Katzenpfötchen als Heilpflanze

Diese Heilpflanze wird bei Gallenbeschwerden, bei Verdauungsstörungen und bei einer Leberschwäche eingesetzt. Die verschiedenen Inhaltsstoffe haben eine schleimlösende, beruhigende und harntreibende Wirkung. Außerdem findet man diese Pflanze in verschiedenen Kosmetikartikeln wieder.

Katzenpfötchen als Heilpflanze Die Blüten der Pflanze Katzenpfötchen besitzene eine heilende Wirkung. (Foto by: Nadym / Depositphotos)

Schnellfakten über Katzenpfötchen

  • In der Medizin
    Das blühende Kraut dieser Pflanze wird für die medizinischen Anwendungen eingesetzt.
  • In der Botanik
    Die Katzenpfötchen stammen aus der Familie der Korbblütengewächse und kommen ursprünglich aus Mittel-, Süd- und Osteuropa.
  • Inhaltsstoffe
    Die Blüten dieser Pflanze enthalten Flavonoide (Isosalipurposid), Bitterstoffe, Gerbstoffe, Harze, Chalcon, Naringin, Helichrysin A und B, Kämpferolglykoside, Apigenin und ätherisches Öl.
  • Weiteres
    Diese Pflanze darf nicht eingesammelt werden, da sie in vielen Gebieten unter Naturschutz steht.

Welche positiven Wirkungen hat Katzenpfötchen?

Die Inhaltsstoffe der Katzenpföchtchen wirken

  • antibiotisch
  • harntreibend
  • hustenreizmildernd
  • krampflösend
  • anregend
  • entzündungshemmend

Außerdem kann der Gallefluss positiv beeinflusst werden, die Magensaft- und Pankreassekretion kann gefördert werden, diverse Entzündungen werden gelindert, Pilze und Mikroben können beseitigt werden und die Durchblutung der Haut wird gefördert.

Diese Pflanze wird bei folgenden Beschwerden eingesetzt:

Wann sollte man auf Katzenpfötchen verzichten?

Vor einer Verwendung von Katzenpfötzchen, sollte unbedingt ein ärztlicher Rat eingeholt werden. Besonders Personen mit Vorerkrankungen und Immunschwächen sollten auf die Verwendung von Katzenpfötchen versichern.

 

 


Bewertung: Ø 4,6 (55 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.01.2010
Überarbeitet am: 09.07.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare