Aromatherapie

Bei der Aromatherapie handelt es sich um die kontrollierte Verwendung von ätherischen Ölen zur Erhaltung der Gesundheit. Die Aromatherapie wird sowohl in Privathaushalten wie auch von Ärzten und Heilpraktikern angewendet. Durch die Aromatherapie sollen der Körper, der Geist und die Seele positiv beeinflusst werden.

AromatherapieEine Aromatherapie wirkt entspannend und wohltuend auf Körper, Geist und Seele. (Foto by: matka_Wariatka / Depositphotos)

Geschichtlicher Hintergrund

Bereits in alten Kulturen kamen ätherische Öle zur Anwendung. Begründet wurde der Begriff Aromatherapie und die dazugehörigen Verfahren aber erst mit dem Buch des Chemikers René Gattefossé aus Frankreich. Nach einem Unfall in seinem Labor tauchte er spontan die verletzte Hand in Lavendelöl, der Heileffekt war erstaunlich. Das veranlasste ihn dazu, die ätherischen Öle und deren Wirkung unter die Lupe zu nehmen.

Anwendungsvarianten der Aromatherapie

Es gbit verschiedene Varianten der Aromatherapie:

  • sanftes Einmassieren des verdünnten Öles in die Haut
  • als Badezusatz
  • als Raumduft

Eine Massage kombiniert mit ätherischem Aromaöl ist zweifelsohne sehr entspannend, doch worauf die Wirkung tatsächlich basiert, ist nicht geklärt – auf der Massage, der Wirkung des Öls oder beidem zusammen?

Da die verschiedenen Öle wiederum unterschiedliche Wirkungen auf die Patienten haben oder auch auf deren Beschwerden, werden sie auch entsprechend variabel eingesetzt.

Behandlung

Eine Behandlung bei einem Aromatherapeuten dauert zwischen einer und zwei Stunden. Nach einem Patientengespräch und einer eventuellen, kurzen körperlichen Untersuchung, massiert der Therapeut das jeweilige Öl sanft in die Haut des Patienten ein. Das wird in den meisten Fällen als entspannend und angenehm empfunden.

Ätherische Öle können über den Geruchssinn, die Inhalation oder oral eingenommen ihre Wirkung entfalten.

Beliebte Öle

Kamillenöl

Kamille wirkt vor allem entzündungshemmend und beruhigend.

Teebaumöl

Teebaum hat eine positive Wirkung auf das seelische Wohlbefinden.

Lavendelöl

Lavendel ist vor allem für seine beruhigende Wirkung bekannt und hilft unter anderem auch bei Erkältungskrankheiten.

Eukalyptusöl

Eukalyptus wird vorwiegend bei Atemwegserkrankungen und bei Grippe und Fieber eingesetzt.

Zitronenöl

Die Inhaltsstoffe der Zitrone wirken entzündungshemmend, blutreinigend, harntreibend, beruhigend und antibakteriell.

Jasminöl

Jasmin hilft Schmerzen zu lindern (vor allem bei Beschwerden während der Mentruation, aber auch bei Kopfschmerzen kann es nützlich sein), bei Hautbeschwerden und bei Nervosität.

Salbeiöl

Salbei wird besonders bei Entzündungen aller Art, bei Erkrankungen der Atemwege, bei Frauenbeschwerden und bei Gelenkserkrankungen eingesetzt.

Thymianöl

Thymian hilft ebenfalls wie Eukalyptusöl bei Atemwegserkrankungen, bei einer Verdauungsschwäche und bei Menstruationsbeschwerden.

Aromatherapie und ihre Wirkung

In klinischen Studien wird die entspannende Wirkungsweise von Aromaölmassagen oder Aromatherapie-Massagen zwar bestätigt, jedoch hält die Wirkung nicht lang an.

Da ätherische Öle durchaus toxische Erscheinungen oder Nebenwirkungen hervorrufen können, müssen sie genau dosiert bzw. verdünnt sein. Die meisten ätherischen Öle werden heutzutage synthetisch hergestellt. Nicht zu vergessen ist weiters die Möglichkeit von allergischen Reaktionen.

ätherisches Öl für eine AromatherapieDie verschiedenen ätherischen Öle haben unterschiedliche Wirkungen auf unseren Körper. (Foto by: duskbabe / Depositphotos)

In vielen privaten Haushalten werden ätherische Öle in Duftlampen oder als Badezusätze verwendetn. Doch im privaten Bereich wird selten von Aromatherapie gesprochen. Auch für den Whirlpool werden spezielle Aromaöle angeboten. Durch das ständige Umwälzen des Wassers der Düsen wird das Öl besonders gut während des Bades aufgenommen. Ätherische Öle sind in Drogeriemärkten oder in Apotheken erhältlich und sind für Jedermann anwendbar. Jedoch sollte beim Kauf auf eine gute Qualität des Öles geachtet werden.

Fazit

Die Wirkung kann zu einer Minderung der Beschwerden führen, wenn auch nur zeitlich bedingt. Nicht belegt ist, dass eine Aromatherapie bei bestimmten Erkrankungen als Behandlung helfen kann.


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die heilende Kraft der Edelsteine

Die heilende Kraft der Edelsteine

Mithilfe der Anwendung von bestimmten Heil- und Edelsteinen kann die körperliche und seelische Gesundheit gefördert und unterstützt werden..

weiterlesen
Therapeutic Touch

Therapeutic Touch

Diese alternativmedizinische Behandlungsform kann unterstützend bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

weiterlesen

User Kommentare