Ernährung bei Herzerkrankungen

Menschen, die an Erkrankungen des Herzens leiden, müssen sich ausgewogen ernähren, da dies eine Senkung des Blutdrucks zu Folge hat, was wiederum die Gefäße schützt. Täglich öfter kleine Mahlzeiten essen, sowie das Bevorzugen fettarmer Speisen und viel Obst und Gemüse sind empfehlenswert.

HerzerkrankungenFür Menschen mit Herzkrankheiten ist es besonders wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. (Foto by: SIphotography / Depositphotos)

Die richtige Ernährung bei Herzerkrankungen

Für Menschen mit Herzkrankheiten ist es besonders wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, da dadurch der Cholesterinspiegel und der Blutdruck gesenkt werden. Das hat positive Auswirkungen auf die Blutgefäße.

  • Empfohlen wird es, mehrmals täglich kleine Portionen zu essen, anstatt ein- oder zwei große Mahlzeiten.
  • Die Speisen sollten schonend zubereitet werden und abwechslungsreich sein.
  • Frisches Obst und Gemüse, bestenfalls fünf Portionen am Tag, sind ideal.
  • Vollkornprodukte sollten ebenso auf dem Speiseplan stehen, sowie Joghurt, fettarme Milch, Käse und Topfen.
  • Auch Fisch zählt zur herzgesunden Ernährung - ein- bis zweimal die Woche Fisch zu verzehren ist ideal, der Fleischkonsum ist dagegen eher einzuschränken.
  • Tierische Fette wie Brat- oder Streichfette tauscht man besser gegen pflanzliche Fette wie Oliven- oder Rapsöl.
  • Eine eher salzfreie Ernährung tut dem Herzen gut, Salz kann beim Kochen durch gesunde Kräuter und Gewürze ersetzt werden.
  • Auf Süßes sollte weitestgehend verzichtet werden.
  • Das Trinken ist zudem sehr wichtig, am besten eignen sich zwei bis drei Liter Mineralwasser oder gespritze Fruchtsäfe. Alkohol ist grundsätzlich nur in kleinen Mengen empfehlenswert, ein Glas Rotwein am Tag schadet aber nicht.

Zusammenfassung der Ernährungstipps bei Herzerkrankungen

  • Getreideprodukte und Kartoffeln öfter verzehren
  • Abwechslungsreich essen
  • Obst und Gemüse, frisch, fünf Portionen am Tag
  • Milch und Milchprodukte täglich essen
  • Ein- bis zweimal die Woche Fisch verzehren
  • Fettarm essen
  • Fleischgerichte, Wurst und Wurstwaren sowie Eier mäßig genießen
  • Salz und Zucker nur in Maßen zu sich nehmen
  • Die Speisen schonend und schmackhaft zubereiten
  • Langsam und bewusst essen
  • Ausreichend trinken
  • Regelmäßig Sport betreiben – bereits einmal die Woche - hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit
  • Übergewicht vermeiden

Beispiele für Lebensmittel mit verstecktem Salzgehalt

Anteil Salz in Gramm pro 100g Lebensmittel

  • Grüne Oliven: 4,03
  • Salami, Landjäger: 2,83
  • Gekochter Schinken: 2,62
  • Vollkorn-Zwieback: 1,65
  • Parmesan: 1,05

Die mediterrane Ernährung

Ernährung HerzerkrankungEine gesunde Ernährung wirkt sich unter anderem positiv auf die Blutgefäße aus. (Foto by: racorn / Depositphotos)

Die mediterrane Küche oder Mittelmeerkost enthält wenig Fett, dafür mehr Ballaststoffe und ist daher gut geeignet für die Gesundheit, insbesondere die Herzgesundheit.

Im Mittelmeerraum werden viel Salat, Gemüse, Obst, Reis, Brot, Nudeln, Nüsse und Hülsenfrüchte gegessen. Statt fettem Fleisch wird Fisch bevorzugt und Geflügel und als Gewürze werden Knoblauch und Kräuter dem Salz vorgezogen. In den Mittelmeerländern gibt es wesentlich weniger Herz-Kreislauf Patienten als in unseren Breiten. Das liegt an den Vitaminen, Ballaststoffen, pflanzlichen Schutzstoffen, einfach ungesättigten Fettsäuren im Olivenöl und den Omega3 Fettsäuren im Fisch, die dem Herzen allesamt gut tun.

Dabei zählt auch in der mediterranen Ernährung die Gesamtmenge der aufgenommenen Kalorien. Beispielsweise Obst und Gemüse sollten nicht zusätzlich, sondern anstelle anderer, kalorienhaltiger Lebensmittel, gegessen werden.

Weitere Informationen zur Ernährung bei Herzerkrankungen

Bei allen Internisten und Allgemeinärzten (eine Liste befindet sich auf unserem Portal) bekommt man Tipps und Lebensmittellisten. Ernährungsberater stellen überdies unterstützend einen individuellen Ernährungsplan zusammen. Das Internet bietet ein großes Maß an Informationen zum Thema, auch im Buchhandel finden Interessierte reichlich fachlich kompetente Bücher.


Bewertung: Ø 3,0 (11 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Richtige Ernährung bei Sodbrennen

Richtige Ernährung bei Sodbrennen

In dem Beitrag verraten wir Ihnen wertvolle Ernährungstipps, wie Sie Sodbrennen wirksam lindern oder beseitigen können.

weiterlesen
Ernährung bei Neurodermitis

Ernährung bei Neurodermitis

Es gibt keine spezielle Neurodermitis-Diät. Prinzipiell hilft es, wenn man jene Lebensmittel, die die Neurodermitis verstärken oder auslösen, weglässt.

weiterlesen
Ernährung bei Schlafstörungen

Ernährung bei Schlafstörungen

Bei Schlafstörungen können bestimmte Lebensmittel eingesetzt werden, die den Blutdruck und den Puls senken und den Stoffwechsel nur wenig ankurbeln.

weiterlesen

User Kommentare