Eibisch als Heilpflanze

Der Eibisch ist eine wahre Wunderwaffe und kann in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Mit dieser Pflanze kann man Atemwegserkrankungen, Entzündungen im Blasen-, Darm- oder Magenbereich und diverse Hautprobleme behandeln und pflegen.

Eibisch als HeilpflanzeEibisch zählt zu den wichtigsten Heilpflanzen in der heutigen Zeit. (Foto by: Kassandra2 / Depositphotos)

Diese Pflanze, auch als Samtapfel bekannt, stammt aus der Familie der Malvengewächse und steht unter Naturschutz. Eibisch ist heimisch in Süd-, Mittel- und Osteuropa. Der Eibisch besitzt folgende markante Eigenschaften:

  • er wird bis zu zwei Meter hoch
  • besitzt runde Blätter
  • trägt kastenartige Früchte
  • hat hellrosarote Blüten

In den Zeitraum von März bis April werden die Wurzeln und von Juli bis August werden die Blüten gesammelt und zu wertvollen Produkten weiterverarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann Eibisch angewendet werden: bei Bronchitis, Durchfall, Husten, leichten Verbrennungen, Heiserkeit, Rachenkatarrh, Magen- und Darmschleimhautentzündungen, Magenübersäuerung, Magengeschwür, Blähungen, Verstopfung, Luftröhrenentzündungen, Erkältung, Mundschleimhautentzündungen, Mundgeruch, Zahnschmerzen, Blasenentzündung, Blasensteine, Epilepsie, Wunden, feuchten Ekzemen, trockener und rissiger Haut, Bisse, Insektenstiche, Splitter in der Haut, Furunkel, Quetschwunden und bei einem Muskelkater.

Für die verschiedenen Anwendungen werden die Blätter, Wurzeln und die Blüten verwendet.

Aus dem Eibisch werden neben Tee auch Packungen und Umschläge hergestellt. Außerdem kann man die Blätter und die Blüten dieser Pflanze auch als Salat verspeisen.

Die Wirkung

Diese Heilpflanze enthält Schleimstoffe (besonders in der Wurzel), ätherisches Öl, Pektin, Saponine, Asparagin, Ephedrin, Gerbstoff, Gerbsäure, Sterine, Cumarine und Zink.

Diese Stoffe wirken auf den Körper beruhigend, harntreibend, tonisierend, entzündungshemmend und blutstillend ein. Weitere positive Wirkungen sind: er ist bei Atemwegserkrankungen sehr förderlich, kann Entzündungen heilen (schneller), verbessert das Hautbild, lässt Mundgeruch verschwinden und ist bei Verdauungs- und Magenbeschwerden sehr effektiv.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare