Spitzwegerich als Heilpflanze

Der Spitzwegerich wird besonders bei Erkrankungen der Atemwege (Husten), bei Entzündungen (Magen, Augen und Darm) und bei blutenden Wunden eingesetzt. Die Inhaltsstoffe dieser Pflanze wirken beruhigend, entzündungshemmend, desinfizierend, harntreibend und schleimlösend auf den Organismus.

SpitzwegerichDie Heilpflanze Spitzwegerich kann die Wundheilung beschleunigen. (Foto by: PMARACENA / Depositphotos)

Steckbrief und Merkmale von Spitzwegerich

Der Spitzwegerich (Plantago lanceolata) gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae) und diese stammt ursprünglich aus Europa, Asien und aus Amerika.

Diese Pflanze zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • es handelt sich um eine krautige, mehrjährige und winterharte Pflanze
  • die Blüten sind bräunlich
  • sie wird bis zu 50 cm groß
  • die Blätter sind Spitz

Verwechslungsgefahr

Beim Sammeln von Spitzwegerich kann es schon mal vorkommen, dass man Breitwegerich erwischt, denn die beiden Heilpflanzen sehen sich sehr ähnlich.

Es gibt jedoch einige Unterschiede - so besitzt der Breitwegerich (Plantago major) breitere Blätter, die eiförmig sind und platt am Boden aufliegen. Da auch der Breitwegerich Heilwirkungen besitzt, ist es nicht so schlimm, wenn die beiden Pflanzen verwechselt werden.

Sammelzeitraum

Die Blätter des Spitzwegerich werden von Mai bis August und die Wurzeln von August bis Oktober gesammelt und verarbeitet.

Inhaltsstoffe

Diese Pflanze enthält folgende Wirkstoffe und diese sind: Schleimstoffe, Saponine, Glykoside, Aucubin, Gerbstoffe, Kieselsäure, Vitamin C, antibiotische Stoffe, ätherisches Öl und Lab-Enzym.

Die Wirkung

Diese Stoffe wirken antibakteriell, adstringierend, blutreinigend, blutstillend, entzündungshemmend, desinfizierend, harntreibend und schleimlösend auf den Körper.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden wird die Pflanze eingesetzt: bei Appetitlosigkeit, Bronchitis, Asthma bronchiale, Keuchhusten (Pertussis), Katarrhen der oberen Luftwege, bei einer Erkältung (grippaler Infekt), Halsentzündung, Gastritis, Magenschleimhautentzündung, Darmschleimhautentzündung, Verstopfung (Obstipation), Durchfall, Adipositas (Fettsucht), bei einer Leberschwäche, Blasenschwäche - Harninkontinenz, bei Ödemen (Wasseransammlung im Gewebe), Augenentzündungen, Insektenstichen, Quetschungen, Hautabschürfungen, Ekzemen , bei leichten Verbrennungen, Furunkeln, Hämorrhoiden, Soor (Kandidose), Bindehautentzündung (Konjunktivitis) und bei einer Eierstockentzündung.

Zudem können die Atemwege befreit werden, die Wundheilung wird beschleunigt, die Verdauung wird angeregt, der Stoffwechsel kommt in Schwung (sehr hilfreich beim Abnehmen) und die eigene Abwehr wird gestärkt.

Die Blätter, Wurzeln und die Samen werden für die medizinischen Anwendungen herangezogen.

Zubereitung Spitzwegerich-Tee

Für einen Tee zwei Teelöffel getrocknetes Spitzwegerich-Kraut mit 200 ml kochend heißem Wasser aufgießen, zugedeckt und für 10 Minuten ziehen lassen, abgießen und schluckweise trinken.

Salat mit Spitzwegerich

Frische, junge Blätter eignen sich sehr gut als Zutat für einen frischen Salat. Jedoch müssen diese gründlich gewaschen werden.

Sirup mit Spitzwegerich

Hierfür werden 50 Gramm Spitzwegerich-Kraut (getrocknet oder frisch) mit einem Liter kochend heißem Wasser übergossen. Das Ganze 30 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb abgießen, den Sud wieder in den Topf geben, bei mittlerer Hitze ohne Deckel kochen lassen bis sich die Flüssigkeit etwa um die Hälfte reduziert hat. Anschließend  300 Gramm hochwertigen Honig hinzfuügen, gut verführen und in Flaschen abfüllen.

Dieser Sirup kann bei Husten angewendet werden, hierfür je einen Teelöffel nach den Mahlzeiten einnehmen.

Schwangerschaft, allergie, Creme herstellen, Erkältung, für Kinder, giftig, geschmack, gesund, Inhalieren, in der Stillzeit, Juckreiz, mandelentzündung, milchstau, magenschleimhautentzündung, neurodermitis, offene wunden, ohrenschmerzen, offene beine, räuchern, raucherentwöhnung, Rezept Tinktur, Tropfen, Tinktur, Umschlag, Verdauung, Vitamine, Wickel, Wechselwirkungen, Wundheilung, Zahnschmerzen


Bewertung: Ø 4,6 (9 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare