Klatschmohn als Heilpflanze

Dieses Gewächs wird vor allem als Beruhigungsmittel bei Schlaflosigkeit, bei nervösen Unruhzuständen oder bei Hautproblemen eingesetzt. Es besitzt eine beruhigende, schmerzlindernde, erweichende und schleimlösende Wirkung auf den Organismus. Vor einer Behandlung sollte man einen Arzt konsultieren, weil diese Pflanze geringfügig giftig ist.

Heilpflanze Klatschmohn Klatschmohn besitzt eine beruhigende, schmerzlindernde, erweichende und schleimlösende Wirkung. (Foto by: kre_geg / Depositphotos)

Diese Pflanze stammt aus Europa, Asien und Nordafrika (gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel) und gehört der Familie der Mohngewächse an. Er zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • dieser wird bis zu 90 cm hoch
  • es handelt sich um eine einjährige Pflanze
  • diese hat schmale Blätter
  • er trägt leuchtend rote Blüten

Von Mai bis Juni werden die Blüten eingesammelt und verarbeitet.

Die Anwendung

Diese Pflanze wird bei folgenden Beschwerden eingesetzt: bei Furunkeln, Hautproblemen, Husten, Nervosität, bei Schmerzen aller Art, bei Atemwegsstörungen, Menstruationsprobemen, Schlaflosigkeit und bei Heiserkeit.

Der Mohn wird auch als leichtes Beruhigungsmittel verwendet. Die getrockneten Blüten können ohne Bedenken verwendet werden, aber die frischen Pflanzenteile sind geringfügig giftig. Daher ist es ratsam vor einer solchen Behandlung, einen Arzt zu konsultieren.

Die Wirkung

In dem Klatschmohn sind folgende Inhaltsstoffe enthalten: Alkaloid Rhoeadin, Anthocyanglykoside, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Saponine, Schleim, Linolsäure, fette Öle und roter Farbstoff. Diese wirken beruhigend, erweichend, schleimlösend, schmerzlindernd und tonisierend auf den Körper.

Zudem ist dieses Mohngewächs ein wahres Entspannungswunder, da der gesamte Organismus auf eine sanfte Art beruhigt und von der Nervosität befreit wird. Außerdem kann die Ausstrahlung verbessert werden, Schmerzen werden durch die Einnahme gelindert, die Schlaffähigkeit wird gefördert und Atemwegsstörungen werden beseitigt.


Bewertung: Ø 3,7 (12 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.01.2010
Überarbeitet am: 12.03.2016

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare