessen Gedünstetes Gemüse und mageres Fleisch sollte am Abend bevorzugt werden. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Wer am Abend nicht immer warm essen oder kochen möchte, kann auch auf Rohkost zurückgreifen. Knackige Gurken- und Paprikastücke mit einem Kräuterdip zum Beispiel sind als abendliche Knabberei vor dem Fernseher besser geeignet als Kalorienbomben wie Chips oder Erdnüsse.

Auf diese Lebensmittel sollte besser verzichtet werden

Unter anderem sollten folgende Lebensmittel am Abend tabu sein:

  • Weißmehlprodukte
  • Kartoffeln
  • Nudeln und Reis
  • Pizza
  • süße Getränke (Säfte, Limonaden)
  • Alkohol
  • alle Arten von Süßigkeiten wie Eiscreme, Kuchen, Schokolade und Bonbons
  • fettreiche Snacks, Fast Food
  • Saucen zum Fleisch

Wer unbedingt etwas Süßes braucht, sollte lieber einen Apfel oder anderes Obst essen. Das enthält zwar auch viel Fruchtzucker, ist aber für den abendlichen Verzehr allemal besser geeignet als Lebensmittel, die industriellen Zucker enthalten.

Fazit

Wer am Abend auf Kohlenhydrate verzichtet und auf eine eiweißreiche Ernährung achtet, hat somit gute Chancen um erfolgreich abzunehmen. Der Abbau von Fettreserven läuft auf Hochtouren - denn in der Nacht nimmt der Körper die Energie für die Eiweißverdauung aus den eigenen Depots. Bis zu zwei Kilogramm Gewichtsabnahme pro Monat sind mit dieser Ernährungsumstellung möglich - und das ohne großem Aufwand. Zudem sorgt diese Ernährungsweise für einen besseren und erholsamen Schlaf.


Bewertung: Ø 4,8 (162 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 13.01.2014
Überarbeitet am: 20.07.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bekommt man von Schokolade Akne?

Bekommt man von Schokolade Akne?

Schokolade schmeckt immer gut und kommt in verschiedensten Varianten. Aber stimmt es, dass sie Pickel und Hautunreinheiten verursacht?

weiterlesen
Hilft Schnaps bei der Verdauung?

Hilft Schnaps bei der Verdauung?

Auch in Österreich ist es oftmals noch Brauch nach einem deftigen Mahl einen Verdauungsschnaps nach zu trinken. Aber wie gut hilft das wirklich?

weiterlesen

User Kommentare