Ananas-Diät

Die exotische Ananas ist ganz ohne Zweifel eine sehr leckere Frucht, die in der Küche vielseitige Verwendung findet, aber kann man nur mit dem Essen von Ananas wirklich auf Dauer sein Gewicht deutlich senken, ohne dass es zu Mangelerscheinungen kommt?

Ananasdiät Die Frucht Ananas ist zwar gesund, jedoch ist eine Ananas-Diät weniger empfehlenswert. (Foto by: bhofack2 / Depositphotos)

Was die Diät verspricht

  • Schneller Gewichtsverlust
  • Bikini-Figur in wenigen Tagen
  • alle Vorteile der Ananas
  • schnelle Fettverbrennung

Die Ananas Diät gehört zur so genannten Monodiät oder auch Ein-Lebensmittel Diät, denn man ernährt sich während dieser Diät nur von einem einzigen Lebensmittel – Ananas.

Da Ananas zum einen sehr gut schmeckt und besonders im Sommer sehr erfrischend ist und zum anderen auch noch gesund ist, könnte man meinen, dass eine Ananas-Diät eine tolle Sache ist, um langfristig ein paar Kilo zu verlieren.

Die Ananas ist also der große Star dieser Diät. Vor allem aber auch ihre Inhalte. Die Diät setzt viel auf die Wirkung des Enzyms Bromelain, welches Eiweiße spaltet und im Saft der Ananas enthalten ist. Diese Enzyme bringen angeblich die Fettreserven, die der Körper eingelagert hat, quasi zum Schmelzen. Durch die Enzyme wird die Eiweißverdauung im Körper angeregt, die wiederum setzt den Fettpolstern zu. Wissenschaftlich ist es jedoch nicht bewiesen.

Anleitung zur Ananas-Diät

Eine Ananas-Diät verläuft meist über einen Zeitraum von 3 bis 7 Tagen. Damit gehört sie nicht nur zu den Mono-Diäten, sondern auch zu den berüchtigten Crash-Diäten. Innerhalb kürzester Zeit stellt man die komplette Ernährung um und schränkt sie noch dazu stark ein.

Auch bei der Ananas Diät wird nun jede Mahlzeit durch Ananasfrüchte und Ananassaft ersetzt. Dabei sollte man stets nicht mehr als zwei große Ananasfrüchte zu sich nehmen um die Kalorien nicht zu überschreiten.

Getrunken wird neben dem Ananassaft sonst natürlich auch noch Wasser und ungesüßter Tee.

Vorteile der Ananas-Diät

  • Gesunde Enzyme der Ananas
  • viel Vitamin C
  • schneller Gewichtsverlust
  • viel Flüssigkeit

Nachteile der Ananas-Diät

Ananas Jede Ananas enthält Enzyme, die die Fettreserven im Körper zum Schmelzen bringen. (Foto by: yelenayemchuk / Depositphotos)

Unser Fazit zu dieser Diät

Die Methode der Ananas-Diät liest sich äußerst radikal und das ist sie vermutlich auch. Ananas sind bestimmt nicht die Wunderfrüchte, für die sie in dieser Diät verkauft werden und die große Last an Nebenwirkungen zu dieser Diät spricht dabei eigentlich für sich.

Natürlich kann man mit dieser Diät schnell ein paar Kilos verlieren, aber man bekommt das verlorene Gewicht nach wenigen Tagen genauso schnell auch wieder rauf und hat nebenbei noch dem Körper Schaden zugefügt. Es gibt gesündere Wege um dauerhaft an Gewicht zu verlieren.


Bewertung: Ø 4,7 (55 Stimmen)

Autor: BSc. Barbara Schulz
Infos zum Autor: Ernährungsberaterin und Diätassistentin
Erstellt am: 19.09.2009
Überarbeitet am: 12.06.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät

Paleo Diät

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Die HCG-Diät verspricht innerhalb von acht Wochen bis zu 15 Kilogramm zu verlieren. Erfahren Sie hier, wie die HCG-Diät funktioniert und ob sie wirklich sinnvoll ist.

weiterlesen
Die Low Carb Diät

Die Low Carb Diät

Abnehmen ohne Kohlenhydrate?! Erfahren Sie hier mehr über diese Diät.

weiterlesen
OMG-Diät

OMG-Diät

Kann man mit der 6-wöchigen Diät wirklich erfolgreich und gesund abnehmen?

weiterlesen

User Kommentare