Quitte: gesundes Nahrungsmittel und Heilpflanze

Diese Pflanze wird oftmals für die Marmeladenherstellung verwendet, aber diese hat nicht nur einen außergewöhnlichen Geschmack, sondern auch eine wohltuende Wirkung auf den Organismus. Bei Verdauungsstörungen, bei Atemwegserkrankungen und bei diversen Entzündungen wird die Quitte eingesetzt. Die Inhaltsstoffe wirken beruhigend, kühlend, krampflösend und entzündungshemmend auf den Körper.

Quitte als Heilpflanze Besonders bei Verdauungsproblemen und bei Entzündungen kann die Heilpflanze Quitte angewendet werden (Foto by: Slast / Depositphotos)

Merkmale und Steckbrief

Die Quitte kommt aus der Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus Nordpersien, dem Mittelmeerraum und aus Asien (heutzutage wird diese in Mitteleuropa kultiviert).

Diese Pflanze zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: sie wird bis zu 8 Meter hoch, diese trägt weiß-rosarote Blüten und birnenartige Früchte (diese schmecken herb).

Sammelzeitraum

Die Früchte werden von September bis Oktober und die Blätter werden von Mai bis September gesammelt und verarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern kann diese Pflanze eingesetzt werden: bei Durchfall, Husten, Bronchitis, Halsschmerzen, bei einer Rachenentzündung, Erkältung, bei Sodbrennen, Gebärmutterbeschwerden, Mundgeruch, bei einer Magenschleimhautentzündung, Darmentzündung, Verstopfung, Hämorrhoiden, Gicht-Erkrankung, Anämie, Bluthochdruck, Nervosität, Dekubitus, Schlaflosigkeit und bei verschiedenen Wunden (Brandwunden, blutenden Wunden).

Die Früchte, Blätter und die Samen werden für die Anwendungen herangezogen.

Inhaltsstoffe der Quitte

Die Quitte enthält Vitamin C, Gerbstoffe, Gerbsäure, Amygdalin, Emulsin, organische Säuren, Pektin, Schleimstoffe und Zink.

Die Wirkung

Diese Inhaltsstoffe wirken schleimlösend, kühlend, harntreibend, entzündungshemmend, erweichend, blutbildend und adstringierend.

Außerdem kann die Verdauung gestärkt werden, Erkältungen werden schneller überwunden, Hautentzündungen können behoben werden und die Wundheilung kann beschleunigt werden (besonders bei schlecht heilenden Wunden).


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 27.01.2010
Überarbeitet am: 10.12.2019

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare