Cordes BPO: Anwendung, Wirkung, Inhaltsstoffe, Wechsel- und Nebenwirkungen

Bei Cordes BPO handelt es sich um ein apothekenpflichtiges Gel, das zur Behandlung von Akne (Acne vulgaris) auf die Haut aufgetragen wird.

Wofür wird Cordes BPO angewendet?

Klinische Studien belegen die Wirksamkeit bei endogen bedingter Akne, also Akne, die von innen heraus verursacht wurde.

Diese Formen der Akne entstehen, wenn es im körpereigenen Stoffwechsel zu Veränderungen kommt. Ein gutes Beispiel dafür ist der veränderte Hormonhaushalt in der Pubertät. So kann hormonbedingte Akne ausgelöst werden bis etwa das 30. Lebensjahr erreicht wird.

Doch natürlich treten auch bei Babys und Kleinkindern Hormonschwankungen und Veränderungen des Stoffwechsels auf, die zu Pickelchen führen können. In der Regel ist es allerdings nicht notwendig bei Kindern eine Aknebehandlung durchzuführen.

Leiden ältere Erwachsene unter endogener Akne, ist die Ursache oftmals in Stoffwechselerkrankungen zu finden. Diese müssen vom Arzt abgeklärt werden.

Durch Anwendung von Cordes BPO kann sich das Hautbild schon nach wenigen Wochen sichtbar verbessern.

In welchen Darreichungsformen ist Cordes BPO erhältlich?

Das Gel ist in drei verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen verfügbar:

CORDES® BPO 3 %

  • empfiehlt sich bei empfindlicher Gesichtshaut
  • kommt besonders zu Beginn der Behandlung zum Einsatz

CORDES® BPO 5 %

  • richtet sich an normale Haut
  • kann im Gesichtsbereich verwendet werden, wenn das Gel mit 3% keine ausreichende Wirkung erzielt

CORDES® BPO 10 %

  • wird vor allem auf der Brust und auf dem Rücken aufgetragen
  • kann im Gesichtsbereich angewandt werden, wenn die niedrigeren Konzentrationen nicht effektiv sind

Wird für dieses Medikament ein Rezept benötigt?

Das Gel kann ohne Rezept in der Apotheke erworben werden.

Inhaltsstoffe von Cordes BPO

Als aktiver Wirkstoff ist Benzoylperoxid enthalten.

Zu den sonstigen Bestandteilen gehören:

  • Propylenglycol
  • Carbomer
  • Natriumhydroxid
  • gereinigtes Wasser

Wirkung von Cordes BPO

Der Inhaltsstoff Benzoylperoxid hat antimikrobielle Eigenschaften. Er hemmt also das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien. Eiter hat dadurch kaum noch eine Chance und kann abfließen.

Darüber hinaus reguliert die Substanz eine überschüssige Talgproduktion (Talgdrüsenhyperplasie) und löst die oberste Hornschicht der Haut. Die Poren bleiben frei.

Bei Akne können entzündliche Prozesse der Haut gelindert werden und Pickel schneller abheilen.
Gleichzeitig wird den Akne-Bakterien der Nährboden entzogen und die Anzahl der Mitesser geht deutlich zurück.

Wichtig ist dabei eine regelmäßige Anwendung von Cordes BPO.

Richtige Anwendung von Cordes BPO

Alle Altersgruppen sollten über den Tag verteilt ein bis zweimal täglich eine ausreichende Menge anwenden.

Ist die Haut besonders empfindlich, muss die Einzel- oder die Gesamtdosis nach Rücksprache mit dem Arzt eventuell reduziert werden. Gegebenenfalls muss auch der Dosierungsabstand verlängert werden.
Ohne Absprache mit dem Arzt darf die Gesamtdosis nicht überschritten werden.

  1. Reinigen Sie die betroffene(n) Hautstelle (n) mit einem milden Waschgel. Das Produkt sollte „nicht komedogen“ sein, also keine Mitesser fördern.
  2. Trocknen Sie Ihr Gesicht oder die betroffene (n) Hautstelle (n) mit einem sauberen und weichen Handtuch. Am besten tupfen Sie sanft, anstatt die Haut durch Reiben und Rubbeln unnötig zu reizen.
  3. Tragen Sie das Arzneimittel mit einem Finger dünn auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf.
  4. Waschen Sie sich sorgfältig die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen, den Schleimhäuten sowie dem Mund - und Nasenbereich.

