Blauer Eisenhut als Heilpflanze

Diese Pflanze wird besonders bei verschiedenen Erkältungskrankheiten, Herzproblemen und bei andern körperlichen Beschwerden wie Rheuma oder Gicht eingesetzt. Der Eisenhut kann Schmerzen lindern und wirkt beruhigend auf den Körper ein. Es ist aber dringend zu beachten, dass dieser hochgradig giftig ist und daher darf man auf keinen Fall, eine selbst hergestellte Mischung einnehmen.

Blauer EisenhutDa die Heilpflanze Blauer Eisenhut giftig ist, sollte die Anwendung mit einem Arzt besprochen werden (Foto by: Enskanto / Depositphotos)

Diese Giftpflanze gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse und diese stammt ursprünglich aus den gebirgigen Regionen Europas (Schweden, England, Portugal, Pyrenäen, Korsika und Karpaten), Amerika und Asien. Der blaue Eisenhut wird ca. 1,5 Meter hoch, er wird oftmals als Zierpflanze verwendet, er trägt violette, blaue oder rötliche Blüten und ist hochgradig giftig.

Die Anwendung

Der blaue Eisenhut ist eine starke Giftpflanze und daher sollte dieser mit Bedacht und mit Rücksprache eines Arztes angewendet werden.

Generell sollten nur die Fertigpräparaten und die homöopathischen Mittel verwendet werden (nicht selber mischen). Bei folgenden Krankheitsbildern wird der Eisenhut eingesetzt: bei Erkältungskrankheiten (Bronchitis, Fieber, Schnupfen), entzündliche Erkrankungen, bei einer Störungen der Herzfunktion und Nervenschmerzen (allgemeine Herzbeschwerden), für die Behandlung von Neuralgien, bei Infektionskrankheiten, bei Angstzuständen, bei Gicht-Erkrankungen, Rheuma, bei einem Hexenschuss und bei allgemeinen Schmerzen.

Für die Herstellung der diversen Medikamente wird der Wurzelstock dieser Pflanze verwendet.

Die Wirkung

Diese Pflanze enthält Diterpenalkaloide Aconitin (stärkstes Pflanzengift), Mesaconitin und Hypaconitin. Daher sollte man jeden Kontakt mit dieser Pflanze vermeiden und nur die verschreibungspflichtigen Medikamente verwenden.

Der Eisenhut wirkt beruhigend, schmerzlindernd, kann das Herz regulieren, kann hohes Fieber senken bzw. vermindern und ist besonders förderlich bei Schmerzen, aufgrund von Rheuma, Gicht, Nervenschmerzen oder anderen schmerzvollen Erkrankungen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare