Ernährung bei einer Fettleber

Wie kann eine ausgewogene Ernährung die Schilddrüse während einer Überfunktion unterstützen? Was darf man essen und was sollte gemieden werden?

Ernährung bei einer Fettleber Hülsenfrüchte sind eine vielfältige und schmackhafte Quelle für Ballaststoffe (Foto by: anaumenko / Depositphotos)

Warum ist eine Ernährungsumstellung bei einer Fettleber wichtig?

Bei einer Fettleber kommt es zu Ablagerungen von Fett in den Leberzellen. Die Leber, welche Nährstoffe umwandelt und Gifte aus dem Blut filtert, wird dadurch in ihren Funktionen gestört und es kommt zu einem Krankheitsbild. Auch Vernarbungen und eine Vergrößerung der Leber ist dadurch möglich. Unbehandelt kann eine Fettleber auch lebensbedrohlich werden.

Was sollte man während einer Fettleber essen?

Besonders empfehlenswert ist es auf Vollkost umzusteigen, Kalorien zu reduzieren und Vollkornprodukte vermehrt in die Ernährung mit einzubauen. Allem voran sollte es jedoch an Obst und Gemüse im Ernährungsplan nicht mangeln.

Gesundes Gemüse:

Gesundes Obst:

Eiweißbedarf decken:

  • Eier
  • fettarmes Joghurt
  • fettarmer Topfen
  • fettarmer Käse
  • magerer Fisch
  • Tofu
  • Hülsenfrüchte

Ernährung bei einer Fettleber Tofu bietet eine vegane Alternative zu Fleisch und punktet bei Fettarmut. (Foto by: HandmadePicture / Depositphotos)

Was sollte man während einer Fettleber nicht essen?

Auf Weißmehlproduklte sollte bestmöglich verzichtet werden. Bei einer Fettleber sollte man möglichst auf Kohlehydrate, Glucose, Fructose und Saccharose achten und diese in der Ernährung weglassen, da sie die Krankheit nur begünstigen. Aus dem gleichen Grund sind auch Süßgetränke und andere Zuckerbomben strengstens verboten. Man sollte auch nicht auf Light Fruchtsäfte hereinfallen.

Kurz gesagt: Der Zucker muss so gut wie möglich reduziert werden!

  • Weißmehlprodukte
  • Mais
  • Konservenobst
  • Trockenobst
  • Obstmus
  • Pommes
  • Bratkartoffeln
  • Ananas

Was man sonst noch tun kann

  • Viel Flüssigkeit zu sich nehmen 
    Pro Tag sollten um die zwei Liter oder mehr an Flüssigkeit zu sich genommen werden. Am besten bietet sich hier Wasser ohne Kohlensäure und sonstige Zusätze an. Auch milde Tees (kein Schwarzer Tee) ohne Zucker können den Körper gut unterstützen. Auf Obstsäfte und Limonaden sollte aufgrund des Zuckers vollständig verzichtet werden.
  • Alkohol vermeiden 
    Wer sich von einer Fettleber erholen möchte, muss unbedingt den Alkoholkonsum vollständig einschränken. Auch kleinste Mengen an Alkohol, zum Beispiel in Schokolade enthalten, kann bereits negativ auf eine bereits geschädigte Leber einwirken. Nur mit einem vollständigen Verzicht kann sich die Leber wieder regenerieren, auch wenn es einige Wochen dauern kann.
  • 3 Mahlzeiten am Tag 
    Es ist wichtig das Essen auf drei strikte Mahlzeiten am Tag einzuteilen und nicht zu viel zwischendurch zu naschen. Für viele kann das eine große Umstellung bedeuten, jedoch ist es wichtig um der Leber zwischen den Mahlzeiten eine Pause zu gönnen, damit diese in Ruhe alle Arbeiten erledigen kann. Ebenfalls könnte man es mit Intervallfasten versuchen.

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 15.04.2020
Überarbeitet am: 17.04.2020

Quellen:

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrungstherapie-bei-Fettleber,fettleber120.html (Aufruf 14.04.2020)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ernährung bei Schuppenflechten

Ernährung bei Schuppenflechten

Die Art der Ernährung hat einen starken Einfluss auf Gesundheit und unsere Haut und kann Schuppenflechten mildern.

weiterlesen
Ernährung bei Akne

Ernährung bei Akne

Nicht nur schlechte Pflege, auch schlechte Ernährung kann für viel Frust im Gesicht sorgen. Worauf man bei der Ernährung gegen Akne achten sollte.

weiterlesen
Ernährung bei Rheuma

Ernährung bei Rheuma

Zwar kann eine Ernährung Rheuma nicht heilen, jedoch können entzündungshemmende Stoffe in der Ernährung für Erleichterung sorgen.

weiterlesen
Ernährung bei einer Divertikulose

Ernährung bei einer Divertikulose

Bei Divertikulose handelt es sich um eine ernstzunehmende Darmerkrankung, weshalb eine Ernährungsumstellung oft unausweichlich ist.

weiterlesen

User Kommentare