Galgant als Heilpflanze

Diese Heilpflanze ist ein Verwandter des Ingwers und wird besonders bei Magen- und Darmbeschwerden, bei Appetitlosigkeit und bei Fieber eingesetzt. Zudem können einige nervöse Störungen wie z.B. Schlafstörungen behandelt werden.

Galgant als Heilpflanze Die Heilpflanze Galgant gehört der Familie der Ingwergewächse an. (Foto by: aodaodaodaod / Depositphotos)

Schnellfakten über Galgant

  • In der Küche
    Galant wird oftmals als Ersatz für Ingwer hergenommen, da er sogar leicht milder als die bekanntere Wurzel ist.
  • Inhaltsstoffe
    Der Galgant enthält ätherische Öle, Flavonoide, Gerbsäure, Kampfer, Galangol, Diarylheptanoide und Phenylalkanone.
  • In der Naturmedizin
    Er wirkt entzündungshemmend, fördert die Gallensaftproduktion, ist während der Menstruationsblutung hilfreich, appetitanregend und beruhigend.
  • In der Botanik
    Diese Heilpflanze stammt ursprünglich aus Süd-China, Indien und Thailand und gehört der Familie der Ingwergewächse an.

Welche positiven Wirkungen hat Galgant?

Bei folgenden Beschwerden kann der Galgant eingesetzt werden:

Wann sollte man auf Galgant verzichten?

Galgant ist recht arm an Nebenwirkungen. Dennoch sollten empfohlene Dosierungen eingehalten werden. Nicht anzuwenden ist Galgant während einer Schwangerschaft und bei Kindern. Bei einer zu hohen Dosierung kann es zu Magenschmerzen kommen. Vor Anwendungen ist es ratsam einen ärztlichen Rat einzuholen.

Galgant in der Küche

Es werden vor allem die Wurzeln für die Herstellung der diversen Heilmittel verwendet. Für einen Tee benötigt man zwei Teelöffel Galgantwurzeln und diese wird mit ca. 250 ml heißem Wasser übergossen. Der Tee sollte ca. 5 Minuten ziehen können und es ist empfehlenswert, dass man drei Tassen pro Tag verzehrt. Diese Pflanze findet man auch in diversen Schwedenkräuter-Mischungen. Vor einer solchen Behandlung sollte man einen Arzt oder einen Apotheker konsultieren.

 


Bewertung: Ø 4,7 (15 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 18.01.2010
Überarbeitet am: 17.08.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare