Atkins-Diät

Über kaum eine andere Diät wurde und wird bis heute so kontrovers diskutiert, wie über die Atkins Diät. Ärzte raten von dieser Diät ab, aber Menschen, die damit erfolgreich abgenommen haben, schwören auf die Diät des Kardiologen Dr. Robert Atkins.

Atkins DiätDie Atkins Diät ist auch als Low Carb Diät bekannt. (Foto by: mady70 / Depositphotos)

Als der Arzt Dr. Robert Atkins Anfang der 1970er Jahre eine neue Diät entwickelte, da lachten ihn seine Kollegen aus, denn eine Diät, die ausschließlich aus fettigen Lebensmitteln besteht, kann nie zum Erfolg führen.

So die einhellige Meinung der Diätexperten der damaligen Zeit. Tatsächlich wirkt die Atkins Diät auf den ersten Blick wie ein Ausflug ins Schlaraffenland. Erlaubt sind tolle Dinge wie fettes Fleisch, Speck und auch eine Gänsekeule mit Rotkohl. Selbst Eier darf man während einer Atkins Diät ohne schlechtes Gewissen genießen. Das klingt natürlich wunderbar, aber viele Menschen mit Übergewicht werden sich vielleicht die berechtigte Frage stellen: Warum habe ich denn bisher nicht abgenommen, obwohl ich eigentlich nichts anderes esse, als das, was die Diät des Dr. Atkins vorschlägt? Die Antwort ist ganz einfach: Weil man auf andere Dinge komplett verzichten muss. Dazu gehören unter anderem Brot, Kartoffeln, Nudeln, Rohkost in jeglicher Form, Reis, aber auch Kohl und Hülsenfrüchte. Kurz, bei einer Diät nach Dr. Atkins sind Nahrungsmittel, die Kohlehydrate enthalten, streng verboten.

Vorteile einer Atkins Diät

Eine Atkins Diät hat exakt vier Vorteile:

  1. Sie erfordert keinen großen Aufwand, da alle Lebensmittel, die man essen darf, überall zu bekommen sind und auch die Zubereitung keinen zeitlichen Aufwand erfordert.
  2. Man wird bei einer Atkins Diät immer satt, denn Fett füllt nun mal den Magen, wenn auch nicht auf lange Dauer.
  3. Das nervige Kalorienzählen, wie das bei anderen Diäten der Fall ist, fällt weg. Man muss schließlich nicht zählen wie viel man isst, sondern nur aufpassen, was man isst.
  4. Jeder, der eine Atkins Diät macht, der kann schlemmen so viel er will und nimmt trotzdem immer noch dabei ab.

Das klingt alles sehr verführerisch, ist es aber leider nicht.

Die Nachteile einer Atkins Diät

Wo Licht ist, da ist bekanntlich auch Schatten. Wenn eine Atkins Diät so einfach wäre, wie sie auf den ersten Blick aussieht, dann gäbe es wahrscheinlich keine anderen Diäten mehr. Aber wie gesagt, es gibt auch Schattenseiten und die sind ernüchternd.

Diätfrust bei Atkins DiätMangelerscheinungen und Nierenschäden können die Nachteile einer Atkins Diät sein. (Foto by: AlikeYou / Depositphotos)

Alle, die sich vorstellen können, auf das frische, knackige Brötchen zum Frühstück verzichten zu können, die kein belegtes Brot zum Abendessen mögen, einen Teller Pasta mit Tomatensauce verschmähen und auch für einen Knödel zum Schweinebraten nicht zu haben sind, die sind mit einer Dr. Atkins Diät bestens beraten, denn all diese leckeren und auch für den Körper wichtigen Kohlehydrate, sind verboten. Wer länger ohne Kohlehydrate lebt, der bekommt unweigerlich Mangelerscheinungen und das nicht zu knapp. Neben Kreislaufzusammenbrüchen kann es zudem auch zu schweren Nierenschädigungen kommen.

Das Harmloseste an einer Atkins Diät ist noch der Mundgeruch der entsteht, wenn man sich ausschließlich von Fett ernährt. Da die Atkins Diät extrem einseitig ist und keinen Spielraum lässt, wird vielen Menschen schon nach sehr kurzer Zeit das fettige Essen Probleme machen und ein gewisses Ekelgefühl stellt sich ein.

Wer darf keine Atkins Diät machen?

  • Menschen mit starkem Übergewicht
  • Menschen, die unter Herz/Kreislaufbeschwerden leiden
  • alle Menschen, die nierenkrank sind
  • schwangere Frauen

Mittelweile gibt es aber auch eine so genannte „Light“ Version der Atkins Diät, die einige Kohlehydrate zulässt. Trotzdem sollte man sich im Vorfeld immer mit einem Arzt besprechen.


Bewertung: Ø 3,8 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Charakteristisch der HCG-Diät sind nicht nur die Verabreichung des Schwangerschaftshormons "humanes Chloriongonadotropin", sondern auch die Reduzierung der Kalorienaufnahme auf maximal 500 kcal pro Tag.

weiterlesen

User Kommentare