Nieswurz als Heilpflanze

Diese Giftpflanze wird besonders bei Magen- und Darmerkrankungen, bei einer Nervenstörung, bei einer Krebserkrankung und bei Herzbeschwerden eingesetzt. Die Inhaltsstoffe von dieser besitzen eine harntreibende, beruhigende, reinigende und schleimlösende Wirkung auf den gesamten Körper.

Nieswurz als Heilpflanze Nieswurz besitzt eine harntreibende, beruhigende, reinigende und schleimlösende Wirkung. (Foto by: Kassandra2 / Depositphotos)

Diese Pflanze findet man in den westlichen Alpen (andere Arten aus Europa, Kleinasien, Zentralasien, Nordamerika) und sie stammt aus der Familie der Hahnenfußgewächse. Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus und diese sind: diese Pflanze ist giftig, sie wird bis zu 25 cm hoch und je nach Art besitzt diese grüne, weiße, rote oder rosafarbene Blüten (25 verschiedene Arten).

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann diese Heilpflanze eingesetzt werden und diese sind: bei Herzbeschwerden, Verstopfung (Obstipation), Epilepsie, Durchfall, Fieber, Bronchitis, bei Zahnschmerzen, bei Ohrenschmerzen, bei einer Nervenschädigungen, Schwindel, Fallsucht, Schwermut, Gicht, Rheuma, bei einer Krebserkrankung, bei Milzbeschwerden, Ödemen, Flechten, Ausschlägen, Tuberkulose, bei einem Nierenleiden, Wassersucht, Gelbsucht, bei Kopfschmerzen, Magenbeschwerden und bei Geschwüren.

Die Wurzeln und der Wurzelstock werden für die verschiedenen Anwendungen herangezogen. Vor einer Behandlung mit dieser Pflanze sollte man einen Arzt konsultieren, da es sich um eine starke Giftpflanze handelt und eine falsche Dosierung tödlich enden könnte.

Die Wirkung

Diese Pflanze hat folgende Inhaltsstoffe und diese sind: Digitalis-Glykoside, Helleborein, Helleborin, Saponine und Cyclopamin. Diese haben eine krebshemmende, beruhigende, harntreibende, reinigende und schleimlösende Wirkung auf den Körper. Zudem kann das Zahnfleisch gestärkt werden, die Milztätigkeit wird reguliert, das Herz wird gestärkt, physische Krankheiten können gelindert werden, der Magen kann beruhigt werden und Hautausschläge können beseitigt werden.


Bewertung: Ø 4,3 (4 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 27.01.2010
Überarbeitet am: 07.04.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare