Nasenkorrektur

Manche finden ihre Nase zu groß, andere zu klein, wieder andere mögen den Buckel nicht oder die Asymmetrie ihrer Nase. In den meisten Fällen wird eine Nasenkorrektur vorgenommen.

Beratung Nasenkorrektur Bei einer Nasenkorrektur ist die genaue Untersuchung durch einen Experten sehr wichtig (Foto by: Dr. Thomas Fasching)

Schnell-Übersicht

  • Wer ist dafür zuständig?
    Eine Nasenkorrektur wir immer von geschulten Chirurgen ausgeführt. Am besten man wählt jemanden mit jahrelanger Erfahrung.
  • Wie wird es behandelt?
    Es is tmöglich die Korrektur der Nase mit und ohne einer Operation durchzuführen. Eine solche Operation kann 1 bis 2 Stunden dauern.
  • Gibt es Risiken?
    In manchen Fällen kommt es nach der Operation zu Schwellungen, Rötungen und Vernarbungen der Nase. Manchmal muss nachkorrigiert werden.
  • Welche Kosten fallen an?
    Die Kosten für eine solche Korrektur beginnen meist bei 400€ und können bis zu 10.000 € ausmachen.

Das Problem mit der Nase

Es gibt viele Gründe, um sich für eine Nasenkorrektur zu entscheiden. Manche sind unzufrieden mit der Ästhetik ihrer Nase: Sie ist zu groß, zu klein, der Nasenhöcker stört oder die Asymmetrie der Nase passt nicht zum Gesicht.

In vielen Fällen liegen auch funktionelle Beeinträchtigungen vor, welche mittels einer operativen Nasenkorrektur behoben werden können. In allen Fällen geht es darum, durch eine Nasenkorrektur eine Harmonisierung der Gesichtszüge und eine funktionelle Verbesserung der Nasenatmung zu erreichen.

Behandlungsmehtoden

Beratung

Wie bei jedem Eingriff steht am Beginn eine ausführliche und individuelle Beratung. Es gilt dabei mit dem Chirurgen abzugleichen, welche Wünsche die Patientin/der Patient hat, also was sich genau nach dem Eingriff verbessern soll. Ob etwa rein ästhetische oder auch funktionelle Ziele erreicht werden sollen und welches Ergebnis aufgrund der individuellen Gegebenheiten realistisch möglich ist, sollte dabei zur Sprache kommen.

Hierzu erfolgt eine detaillierte Untersuchung sowohl des Nasenäußeren als auch eine endoskopische Untersuchung des Naseninneren. Wichtig ist dabei, eine offene und klare Unterhaltung mit einem Experten im Bereich der Nasenkorrektur zu führen, um Missverständnisse bei der Zielsetzung zu vermeiden.

Am Ende der exakten Begutachtung und nach der präoperativen Diagnostik soll gemeinsam die individuell passendste Methode ausgewählt werden, um die gewünschten ästhetischen, funktionellen oder kombiniert funktionell-ästhetischen Verbesserungen der Nase zu erreichen.

Nasenkorrektur ohne Operation

Vorher-Nachher Bild direkt nach Injektion von Hyaluronsäure. Vorher-Nachher Bild direkt nach Injektion von Hyaluronsäure. (Foto by: Dr. Thomas Fasching)

So kann etwa eine Nasenkorrektur ohne OP (ohne Operation) vorgenommen werden, wenn das ästhetische Erscheinungsbild der Nase verbessert werden soll, aber keine Operation in Vollnarkose erwünscht ist. Dabei wird Hyaluronsäure zwischen das Nasengerüst und die darüber liegende Haut injiziert.

Vorteil: Ästhetische Verbesserungen sind sofort deutlich sichtbar und die Behandlung kann direkt in der Ordination vorgenommen werden.

Operative Nasenkorrektur

Liegen zusätzlich funktionelle Beeinträchtigungen der Nase vor oder eine umfassende ästhetische Verbesserung wird gewünscht, dann ist eine operativ-chirurgische Nasenkorrektur erforderlich. Der Eingriff ermöglicht es, das Aussehen und den Gesichtsausdruck eines Menschen nachhaltig positiv zu verändern. Gleichzeitig kann die Nasenkorrektur eine behinderte Nasenatmung wesentlich verbessern.

Für ein optimales Ergebnis muss die Operation von einem Spezialisten für Nasenkorrekturen, der auch in der Nasenscheidewandchirurgie versiert ist, mit Ruhe und sorgfältig geplant und durchgeführt werden.

Vorher-Nachher Bild einer Nasenkorrektur mit Profiloptimierung und Nasenspitzenplastik. Vorher-Nachher Bild einer Nasenkorrektur mit Profiloptimierung und Nasenspitzenplastik. (Foto by: Dr. Thomas Fasching)

Offener Zugang

Prinzipiell sind bei Nasenkorrekturen mittels einer Operation zwei Arten zu unterscheiden: Eingriffe mit „offenem“ und dem „geschlossenem“ (endonasalem) Zugang.

Bei der offenen Methode erfolgt ein sichtbarer Hautschnitt an der Außenseite der Nase. Dadurch hat der Chirurg einen guten Überblick über den Knochen und die Knorpel der Nase. Nachteil: Es bleibt eine sichtbare Narbe im Bereich des Nasensteges und meist eine verstärkte Schwellung nach der Operation.

Geschlossener Zugang

Beim „geschlossenen“ Zugang erfolgt der Hautschnitt versteckt in der Nase, wodurch er nach der Operation vollkommen unsichtbar ist. Mit entsprechender Ausbildung und viel Erfahrung kann so die Form der Nase sehr gut korrigiert und dabei sämtliche moderne Techniken der Nasenkorrektur angewendet werden.

Vorteil: Die Operationszeiten sind häufig deutlich kürzer und der Eingriff ist weniger invasiv, was auch eine geringere postoperative Schwellung zur Folge hat. Zusätzlich sind auf diese Weise abschließende Feinkorrekturen sehr einfach möglich, wodurch außergewöhnlich gute ästhetischen Ergebnissen erzielt werden können.

Dauer der Operation

Die Dauer einer Nasenoperation beträgt ungefähr 60 bis 120 Minuten. Ist jedoch eine alte Nasenverletzung oder eine Voroperation der Nase bekannt, kann sich die Operationszeit aufgrund von Vernarbungen oder fehlender Stützstrukturen der Nase auch darüber hinaus verlängern.

Heilung und Nachsorge

Nach der Operation ist meistens eine Übernachtung in der Klinik sinnvoll. Die Entlassung kann also fast immer am ersten Tag nach der Operation erfolgen. Danach beginnt eine etwa 10- bis 14-tägige Abheilungs- und Erholungsphase.

Sport und stärkere körperliche Belastungen sollten dabei für etwa 2 bis 3 Wochen vermieden werden. Brillen können nach der Abnahme des Nasengipses, welcher am Ende der Operation an der Nase angebracht wird, wieder problemlos getragen werden. Die Gipsabnahme erfolgt etwa 7-10 Tage nach der Operation im Rahmen einer ambulanten Kontrolle in der Ordination

Mögliche Komplikationen und Risiken

Nasenkorrektur Grundsätzlich gelten Nasenkorrekturen als sichere, ungefährliche Operationen (Foto by: imagepointfr / Depositphotos)

Komplikationen nach Nasenkorrekturen sind sehr selten und lassen sich meist einfach behandeln, sofern die vereinbarten postoperativen Verhaltensmaßnahmen eingehalten werden. Als mögliche Komplikationen im Anschluss an eine Nasenkorrektur gelten:

  • Schwellungen und Blutergüsse können an Nase, Stirn, Augenlidern oder der Wange auftreten, halten aber meist nicht länger als 2 Wochen an.
  • Eventuelle Taubheitsgefühle im Gesicht und an den Zähnen bilden sich üblicherweise rasch von alleine zurück.
  • Infekte im Bereich des Hautschnittes lassen sich durch Antibiotika einfach behandeln.
  • Postoperative Unregelmäßigkeiten oder Vernarbungen können mittels kleiner Nachkorrekturen häufig auch ohne weiterer Operation beherrscht werden.
  • Ein neuerlicher Schiefstand der Nasenscheidewand bedarf in manchen Fällen einer Nachkorrektur.

