Vitaminpräparate tun dem Körper gut?

Nahrungsergänzungsmittel – so heißt ein Zauberwort unserer modernen Zeit. Die Werbung will dem Verbraucher weismachen, dass er kein frisches Obst essen muss, um gesunde Vitamine zu bekommen. Ein Vitaminpräparat in Kapselform tut es schließlich auch. Wer das glaubt, der lebt gefährlich!

VitaminpräparateBei einer Überdosierung von Vitaminpräparaten kann es zu gesundheitlichen Schäden kommen. (Foto by: photo-deti / Depositphotos)

Tun Vitaminpräparate dem Körper gut?

In der Werbung werden die unterschiedlichsten Vitaminpillen angeboten, die alle angeblich nur ein Ziel haben: Sie sollen den Körper fit und gesund halten und können immer einen eventuellen Vitaminmangel ausgleichen, besonders dann, wenn man sich zu einseitig und auch zu unausgewogen ernährt.

Der Körper wird durch diese tollen Vitaminpräparate fit und niemand muss sich mehr Gedanken oder ein schlechtes Gewissen machen, wenn er einen eher ungesunden Lebensstil hat. Es reicht schließlich völlig aus, jeden Tag die Vitaminpräparate zu schlucken. Alle, die sich einseitig ernähren oder nicht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, greifen gerne zu Vitaminpräparaten.

Das kann aber unter Umständen fatale Folgen haben. In den meisten Fällen helfen diese Präparate nicht, die Mängel auszugleichen und können sogar zu erheblichen gesundheitlichen Schäden führen, besonders dann, wenn man mit der Dosierung nicht richtig umgeht. Das ist häufig der Fall, wenn Menschen meinen, sie seien bezüglich der Vitamine unterversorgt, obwohl sie sich in diesem Zusammenhang völlig gesund ernähren.

Was kann passieren?

Wenn es zu einer Überdosierung mit Vitaminen kommt, dann kann dies zu körperlichen Schäden wie zum Beispiel zu einer Überversorgung an Beta-Carotin führen. Das wiederum kann das Krebsrisiko besonders bei Rauchern deutlich erhöhen, zu viel Vitamin A selbst kann im schlimmsten Fall zu einer gefährlichen Gelbsucht führen, die Knochen werden dermaßen geschwächt, dass sie brüchig werden.

Ein weiterer Folgeschaden bei einer Überdosierung mit dem Vitamin B6 führt unter Umständen zu Nervenschädigungen. Eine überhöhte Menge an Vitamin D kann die Muskeln schwächen und zudem die Verkalkung der inneren Organe fördern. Die so wichtige Blutgerinnung wird durch eine Überdosis Vitamin E verzögert, was heißt, dass Wunden sich nicht mehr schließen und auch nicht mehr richtig ausheilen können. Zu viel Magnesium führt zu Durchfall und schadet den Nieren und wer zu viel Kalzium zu sich nimmt, der fördert die Bildung von sehr schmerzhaften Nierensteinen.

Bessere Alternative

Gesunde ErnährungEine gesunde Ernährung versorgt unseren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen. (Foto by: livfriis / Depositphotos)

Man sollte sich nach Möglichkeit nicht auf die diversen Vitaminpräparate verlassen und der Werbung keinen Glauben schenken. Das Beste ist es immer noch, mehrmals am Tag frisches Obst und Gemüse zu essen, denn das ist wesentlich sinnvoller und vor allen Dingen auch sehr viel gesünder, als viele in den allermeisten Fällen unnötige und völlig falsch dosierte Vitaminpräparate zu schlucken.

Dazu kommt, dass diese Präparate auch noch sehr teuer sind. Der Glaube, dass Vitaminpräparate immer gesund für den Körper sind, kann unter Umständen gefährlich werden. Außerdem sind viele der angebotenen Vitaminpräparate nicht perfekt zusammengestellt und damit eher ungesund. Um auf Dauer gesund zu bleiben, sollte man besser die Ernährung umstellen und viele gesunde und vor allem natürliche Vitamine zu sich nehmen.


Bewertung: Ø 3,7 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi kauen macht schlank?

Kaugummi kauen macht schlank?

Diese Tatsache klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir klären auf, was an dem Ernährungsmythos dran ist.

weiterlesen
Ist Bio gesünder?

Ist Bio gesünder?

Die biologische Landwirtschaft nutzt dem ganzen Ökosystem, doch sind diese Lebensmittel auch gesünder als konventionelle?

weiterlesen

User Kommentare