Gewöhnlicher Hornklee als Heilpflanze: Anwendung, Wirkung und Inhaltsstoffe

Gewöhnlicher Hornklee ist als sowohl als Heilpflanze aber auch als landwirtschaftliche Futterpflanze sehr beliebt. Man findet diese auf vielen Wiesen wieder.

Hornklee als Heilpflanze Diese Stoffe von Hornklee wirken beruhigend, krampflösend und einschläfernd auf den Organismus. (Foto by: Mayerberg / Depositphotos)

Schnellfakten über Gewöhnlicher Hornklee

  • In der Küche
    Hornklee weist einen intensiven Geschmack auf. Suppen oder Eintöpfe können damit verfeinert werden. Jedoch sollte die Anwendung des Gewürzes sparsam erfolgen.
  • In der Medizin
    Die Inhaltsstoffe wirken beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend und schlaffördernd auf den Organismus.
  • In der Botanik
    Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus) ist auch als Wiesen-Hornklee oder Gemeiner Hornklee bekannt und wächst von Mai bis September.

Welche positiven Wirkungen hat Gewöhnlicher Hornklee?

Die Heilpflanze kann bei Schlafstörungen, Unruhezuständen, starker Nervosität, Angst, Herzschwäche, bei Hautentzündungen und bei verschiedenartigen Krämpfen angewendet werden.

Umschläge oder Waschungen mit Hornklee können zur Förderung der Wundheilung angewendet werden.

Inhaltsstoffe

  • Gewöhnlicher Hornklee enthält:
  • Flavonoide
  • Nitriloside
  • Gerbstoffe (Tannine)
  • Wasserstoffderivate

Diese wirken:

  • beruhigend
  • entzündungshemmend
  • krampflösend
  • schlaffördernd

Risiken bei gewöhnlichem Hornklee

Vor einer Behandlung oder Einnahme von Hornklee, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden um keine Nebenwirkungen oder Vergiftungen zu riskieren. Eine Verwendung sollte immer äußerst sparsam erfolgen und nur über einen kurzen Zeitraum.

Besonders bei Vorerkrankungen oder der Einnahme von Medikamenten, kann es zu ungewollten und vielleicht auch schädigenden Nebenwirkungen kommen.

Tee mit Gewöhnlichem Hornklee

  1. einen Teelöffel getrocknete Hornklee-Blüten
  2. mit einer Tasse heißem Wasser übergießen
  3. 10 Minuten ziehen lasse
  4. maximal 2 Tassen täglich trinken

 

 


Bewertung: Ø 4,5 (113 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.01.2010
Überarbeitet am: 04.06.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare

Hueftsteakprothese
Hueftsteakprothese am 16.07.2018 um 22:11 Uhr

Was meinen Sie mit "zum Trocknen gegeben"? Haben Sie Ihre persönlich gesammelten Blüten und Blätter an einen Lohnbetrieb zum Trocknen gegeben? Das wäre sicher nicht wirtschaftlich. Im übrigen ist beim Gewöhnlichen Hornklee Vorsicht geboten. Bei falscher Dosierung können ernste Gesundheitsrisiken auftreten. Beide Großeltern mütterlicherseits meiner ersten Frau, und ich meine, auch die Großtante und zwei Cousins, waren nach dem Genuss von Hornklee-Tee, der stark mit Rostpilz belastet war, verstorben. Die Totenmasken der Großeltern, die meine Frau als Mädchen nach deren Ableben angefertigt hatte, lagen jahrelang bei uns im Keller. Ein grauenvoller Anblick!

Auf Kommentar antworten

Tamarafabsits1
Tamarafabsits1 am 14.07.2018 um 17:44 Uhr

Toller Artikel , hab mir gleich Hornklee gesammelt und zum trocknen gegeben, damit ich einen Tee daraus machen kann

Auf Kommentar antworten