Kaffee macht schlank?

Einige Studien bescheinigen dem Koffein, dass es den Appetit zügelt. Des weiteren beschleunigt Koffein den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Aber hilft Kaffee wirklich beim Abnehmen?

Ernährungsmythos: Kaffe macht schlankDas in Kaffee enthaltene Koffein hat eine anregende Wirkung auf den Körper. (Foto by: AlekseyPatsyuk / Depositphotos)

Wirkung von Koffein

Anregende Wirkung

In erster Linie ist Koffein dafür verantwortlich, wenn wir von der anregenden Wirkung des Kaffees sprechen. Das ist aber nicht nur in Kaffee sondern auch in Tee, Cola und Energydrinks enthalten. Bis zu 45 Minuten kann es dauern, bis Koffein in den Blutkreislauf gelangt und so unser zentrales Nervensystem und unseren Körper beeinflusst.

Appetitzügler

Einige Studien bescheinigen dem Koffein, dass es den Appetit zügelt. Wenn es aber nun der stark gezuckerte Milchkaffee ist, mit dem wir unsere Lust auf den Snack unterdrücken möchten, ist der Effekt schnell dahin und wir sind besser beraten einen Apfel zu essen.

Stoffwechsel und Fettverbrennung werden angekurbelt

Ein weiterer Effekt ist die Beschleunigung des Stoffwechsels und der Fettverbrennung, die Lipolyse. Um aber mit Kaffee abzunehmen, sind mehr als 1500 mg Koffein nötig und das erreicht man erst mit einer Menge von ca. 12 Tassen Kaffee pro Tag, sofern Sie vorher nie welchen getrunken haben. Der Körper gewöhnt sich nämlich relativ schnell an das Koffein und so verringert sich auch die anregende Wirkung.

Koffein erweitert Blutgefäße

Während Koffein die Blutgefäße im Gehirn verengt, was etwa zur Linderung von Kopfschmerzen beiträgt, erweitert es die Blutgefäße im Körper und das hat wiederum Einfluss auf unsere sportliche Leistungsfähigkeit, weil der Körper besser mit Sauerstoff versorgt wird. Insofern kann ein Espresso vor dem Sport dazu beitragen, dass wir länger durchhalten und nicht so schnell außer Atem kommen. Den Fettabbau kurbelt aber hier nicht nur der Kaffee an, sondern die intensivere sportliche Betätigung und der damit einhergehende Muskelaufbau.

Nebenwirkungen von zu viel Kaffee

Schlank mit Kaffee?Einige Studien bescheinigen dem Koffein, dass es den Appetit zügeln soll. (Foto by: alexannabuts / Depositphotos)

Zu viel Kaffee hat jedoch auch einige Nebenwirkungen:

  • Der Körper wird sehr schnell von Koffeein abhängig und reagiert mit Entzugserscheinungen, die durchaus ein paar Tage andauern können, obwohl Koffein in der Regel nach vier Stunden vollständig abgebaut ist.
  • Durch die aufputschende Wirkung kann es gelegentlich auch zu Unruhezuständen, Herzrasen und Schlafstörungen kommen.

Die dem Kaffeekonsum zugeschriebene und gefürchtete Blutdruckerhöhung ist andererseits minimal und wirkt sich außerdem nur aus, wenn der Körper nicht daran gewöhnt ist.

Ein Wundermittel ist Kaffee also nicht, aber er kann uns - in Maßen genossen - unterstützen.


Bewertung: Ø 3,9 (34 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi kauen macht schlank?

Kaugummi kauen macht schlank?

Diese Tatsache klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir klären auf, was an dem Ernährungsmythos dran ist.

weiterlesen
Ist Bio gesünder?

Ist Bio gesünder?

Die biologische Landwirtschaft nutzt dem ganzen Ökosystem, doch sind diese Lebensmittel auch gesünder als konventionelle?

weiterlesen

User Kommentare