Zitrone als Hausmittel

Damals wie heute wird die Zitrone immer noch gerne als Hausmittel bei Halsschmerzen und Erkältungen angewendet. Doch nicht nur an kalten Wintertagen ist die Zitrone für viele ein Muss unter den Hausmitteln, auch die Haut profitiert von ihrer Wirkung.

Zitrone als Hausmittel Heiße Zitrone ist eines der beliebtesten Hausmittel vor und während einer Erkältung. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Zitronenwickel

Verspürt man Halsschmerzen, ohne das bereits ein Fieber ausgebrochen ist, kann ein nass-heißer Zitronenwickel um den Hals herum für Linderung sorgen. Bei schmerzhaftem Husten kann dieser auch auf die Brust aufgelegt werden und so dem Körper helfen sich zu entspannen.

Anleitung für einen Zitronenwickel

  1. (bei dieser Anleitung ist es wichtig stets auf mögliche Verbrennungen zu achten)
  2. eine unbehandelte Zitrone in eine Schüssel legen
  3. ½ Liter heißes Wasser darüber gießen
  4. vorsichtig die Zitrone mehrmals tief einritzen
  5. mit der unteren Seite eines Glases die Zitronen ausdrücken
  6. ein Tuch zusammen rollen
  7. das Tuch in die Schüssel einlegen und das Wasser aufsaugen lassen
  8. das Tuch gründlich auswringen

Ist das Tuch zu heiß, kann man es in ein weiteres, dünnere Tuch einwickeln. Das Wasser im Tuch sollte etwas lauwarm sein, ehe man es auf die Haut auflegt.  Der Wickel kann nach 20-30 Minuten wieder abgenommen werden, oder früher, sollte es der betroffenen Person unangenehm sein.

Falls für die erkrankte Person angenehmer, kann man den Wickel auch abkühlen lassen und als kalten Wickel auflegen.

Heiße Zitrone

Die heiße Zitrone ist einer der ungeschlagenen Klassiker bei Erkältungen und Halsschmerzen und für im Winter nicht mehr wegzudenken.  Oftmals wird sie auch schon bei Einbruch der kalten Monate im Voraus getrunken um Erkältungen gar nicht erst eine Chance zu bieten. Oftmals wird das Heißgetränk auch mit den wohltuenden Wirkungen von Ingwer kombiniert.

Zubereitung von Heißer Zitrone

  1. Wasser aufkochen
  2. heißes Wasser in ein Häferl gießen
  3. halbe Zitrone auspressen
  4. Zitronensaft und heißen Wasser mischen
  5. bei Bedarf mit Honig süßen
  6. in kleinen Schlucken trinken

Die Wirkung von Zitronensaft auf der Haut

Der Saft der Zitrone hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und kann auch den Säureschutzmantel der Haut begünstigen. Daher wird der Zitronensaft gerne als Hausmittel bei Akne und anderen Entzündungen der Hautoberfläche verwendet.

Eine beliebte Kombination ist auch  Zitronensaft mit Teebaumöl in einer vielzahl von kosmetischen Produkten. Bei direkten Anwendungen auf die Haut ist es jedoch wichtig den Zitronensaft verdünnt aufzutragen, da es sonst zu weiteren Reizungen kommen kann.

Zitronenöl-Massage

Auch bei Massageölen ist die Wirkung und der Duft der Zitronen äußerst beliebt. Er wirkt dabei belebend und fördert die Durchblutung des Körpers. Vor allem Muskelkater und Verspannungen können so gelockert werden.

  • Für ein  Zitronen-Massageöl benötigt man
  • 5-15 Tropfen ätherisches Zitronenöl
  • 75 ml natürliches Öl (Mandel- oder Jojobaöl)

Ätherisches Zitronenöl ist recht leicht zu erwerben. Durch den leichten Zugang zu Zitronen ist es auch preiswert im Vergleich mit vielen anderen Ölen. Beliebt ist es vor allem für seinen fruchtigen Duft, der jedoch leider oftmals gerade an Reinigungsmittel und Klosprays erinnern kann.


Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 22.06.2020
Überarbeitet am: 20.07.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hausmittel bei Zahnschmerzen

Hausmittel bei Zahnschmerzen

Zahnschmerzen gehören stets untersucht. Für Notfälle kann man jedoch versuchen die Schmerzen etwas zu lindern. Dabei helfen Hausmittel.

weiterlesen
Knoblauch als Hausmittel

Knoblauch als Hausmittel

Nicht jeder mag den Geruch von Knoblauch. Jedoch enthält dieser einen starken, anti bakteriellen Wirkstoff, der vielfältig einsetzbar ist.

weiterlesen
Giersch als Hausmittel

Giersch als Hausmittel

Giersch ist ein heimisches Heilkraut, welches für Krankheiten wie Rheuma und Gicht verwendet wird, aber auch in der Küche beliebt ist.

weiterlesen
Pfefferminz als Hausmittel

Pfefferminz als Hausmittel

Pfefferminzöl wird aus den Blättern der Pfefferminzplfanze gewonnen und kann für eine große Vielfalt an Beschwerden eingesetzt werden.

weiterlesen

User Kommentare