Jujube als Heilpflanze: Steckbrief, Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendung

Die Wirkungen der Jujube sind schon seit langer Zeit ein Teil der Chinesischen Medizin und dort auch sehr beliebt. In Mitteleuropa ist sie eher selten zu finden, dennoch kennt man oftmals ihren Namen und ihre zahlreichen Wirkungen.

Heilpflanze Jujube Die Heilpflanze Jujube findet man vor allem in Nord- und Ostchina. (Foto by: AntonioGravante / Depositphotos)

Schnellfakten über Jujube

  • In der Botanik
    Diese Pflanze stammt aus der Familie der Kreuzdorngewächse und wird auch Chinesische Dattel, oder Rote Dattel genannt.
  • Anwendungen
    Diese Heilpflanze wird vor allem bei Beschwerden im Mund- und Rachenraum, bei Erkältungen und bei verschiedenen Entzündungen eingesetzt.
  • Inhaltsstoffe
    Die verschiedenen Inhaltsstoffe haben eine beruhigende, schleimlösende, entwässernde, immunstärkende und lindernde Wirkung auf den gesamten Organismus.
  • In der Medizin
    Die Jujube wird auch Brustbeere genannt und ist durch die traditionelle chinesische Medizin bekannt geworden.

Welche positiven Wirkungen hat Jujube?

Für die Anwendungen werden die Früchte dieser Pflanze verwendet. Bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheitsbildern wird diese Pflanze angewendet:

DieStoffe wirken entgiftend, harntreibend, vitalisierend, stärkend, entwässernd, schleimlösend, reizmildernd, beruhigende und auswurffördernd auf den gesamten Organismus.

Durch die Einnahme kann das Immunsystem gestärkt werden, Entzündungen können gelindert werden, die Atemwege können entspannen und vom Schleim befreit werden, Erkältungskrankheiten können schneller geheilt werden und diverse Verdauungsbeschwerden werden beseitigt. Generell kann der ganze Körper belebt werden, der Kreislauf wird aktiviert und das menschliche Abwehrsystem schaltet sich ein.

Wann sollte man auf Jujube verzichten?

In den meisten Fällen hat man von der Jujubefrucht keine Nebenwirkungen zu befürchten.
Dennoch wird empfohlen bei einer Schwangerschaft, in der Stillzeit, oder bei starken Vorerkrankungen, auf eine Einnahme von Produkten mit Jujube zu verzichten.

Jujube in der Küche

Die Früchte der Jujube findet man in verschiedensten Varianten:

  • frisch
  • getrocknet
  • kandiert
  • eingemacht
  • geräuchert

Zumdem lässt sich aus dem Früchten auch ein Sirup machen, der verdünnt getrunken werden kann und sehr beliebt in asiatischen Ländern ist. Dort findet man die Früchte der Pflanze auch in Süßspeisen und Gebäck. Auch Tee aus Jujube ist möglich, ebenso wie ein spezieller Wein.


Bewertung: Ø 4,5 (154 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.01.2010
Überarbeitet am: 16.06.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare