Kudzu als Heilpflanze

Diese Pflanze wird vor allem für die Rauchentwöhnung, bei Verdauungsbeschwerden oder Magenproblemen eingesetzt. Kudzu kann beruhigend und schmerzlindernd wirken.

Kudzu als Heilpflanze Die Inhaltsstoffe der Heilpflanze Kudzu haben eine beruhigende und krampflösende Wirkung. (Foto by: RobHainer / Depositphotos)

Schnellfakten über Kudzu

  • Inhaltsstoffe
    Diese Pflanze ist reich an Isoflavonoide (Daidzin und Daidzein), Anthrachinon, Proteine, Stärke und Triterpensaponine.
  • In der Naturmedizin
    Die Stoffe wirken krampflösend, fiebersenkend, schweißtreibend, kühlend, sekretionsfördernd und durchfallhemmend auf den Organismus ein.
  • In der Botanik
    Diese alte Heilpflanze kommt ursprünglich aus China, dem Orient und dem Gebieten im östlichen Asien und diese gehört der Familie der Leguminosen (Schmetterlingsblütler) an.

Welche positiven Wirkungen hat Kudzu?

Bei folgenden Beschwerden kann Kudzu eingesetzt werden:

  • Rauchentwöhnung
  • Unruhezuständen (Reizbarkeit)
  • Allergien
  • Migräne
  • Magenbeschwerden
  • Milzerkrankungen
  • Fieber
  • Grippe
  • Diabetes
  • Kopf- und Muskelschmerzen
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bluthochdruck
  • Verdauungsstörungen

Zudem kann der Blutdruck gesenkt werden, die Hautatmung wird verbessert, das Verlangen nach Alkohol kann vermindert werden, diverse Schmerzen können gelindert werden, die Verdauung wird beruhigt und der Blutzuckerspiegel kann gesenkt werden.

Wann sollte man auf Kudzu verzichten?

Es ist aber wichtig, dass man diese Pflanze richtig dosiert und ordnungsgemäß verwendet, damit keine Nebenwirkungen auftreten können und diese wirkungsvoll ist. Bei Unsicherheit ist es daher ratsam sich zuvor einen ärztlichen Rat einzuholen.

Mögliche Reaktionen wie Allergien sind teilweise möglich. Auch sollte man bei Vorerkrankungen und weiteren Medikamenten vorsichtig mit der Dosierung umgehen und nicht bei Kindern anwenden.

 


Bewertung: Ø 4,7 (90 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 20.01.2010
Überarbeitet am: 20.07.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare