Aknebehandlung

Akne wird durch eine übermäßige Talgproduktion ausgelöst, damit einhergehend kommt es zur Verhornung in den Talgdrüsen. Zu sehen sind Mitesser oder Komedonen, entzünden sich diese, durch äußere oder innerliche Einflüsse, entwickeln sich Pusteln oder Papeln. Die Ursachen für Akne sind unterschiedlich und reichen von Hormonstörungen bis zu Stress oder falscher Ernährung.

AknebehandlungUm Pickel zu behandeln stehen mehrere Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. (Foto by: obencem / Depositphotos)

Akne kann in verschiedenen Formen auftreten. Als Akne bezeichnet man kleine Hautpusteln und Pickel, die im Allgemeinen durch entzündete Talgdrüsen entstehen. Um Pickel zu behandeln stehen mehrere Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Häufig kommt es zu einer Kombination äußerlicher und innerlicher Verfahren.

Manche Behandlungen können zuhause angewendet werden, für andere ist es vonnöten, einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. Zu raten ist in jedem Fall, einen Dermatologen zu konsultieren und die Schwere der Akne, den Akne- bzw. den Hauttyp feststellen zu lassen, damit das Hautbild wieder verbessert werden kann.

Hausmittel

Befindet sich die Akneerkrankung im Anfangsstadium, können Hausmittel hilfreich sein. Geeignet sind beispielsweise:

  • Teebaumöl, wirkt desinfizierend, reine Bio-Teebaumölprodukte verwenden
  • Unterstützend Saunabesuche, direkte Sonne meiden
  • Schüßler-Salze, in Apotheken erhältlich
  • Zink, Vorsicht bei Dosierung

Die Hormontherapie

Eine Hormontherapie kann nur bei Frauen angewendet werden, und auch nur, wenn die Akne hormonell bedingt ist. Dazu bekommt die betroffene Frau eine bestimmte antiandrogen wirkende Anti-Babypille verschrieben. Umstritten ist das Verschreiben der Anti-Babypille noch vor Eintreten des Mädchens in die Pubertät.

Antibiotika

Antibiotika können innerlich und äußerlich zur Anwendung kommen. Bei schweren Aknefällen wird oft eine antibiotikahaltige Creme verschrieben, die direkt auf den betroffenen Hautstellen wirkt. Sollte diese Maßnahme keinen Erfolg bringen, wird dem Patienten die orale Einnahme von Antibiotika empfohlen. Zwar kann eine höhere, oral eingenommene Dosis durchaus Erfolge erzielen, jedoch gilt es immer zu bedenken, das auch andere, unspezifische und doch eventuelle wichtige Bakterienstämme im Körper, wie im Darm, minimiert werden können.

Die Alpha-Hydroxy-Behandlung

Die Behandlung mit den Fruchtsäuren erfolgt äußerlich und verhindert das Entwickeln der Komedonen. Außer der Hydroxy-Säure sind auch Milch- oder Glykolsäuren enthalten. Diese Behandlung ist mild und wenig irritierend für die Haut.

Die Behandlung mit Benzolperoxid

Benzolperoxid wirkt zweifach: Unterbunden wird sowohl die Bildung von Komedonen als auch das Verhornen der Hautporen. Je mehr medizinisch wirksames Benzoloxid in den Cremes oder Gels enthalten ist, umso unangenehmer sind die Nebenwirkungen wie Hautrötungen oder Irritationen.

Die Behandlung mit Retinioden

Handelt es sich um eine eher leichte bis mittelschwere Akne, können Retinoide wirksam sein. Gegenwärtig wird synthetisch hergestelltes Retinoid in den Cremes verwendet, welches schon in geringer Dosierung einen guten Erfolg erzielt und dabei hautschonend ist.

AHA-Peeling oder Microdermabrasion

Bei der Microdermabrasion werden die obersten Hautschichten abgetragen, danach wird die Haut durch Ultraschall stimuliert. Das bedeutet, dass nicht nur die alten Hautzellen entfernt werden, sondern das auch neue Zellen entstehen. Diese Maßnahme kann bei dafür ausgebildeten Dermatologen oder in einem Kosmetikstudio durchgeführt werden. Es sind oft mehrere Sitzungen nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Vor dieser Behandlung sollte sich der Patient gut über mögliche Nebenwirkungen wie Narbenbildung informieren. Auch die Kostenfrage ist zu klären, eine Sitzung kann zwischen 50,00 und 80,00 € ausmachen.

Alternative, homöopathische Therapien

Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Studien für eine erfolgreiche Behandlung mit sanften Methoden wie der Homoöpathie, jedoch berichten die Patienten selbst über positive Ergebnisse. Die Homöopathie-Methoden beherrschen nur gut ausgebildete Heilpraktiker.

Die Lasertherapie

Akne BehandlungenAkne ist für die betroffenen eine belastende Situation. Doch es gibt Behandlungsmöglichkeiten. (Foto by: Syda_Productions / Depositphotos)

Eine Behandlung mit Laser basiert auf den gebündelten Lichtstrahl, der direkt auf die Talgdrüsenfolikel wirkt. Es sind mehrere Behandlungen nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, die Kosten der gesamten Therapie liegen zwischen 300 und 400 Euro.

Doch ist diese Maßnahme umstritten und sie sollte jedenfalls nur von einem speziell darauf ausgebildeten Dermatologen durchgeführt werden. Für den Erfolg der Therapie ausschlaggebend ist die Wellenlänge des angewendeten Lasers. Die Lasertherapie setzt am ersten Auslöser der Akneerkrankung an. Ist sie erfolgreich, ist das auch von Dauer, was an sich die hohen Kosten rechtfertigt.

Medikamente

Die Medikamente enthalten Isotretinione und werden nur bei mittelschwerer bis schwerer Akne angewendet und auch nur, sollten alle anderen Möglichkeiten keinen Erfolg gebracht haben. Während der Isotretinionen-Therapie (Bsp. Cisutan, Roaccutan) wird die übermäßige Produktion der Talgdrüsen gesenkt.

Doch neben der guten Wirkung können folgende Nebenwirkungen auftreten:

Keinesfalls dürfen die Medikamente während einer Schwangerschaft eingenommen werden. Die medikamentöse Therapie ist also gut zu überlegen.


Bewertung: Ø 3,6 (9 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Permanent-Make-up

Permanent-Make-up

Als Permanent Make-up bezeichnet man eine Methode Konturen im Gesicht wie Augenbrauen oder Lippen auf Dauer kosmetisch tätowieren zu lassen.

weiterlesen
Ohrenkorrektur

Ohrenkorrektur

Die Ursache für abstehende Ohren ist oft genetisch bedingt. Dadurch entsteht eine Asymmetrie im Gesicht.

weiterlesen
Nasenkorrektur

Nasenkorrektur

Manche finden ihre Nase zu groß, andere zu klein, wieder andere mögen den Buckel nicht oder die Asymmetrie ihrer Nase. In den meisten Fällen wird eine Nasenkorrektur vorgenommen.

weiterlesen
Lippenkorrektur

Lippenkorrektur

Volle Lippen gelten als Sinnbild der Jugend, der Sinnlichkeit. Im Alter nehmen die Fettzellen im Gesicht ab, auch in den Lippen. Möglichkeiten, sich die Lippen unterspritzen zu lassen gibt es einige.

weiterlesen

User Kommentare