Heilpflanze Sanddorn: Eine wahre Vitaminbombe

Der Sanddorn ist eine wahre Vitaminbombe (Früchte) und wird besonders bei Erkältungskrankheiten, bei Hautproblemen, bei verschiedenen Entzündungen und bei Gelenkserkrankungen eingesetzt. Die Inhaltsstoffe haben eine schleimlösende, entzündungshemmende und appetitanregende Wirkung auf den Körper.

Heilpflanze SanddornDie Früchte des Sanddorns sind wahre Vitaminbomben. (Foto by: DLeonis / Depositphotos)

Steckbrief und Merkmale

Die Pflanze Sanddorn (Hippophae rhamnoides) stammt aus der Familie der Ölweidengewächse, kommt ursprünglich aus Nepal und ist auch unter den Bezeichnungen Haffdorn oder Seedorn bekannt.

Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • die Pflanze besitzt schmale, silbrige Blätter
  • der dornige Strauch kann bis zu 5 Meter hoch werden
  • sie trägt leuchtende orange Früchte (diese haben einen sehr hohen Vitamingehalt) und gelbe Blüten

Von August bis Dezember werden die Beeren und der Samen geerntet und weiterverarbeitet (diese Pflanze darf nicht selbst gepflückt werden, da diese unter Artenschutz steht).

Die Anwendung

Die Beeren und die Samen werden für die verschiedenen Anwendungen herangezogen. Bevor die sauren Beeren genossen werden können, sollten sie einige Minuten gekocht werden. Anschließend werden diese püriert oder durchgesiebt. Man kann daraus einen Saft oder Marmelade herstellen.

Bei folgenden Beschwerden kann diese Heilpflanze eingesetzt werden: bei Hautunreinheiten (Akne, Hautkrankheiten), bei einer Erkältung, Schleimhautentzündungen, bei einer Immunschwäche, bei einem Vitamin-C-Mangel, bei Zahnfleischentzündungen, Appetitlosigkeit, Durchfallerkrankungen, Darmentzündung, Frühjahrsmüdigkeit, Gicht, Rheuma, bei einer Herzschwäche, bei starker Müdigkeit, Dekubitus, Strahlenschäden und bei leichten Verbrennungen.

Zudem wird diese Pflanze als Tonikum verwendet.

Inhaltsstoffe von Sanddorn

Die Pflanze besitzt folgende Inhaltsstoffe:

Die Wirkung

Diese Stoffe haben eine appetitanregende, schleimlösende, adstringierende und tonisierende Wirkung auf den Organismus.

Außerdem können die Abwehrkräfte gestärkt werden, ein Vitaminmangel kann ausgeglichen werden, das Hautbild kann sich verbessern, die Darmfunktion wird angeregt, verschiedene Entzündungen können gelindert werden und Gelenkerkrankungen können vermindert werden.

Vitamin-Booster fürs Immunsystem

Ein köstlicher Saft, um das Immunsystem zu stärken: Hierfür eine Orange sowie eine Zitrone auspressen, dann den Saft mit zwei Esslöffel Heidelbeersaft sowie mit einem Esslöffel Sanddornsaft vermengen und täglich ein Glas davon trinken.


Bewertung: Ø 4,6 (19 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare