Steinsame als Heilpflanze

Diese Heilpflanze ist seit der Antike bekannt und wird besonders bei Hauterkrankungen, bei verscheidenden Entzündungen und bei Nieren- und Blasenbeschwerden eingesetzt. Die Inhaltsstoffe von dieser besitzen eine beruhigende, entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung auf den gesamten Organismus.

Steinsame als Heilpflanze Die Pflanze Steinsame ist sehr selten und sollte daher nicht selbst eingesammelt werden. (Foto by: turtleman / Depositphotos)

Diese Pflanze gehört zur Familie der Rauhblattgewächse und diese stammt ursprünglich aus Europa und aus Asien. Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • die Pflanze wird ca. 60 cm hoch
  • diese ist mehrjährig
  • sie träg rot-blaue Blüten (von der Art abhängig)
  • sie besitzt behaarte Blätter

Diese Pflanze ist sehr selten und sollte daher nicht selbst eingesammelt werden.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann diese Pflanze angewendet werden: bei Husten (Erkrankungen der Atemwege), Darmentzündungen, Rheuma, Gicht, bei Nierensteinen, Blasensteinen, Hautentzündungen (Hautproblemen), bei einem Hautausschlag, Juckreiz, bei einer Lungenerkrankung, bei Entzündungen des Verdauungstrakts und bei Harnwegsinfektionen.

Das Kraut und die Wurzeln werden für die medizinischen Anwendungen herangezogen.

Die Wirkung

Diese Pflanze enthält folgende Inhaltsstoffe und diese sind: Schleimstoffe, Saponine, Gerbstoffe, Octadecatetraensäure, Lithospermsäure, Pyrrolizidinalkaloide, Scyllit, Kieselsäure und Allantoin.

Diese Stoffe wirken entzündungshemmend, erweichend, harntreibend, beruhigend und schleimlösend auf den Körper.

Zudem wird der Darm durch die Einnahme positiv beeinflusst, das Hautbild kann sich verbessern (Hautausschläge können gemildert werden), die Verdauung kommt in Schwung, verschiedenartige Entzündungen können gelindert werden, die Harnwege werden beruhigt, die Atemwege werden frei und beruhigt und diverse Lungenerkrankungen können verringert bzw. geheilt werden.


Bewertung: Ø 4,0 (2 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 28.01.2010
Überarbeitet am: 13.02.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa - das neue Superfood

Moringa - das neue Superfood

In den Interview erzählt Dr. Wallner-Frisee erzählt über das neue Superfood Moringa und verrät Tipps zur richtigen Anwendung.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare