Pomeranze als Heilpflanze

Diese Heilpflanze wird häufig in der Küche verwendet (Herstellung von Marmeladen und Gelees), aber diese hat nicht nur einen guten Geschmack sondern einige wertvolle Wirkungen auf den Körper. Besonders bei Appetitlosigkeit, bei Magen- und Verdauungsbeschwerden und bei Nervosität kann diese verwendet werden. Die Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend, krampflösend, desinfizierend und schleimlösend auf den Organismus.

Pomeranze Pomeranze wird häufig in der Küche verwendet, jedoch wirkt sie auch positiv auf die Gesundheit. (Foto by: Malgorzata_Kistryn / Depositphotos)

Diese Pflanze kommt aus der Familie der Rautengewächse und sie stammt ursprünglich aus Westindien und dem Mittelmeerraum. Sie verfügt über folgende Merkmale: die Pomeranze wird bis zu 10 Meter hoch, sie ist ein immergrüner Baum, diese trägt eiförmige Blätter, große weiße Blüten (sie duften sehr stark) und aus diesen entwickeln sich organfarbene Früchte. Das Öl dieser Pflanze wird auch in der Kosmetikindustrie verwendet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern kann diese Pflanze eingesetzt werden und diese sind: bei Appetitlosigkeit, Magenbeschwerden, bei Krämpfen, Fieber, Verdauungsbeschwerden, Nervosität, bei Wurmbefall, Schlaflosigkeit und bei Erkrankungen der Atemwege. Für die Anwendungen werden die unreifen Früchte, die Schalen und das ätherische Öl herangezogen. Zudem stellt diese Pflanze ein natürliches Beruhigungsmittel dar.

Die Wirkung

Diese Heilpflanze (Früchte) enthält Mineralien, Vitamine (Vitamin A, B1, B2, C, B5, B6, E und PP), Fruchtzucker, ätherisches Öl, Aminosäuren (weitere organische Säuren), Glykoside, Bitterstoffe (Limonin, Naringin und Neohesperidin), und Pektinstoffe. Diese Inhaltsstoffe wirken beruhigend, appetitanregend, kräftigend, blutdrucksenkend, entzündungshemmend, fiebersenkend, desinfizierend, krampflösend, schleimlösend und wurmtreibend auf den Körper. Außerdem kann die Verdauung gefördert werden, die Schlaffunktion wird unterstützt, der Appetit wird angeregt und generell kann der gesamte Organismus beruhigt und entspannt werden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 27.01.2010
Überarbeitet am: 18.03.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare