Frauenmantel als Heilpflanze

Diese Pflanze wird vor allem bei Durchfallserkrankungen, bei Hauterkrankungen und bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Durch die Einnahme von Frauenmantel kann man den Körper beruhigen, Krämpfe lösen und Entzündungen lindern.

Frauenmantel als Heilpflanze Frauenmantel hat eine beruhigende und krampflösende Wirkung. (Foto by: Colour / Depositphotos)

Schnellfakten über Frauenmantel

  • In der Küche
    In der Küche ist die Verwendung von Frauenmantel eher selten. Die Blätter sind jedoch nicht giftig und können als Ergänzung zu Wildkräutersalaten hinzugegeben werden.
  • Inhaltsstoffe
    Diese Heilpflanze enthält Gerbstoffe, Favonoide, Bitterstoffe, Phytosterin, Glykoside, Saponine, Tannine und ätherisches Öl.
  • In der Medizin
    Die Wirkstoffe des Frauenmantels haben eine adstringierende, tonisiernde, harntreibende, krampflösende, blutreinigende, blutbildende, blutstillende, reinigende und beruhigende Wirkung auf den Organismus.
  • In der Botanik
    Diese Pflanze gehört zu den Rosengewächsen und stammt ursprünglich aus Europa, Asien und Nordamerika.

Welche positiven Wirkungen hat Frauenmantel?

Haut und Schleimhäute

Gerbstoffe der Pflanze haben eine zusammenziehende Wirkung auf die menschliche Haut und Schleimhäute. Diese Gerbstoffe wirken vor allem auf die Eiweißstrukturen wodurch sich die Gewebsschichten zusammenziehen und fest werden. Dadurch können kleine, oberflächliche Wunden auf der Haut geschlossen werden und Juckreiz gelindert. Auch Reizungen der Mundschleimhaut können behandelt werden.

Durchfall

Wird der Durchfall von Magen-Darm-Keimen verursacht, so wirken die Gerbstoffe den oben genannten Effekt auch auf die Darmschleimhaut aus. So können Bakterien schlechter eindringen und Entzündungen werden reduziert. Eine Behandlung für Durchfall sollte jedoch mit einem Arzt abgestimmt werden, vor allem wenn die Dauer länger als drei Tage hält.

Menstruationsbeschwerden

Bereits früher wurde Frauenmantel traditionell oft gegen Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Dabei wird der Pflanze die Linderung von Hormonstörungen, krampflösende Eigenschaften und die Regulierung von unregelmäßigen Blutungen nachgesagt. Auch das Prämenstruelle Syndrom (PMS), sowie wie Beschwerden der Wechseljahre sollen sich damit lindern lassen.

Wann sollte man auf Frauenmantel verzichten?

  • Schwangerschaft
    Während einer Schwangerschaft sollte aus Sicherheitsgründen auf eine Einnahme von Frauenmantel verzichtet werden. Auch kann es durch Empfindlichkeit zuMagenbeschwerden und Übelkeit kommen und es mangelt an repräsentativen Studien zu der genauen Wirkung.
  • Medikamente
    Auch bei der Einnahme von Medikamenten sollte man auf die Einnahme verzichten um mögliche Nebenwirkungen zu verhindern. Die Heilpflanze könnte die Wirkungen der Medikamente beeinträchtigen.
  • Mangelnde Studien und Kinder
    Beschwerden von Babys Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren, sollten lieber ärztlich überprüft und nicht mit Hausmitteln wie Frauenmantel behandelt werden. Genaue Studien zur Wirkung von Frauenmantel bei Kindern gibt es keine und daher wird eine solche Behandlung auch eher abgeraten.

Frauenmantel als Hausmittel

Produkte mit Frauenmantel gibt es in Form von Tabletten, Kapseln, Tinkturen, Salben und Cremen in Apotheken und Drogerien zu kaufen. Hausmittel wie Frauenmanteltee können auch leicht selbst zubereitet werden. Abgekühlt kann der Tee auch für reinigende Umschläge auf der Haut zum Einsatz kommen.

Tee selbst herstellen

  • Frauenkraut fein schneiden
  • 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser aufgießen
  • 10 min ziehen lassen
  • Tee durch ein Sieb gießen

Der Tee kann zwischen 3 bis 4 Mal täglich zwischen den Mahlzeiten getrunken werden. Frauenmantel eignet sich auch gut in Kombination mit Heilpflanzen wie Schafgarbe oder Mönchspfeffer.


Bewertung: Ø 3,4 (5 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 18.01.2010
Überarbeitet am: 22.06.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare