Efeu als Heilpflanze

Diese Pflanze findet man oftmals an diversen Hauswänden, aber diese hat auch eine positive Wirkung auf den Körper. Bei Bronchitis, Rheuma oder Geschwüren wird diese Pflanze eingesetzt. Es ist zu beachten, dass der Efeu giftig ist und daher darf man diese Pflanze nicht ohne ärztliche Rücksprache anwenden.

Efeu als Heilpflanze Bei der Anwendung von Efeu sollte vorher mit dem Arzt Rücksprache gehalten werden. (Foto by: skaljac / Depositphotos)

Steckbrief und Merkmale

Der Efeu (Hedera helix) gehört der Familie der Araliengewächse an und stammt ursprünglich aus Mittel-, Süd- und Westeuropa.

Dieser besitzt folgende Merkmale:

  • es handelt sich um eine rankende Pflanze (bevorzugt Hauswände)
  • er ist giftig (die schwarzen Beeren ganz besonders)
  • Efeu ist immergrün
  • er trägt kugelförmige Blüten

Sammelzeitraum

Die Blätter werden von Mai bis August gesammelt und weiterverarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann diese Pflanze eingesetzt werden: bei Bronchitis, Hühneraugen, bei Wasserablagerungen im Gewebe, Rheuma, entzündlichen Erkrankungen der Atemwege, Geschwüren, Gicht-Erkrankung, Keuchhusten, allgemeinen körperlichen Schmerzen, diversen Wunden und Cellulitis.

Vor einer solchen Behandlung sollte man einen Arzt konsultieren, denn Efeu ist in der falschen (zu starken) Dosierung giftig.

Generell werden für die Behandlung die Blätter und die nicht blühenden Zweige, in einem geringen Maß verwendet.

Der Efeu kann als Tee, Umschlag oder als Packung (Kompressen, Breiumschläge und Bäder) angewendet werden.

Inhaltsstoffe

Der Efeu beinhaltet Triterpensaponine (Hederacosid C), Saponine, Flavonoide und Kaffesäurederivate.

Die Wirkung

Diese Stoffe schweißtreibend, krampflösend, regulierend, mestruationsregelnd, schleimlösend (Atemwege werden frei), dieser kann Krankheiterreger im Körper töten (Bakterien, Viren, Pilze und Würmer) und Infektionen können erfolgreich bekämpft werden. Zudem hat der Efeu eine antiödematöse Wirkung und daher findet man den Efeu auch in verschiedenen Kosmetikartikeln.


Bewertung: Ø 3,3 (6 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 13.01.2010
Überarbeitet am: 24.03.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare