Neo Citran Pulver für Erwachsene

Wenn der Hals kratzt, die Nase rinnt und man von Kopfschmerzen geplagt ist, steht häufig eine Verkühlung vor der Tür. Um diese so rasch wie möglich in den Griff zu bekommen, gibt es einige rezeptfreie Präparate, die in der Apotheke gekauft, oder bestellt werden können.

Neo Citran Pulver ist eine geeignete Methode um Beschwerden wie Frösteln, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen oder Schnupfen zu bekämpfen. Das Heißgetränk, welches Vitamin C beinhaltet, wirkt zudem fiebersenkend und entzündungshemmend. Die Hemmung der Entzündung verhilft dem Erkälteten eine rasche Genesung.

Neo Citran Pulver besteht aus Pheniramin (Antihistaminikum), welches die Sekretbildung und die Abschwelunng an den Schleimhäuten hemmt. Zudem deckt es den Vitamin C-Bedarf, der insbesondere bei Erkältungen niedriger ist, als üblich.

1 Beutel Neo Citran enthält folgende Bestandteile:

  • 500 mg Paracetamol
  • 10 mg Phenylephrin Hydrochlorid
  • 50 mg Ascorbinsäure
  • 20 mg Pheniramin Maleat

Das Heißgetränk ist nur für Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren) geeignet und wird mit heißem Wasser in einem Becher aufgelöst. Bei erreichter Trinktemperatur wird die Flüssigkeit getrunken. Der Beutel darf 3x täglich verwendet werden.

Anwendungsgebiete von Neo Citran:

  • Gänsehaut/Frösteln
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen

Was muss vor der Einnahme von Neo Citran beachtet werden?

Unter folgenden Umständen darf Neo Citran, nicht ohne Konsultation mit einem Arzt, eingenommen werden:

Dosierung und Einnahme

Die Behandlungsdauer mit Neo Citran darf keine 5 Tage überschreiten. Tritt keine Linderung der Erkältungssymptome ein, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Die Einnahme des Pulver erfolgt 3x täglich. Am besten Morgen, Mittags und am Abend.

Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf Neo Citran Pulver nicht eingenommen werden.

Nebenwirkungen & Wechselwirkungen

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Neo Citran auftreten:

  • Müdigkeit
  • Benommenheit
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Mundtrockenheit
  • Allergische Hautreaktionen
  • Fieberanstieg
  • Offene Stellen an den Schleimhäuten
  • allergische Reaktionen des Knochenmarks mit Blutbildungsstörungen

Wechselwirkungen mit anderen Substanzen

Bei der Einnahme folgender Mittel können Wechselwirkungen entstehen:

  • Rifampisin
  • Barbiturate
  • Antiepiletika
  • Chloramphenicol
  • Metoclopramid
  • Salicylamid
  • Anticholinergika
  • zentraldämpfende Medikamente
  • Medikamente
  • Alkohol
  • Digitalis

Aufbewahrung

Das Medikament soll nicht über 25° C gelagert werden. Vor Nässe schützen!

Warnhinweise

Bei gleichzeitigem Alkoholgenuss kann bei der Einnahme von Neo Citran das Reaktionsvermögen gehemmt werden. Zudem kann es bei Personen, mit einer Überempfindlichkeit auf Acetylsalicylsäure oder andere Antirheumatika, zu Asthmaanfällen kommen.

Nach der Einnahme von Neocitran ist das Autofahren oder das Bedienen von großen Maschinen untersagt. Neocitran kann die Verkehrstüchtigkeit und die Wahrnehmung einschränken.

Diese Informationen zum Medikament ersetzen weder ärztliche noch sonstige Fachberatung. Vor allem bei Nebenwirkungen oder für sonstige Informationen ist der behandelnde Arzt oder Apotheker beizuziehen.


Bewertung: Ø 3,5 (196 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sterillium

Sterillium

Sterillium ist ein alkoholisches Desinfektionsmittel, das bakterizid, fungizid und viruzid wirkt.

weiterlesen
Solcoseryl Dental Adhäsivpaste

Solcoseryl Dental Adhäsivpaste

Solcoseryl Dental Adhäsivpaste kann zur Behandlung von Entzündungen der Mundschleimhaut sowie nach zahnmedizinischen Eingriffen zum Einsatz kommen.

weiterlesen
Elmex Gelee

Elmex Gelee

Elmex Gelee gehört zu den Zahnpflegeprodukten der GABA-Gruppe. Es enthält Fluorid und dient zum Schutz des Zahnschmelzes.

weiterlesen
Metamizol

Metamizol

Der pharmakologische Wirkstoff Metamizol hat schmerzstillende, fiebersenkende und krampflösende Eigenschaften.

weiterlesen

User Kommentare