Pfingstrose als Heilpflanze

Diese Giftpflanze wird besonders bei Hauterkrankungen, bei Kopfschmerzen, bei Hämorrhoiden und bei Verdauungsstörungen eingesetzt. Die Inhaltsstoffe von dieser haben eine krampflösende, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung auf den gesamten Organismus. Eine solche Behandlung sollte aber nicht ohne ärztliche Aufsicht durchgeführt werden.

Pfingstrose Die Heilpflanze Pfingstrose wird unter anderem bei Hauterkrankungen angewendet. (Foto by: Haupt / Privat)

Steckbrief und Merkmale der Pfingstrose

Die Pfingstrose kommt aus der Familie der Pfingstrosengewächse und sie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum bis hin an die Alpen-Südseite. Sie besitzt folgende Merkmale:

  • sie hat große schöne Blüten
  • diese Pflanze wird bis zu 60 cm hoch
  • sie ist giftig

Sammelzeitraum

Von Mai bis Juni werden die Blüten und im August sowie September werden die Wurzeln gesammelt und weiterverarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern kann diese Pflanze eingesetzt werden: bei Gicht, Rheuma, Epilepsie, Darmstörungen, bei einem hohen Blutdruck, Fissuren, Hämorrhoiden, Migräne, Kopfschmerzen, bei Verbrennungen, Hautabschürfungen, Furunkeln, Sonnenbrand), Menstruationsbeschwerden und bei Gastritis.

Vor einer solchen Behandlung sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden, da es sich um eine starke Giftpflanze handelt!

Inhaltsstoffe der Pfingstrose

Diese Heilpflanze enthält Monoterpenester-Glucoside, Alkaloid Paeoni Anthocyanglykoside, Paeoniflorin, Harzsäure, Saccharose und Gerbstoffe.

Die Wirkung

Diese Stoffe haben eine schmerzstillende, fiebersenkende, entzündungshemmende, beruhigende und gefäßerweiternde Wirkung auf den Körper.

Außerdem können Verspannungen gelöst, die Herzfunktion gestärkt, der Organismus ausgeglichen, das Hautbild verbessert werden. Zudem werden die Atemwege frei und der Magen wird beruhigt.


Bewertung: Ø 3,0 (11 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 27.01.2010
Überarbeitet am: 03.05.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare