Ohne Frühstück schlank werden?

Viele Menschen, besonders aber Frauen verzichten auf ein Frühstück, weil sie der Meinung sind, dass ein Frühstück dick macht. Oder anders gesagt, sie vertreten die Ansicht, dass sie leichter schlank bleiben, wenn sie nicht frühstücken. Ist an dieser Theorie eigentlich etwas dran?

Gesundes FrühstückDas Frühstück gilt als wichtigste Mahlzeit am Tag. (Foto by: zmaris / Depositphotos)

Gesünder durch’s Leben ohne Frühstück?

Wenn es nach einer alten Volksweisheit geht, dann soll man wie ein König, also möglichst üppig frühstücken. Aber genau das verbieten einige „Diätexperten" und machen damit einen riesigen Fehler. Die meisten Menschen, die nicht frühstücken, behaupten gerne: Wenn man auf das Frühstück verzichtet, kann man zu einem späteren Zeitpunkt am Tag umso mehr essen. Das ist allerdings reiner Selbstbetrug, denn in den meisten Fällen isst man später viel mehr als man zum Frühstück gegessen hätte. Dazu kommt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist.

Warum ist frühstücken so wichtig?

Wer ein gutes und vor allem gesundes zu sich nehmen will, der kann ein Müsli mit frischen Früchten essen, wobei Äpfel die idealen Früchte sind oder auch ein belegtes Vollkornbrot und dazu ein fettarmer Joghurt, ebenfalls mit frischen Früchten garniert. Gut und lecker sind auch Haferflocken.

Ein solches Frühstück ist zum einen sehr kalorienarm und schützt zum anderen vor Essattacken, die spätestens um die Mittagszeit kommen, wenn man ohne Frühstück aus dem Haus geht. Für eine ausgewogene Ernährung ist ein gutes Frühstück sehr wichtig, denn es kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern verhindert auch, dass man zunimmt.

Frühstück ist für den ganzen Körper gesund, wenn es proteinreich und fettarm ist. Menschen, die in aller Ruhe frühstücken, essen vielleicht mehr Kalorien als diejenigen, die nicht frühstücken, aber sie verbrennen über den ganzen Tag mehr Kalorien. Manche Menschen können morgens nichts essen, weil sie keinen Hunger verspüren, aber spätestens nach zwei Stunden kommt der Hunger und dann ist die beste Zeit für einen Brunch.

Frau mit OrangensaftEin gesundes Frühstück unterstützt den Körper und beugt gefürchtete Heißhungerattacken vor. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Nicht zu süß

Auf kalorienreiche und süße Nahrungsmittel wie die beliebte Nuss-Nougat-Creme oder auch auf allzu süße Marmelade sollte man morgens möglichst verzichten, denn so etwas ist für den Körper keine besonders effektive Energiequelle und hilft außerdem dem Organismus nicht dabei, richtig auf Touren zu kommen.

Ein gesundes Frühstück sollte man immer mit viel Sorgfalt auswählen und wenn alle diese Fakten dabei berücksichtigt werden, wird das Frühstück auch nicht zu einer Kalorienbombe. Das Frühstück ist und bleibt wichtig und man sollte nicht darauf verzichten.

Es unterstützt den Körper und bewahrt ihn zudem vor den gefürchteten Heißhungerattacken, die unweigerlich immer dann auftreten, wenn man auf ein Frühstück verzichtet. Die erste Mahlzeit des Tages ist aber nicht nur die wichtigste, sondern auch die wertvollste Mahlzeit des ganzen Tages.


Bewertung: Ø 3,2 (13 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi kauen macht schlank?

Kaugummi kauen macht schlank?

Diese Tatsache klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir klären auf, was an dem Ernährungsmythos dran ist.

weiterlesen
Ist Bio gesünder?

Ist Bio gesünder?

Die biologische Landwirtschaft nutzt dem ganzen Ökosystem, doch sind diese Lebensmittel auch gesünder als konventionelle?

weiterlesen

User Kommentare