Hinweis: Da das Gel Haare und Textilien ausbleichen kann, sollten Sie es von Textilien fernhalten. Verwenden Sie zum Beispiel weiße Handtücher und einen Haarreif.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Anwendung hängt von der Art der Beschwerden und/oder dem Erkrankungsverlauf ab. In der Regel liegt die Anwendungsdauer bei 4-10 Wochen.

Darf Cordes BPO in der Schwangerschaft verwendet werden?

Liegt eine Schwangerschaft vor, sollte man sich unbedingt an einen Arzt wenden. Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Rolle spielen, ob und wie Cordes BPO in der Schwangerschaft angewendet werden kann.

Im letzten Monat der Schwangerschaft darf Cordes BPO nicht verwendet werden, da die Gefahr zu groß ist, dass möglicherweise ein schädliches Abbauprodukt in den Blutkreislauf des Babys gelangt.

Auch in der Stillzeit sollte der Arzt die Ausgangslage abklären und die Pateintin entsprechend beraten, ob und wie sie mit dem Stillen fortfahren kann.

Welche weiteren Gegenanzeigen gibt es?

Bei einer Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe darf Cordes BPO nicht verwendet werden. Das betrifft auch Überempfindlichkeiten an den Schleimhäuten in Augen, Mund und Nase. Ebenso wenig darf das Medikament von Patienten mit vorgeschädigter Haut genutzt werden.

Unter Umständen sollte von der Anwendung auch bei trockener Haut und gleichzeitiger Tendenz zu allergischen Reaktionen abgesehen werden.

Nebenwirkungen von Cordes BPO

Zu den unerwünschten Begleiterscheinungen gehören lokale Reizerscheinungen an der Auftragungsstelle, wie:

  • ausgetrocknete und spannende Haut
  • Bildung von Schuppen auf der Haut
  • Brennendes Hautgefühl
  • Juckreiz
  • Rötung der Haut

Es können außerdem allergische Reaktionen ausgelöst werden, wie:

  • Hautrötung
  • Schnupfen
  • Juckreiz
  • Schleimhautschwellung
  • Juckende und gerötete Augen
  • Verengung der Atemwege (Asthma)
  • In seltenen Fällen: allergischer Schock mit Bewusstlosigkeit

Sofern während der Behandlungen Befindlichkeitsstörungen oder Veränderungen auftreten, sollte ein Arzt oder Apotheker informiert werden.

Wechselwirkungen von Cordes BPO

Einige Arzneimittel können bei gleichzeitiger Anwendung Wechselwirkungen verursachen.
Vor Behandlungsbeginn sollten also sämtliche bereits verwendete Arzneimittel beim Arzt oder Apotheker angegeben werden. Das betrifft auch Arzneimittel, die nur gelegentlich zum Einsatz kommen oder die bereits vor einiger Zeit angewandt worden sind.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Auf eine übermäßige UV-Strahlung (Solarium oder ausgedehntes Sonnenbaden) sollte verzichtet werden, da die Haut während der Behandlung mit Cordes BPO empfindlicher ist.

Lösungsmittel wie Propylenglycol oder E 477 können Hautreizungen verursachen.

Diese Informationen zum Medikament ersetzen weder ärztliche noch sonstige Fachberatung. Vor allem bei Nebenwirkungen oder für sonstige Informationen ist der behandelnde Arzt oder Apotheker beizuziehen.


Bewertung: Ø 3,6 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Immun 44 Saft

Immun 44 Saft

Bei Immun 44 Saft handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung des menschlichen Immunsystems.

weiterlesen
Dexibuprofen

Dexibuprofen

Die Substanz Dexibuprofen ist ein Schmerzmittel und Entzündungshemmer und wird bei leichten bis mäßig starken Schmerzen angewendet.

weiterlesen
Doxycyclin - Antibiotikum

Doxycyclin - Antibiotikum

Bei Doxycyclin handelt es sich um ein Breitband-Antibiotikum, das der Wirkstoffgruppe der Tetrazykline angehört.

weiterlesen

User Kommentare