KOSTEN EINER NASENKORREKTUR

Die Nasenkorrektur ist als Operation mit ästhetischen Veränderungen mitten im Gesicht ein sehr anspruchsvolles Gebiet der ästhetischen Chirurgie. Die Kosten sind dabei von Fall zu Fall unterschiedlich, da sie aufgrund von individueller Anpassung der möglichen Techniken an die Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen individuell berechnet werden.

Der Gesamtpreis einer Nasen-OP kann daher nur nach einer genauen Untersuchung und einem ausführlichen Beratungsgespräch festgelegt werden. Eine wichtige Unterscheidung ist dabei, ob es sich um einen rein ästhetischen oder auch gesundheitlich relevanten Eingriff handelt.

Als Richtwert für eine funktionell-ästhetische Nasenkorrektur, bei der gesundheitliche Beeinträchtigungen vorliegen, gelten 2.500 € bis 6.500 €. Die Gesamtkosten für eine rein ästhetische Nasenkorrektur betragen 5.500 € bis 9.500 €.

Diesbezüglich wird schon bei der Operationsplanung ein schriftlicher Kostenvoranschlag für die Gesamtkosten des Eingriffes erstellt. Die Kosten für eine Nasenkorrektur ohne OP beginnen bei 400 €.

FAZIT

Die Nasenkorrektur ist aufgrund der vielen unterschiedlichen Techniken und Möglichkeiten eine faszinierende Operation, durch die der Gesichtsausdruck und damit die ganze Ausstrahlung eines Menschen verändert werden kann. Die kompetente Beratung und Planung durch einen erfahrenen Spezialisten für Nasenkorrekturen ist in diesem Rahmen unbedingt zu empfehlen.

Dabei lassen sich bereits im Vorfeld individuelle Wünsche besprechen, alle auftretenden Fragen klären und so die Weichen für ein hervorragendes Endergebnis stellen. Die neue Nase soll schließlich harmonisch in das jeweilige Gesicht passen und auch funktionell alle Anforderungen erfüllen.

Über den Autor

Dr. Thomas Fasching Dr. Fasching ist ein Spezialist im Bereich der Nasenkorrektur mit vielen Jahren an Erfahrung. (Foto by: Dr. Thomas Fasching)

Dr. Thomas Fasching ist Spezialist in dem Gebiet der Nasenkorrektur. Besonders im Bereich der ästhetischen Korrektur der Nasenspitze, Harmonisierung der Nasenklappen und der Profiloptimierung.

Kontaktdaten, sowie die mehr Informationen und eine Homepage zu Dr. Fasching finden Sie in unserem Ärzteregister unter Thomas Fasching.


Bewertung: Ø 4,7 (15 Stimmen)

Autor: Dr. Thomas Fasching
Infos zum Autor: Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Erstellt am: 18.11.2009
Überarbeitet am: 01.10.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Permanent-Make-up

Permanent-Make-up

Als Permanent Make-up bezeichnet man eine Methode Konturen im Gesicht wie Augenbrauen oder Lippen auf Dauer kosmetisch tätowieren zu lassen.

weiterlesen
Ohrenkorrektur

Ohrenkorrektur

Die Ursache für abstehende Ohren ist oft genetisch bedingt. Dadurch entsteht eine Asymmetrie im Gesicht.

weiterlesen
Lippenkorrektur

Lippenkorrektur

Volle Lippen gelten als Sinnbild der Jugend, der Sinnlichkeit. Möglichkeiten, sich die Lippen unterspritzen zu lassen gibt es einige.

weiterlesen
Kinnkorrektur

Kinnkorrektur

Eine Kinnkorrektur kann sowohl bei einem fliehenden, einem zu großen aber auch bei einem Doppelkinn helfen.

weiterlesen

User Kommentare