Trennkost-Diät

Bei einer Trennkost-Diät werden kohlenhydratreiche Lebensmittel getrennt von eiweißreichen Lebensmitteln gegessen.

Trennkost-DiätBei einer Trennkost-Diät werden kohlenhydrat- sowie eiweißreiche Lebensmittel getrennt gegessen. (Foto by: brebca / Depositphotos)

Die Trennkost-Diät

Entwickelt wurde die Trennkost-Diät von Dr. Howard Hay. Der amerikanische Arzt war schwer nierenkrank, konnte nicht mehr arbeiten und wollte sich mit dieser Diät selbst heilen. Das gelang ihm, als er anfing, in Bezug auf seine Mahlzeiten Kohlenhydrate und Eiweiß voneinander zu trennen. Dr. Hay wurde wieder gesund und starb übrigens 50 Jahre nach der Diagnose bei einem Autounfall.

Bei einer Trennkost-Diät werden alle Lebensmittel, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten bestehen, getrennt von den Lebensmitteln gegessen, die aus Eiweiß bestehen. Dr. Howard Hay war der Ansicht, dass der Körper nicht beide Gruppen zusammen verdauen kann. Die klassische Trennkost nach Hay wird in drei Gruppen aufgeteilt:

1. Kohlenhydrate

In der Gruppe der Kohlenhydrate sind unter anderem Getreide und Teigwaren (Brot, Reis, Nudeln, Dinkel, Vollkorn, Gerste, Bulgur, Couscous, Polenta, Weizen) sowie teilweise Gemüse (Kartoffeln, Kürbis, Mais) gewisse Früchte und Süßungsmittel, wie Zucker, Honig oder Ahornsirup. Kohlenhydrate sind eine große Gruppe und in fast allen Lebensmittel enthalten.

2. Eiweißhaltige Lebensmittel

Die Gruppe der eiweißhaltigen Nahrungsmittel beinhaltet Fisch, Fleisch, Soja, Wurst, Käse, Milch, Eier, teilweise Milchprodukte, Obst und teilweise Getränke.

3. Neutrale Nahrungsmittel

Die dritte Gruppe bilden schließlich die neutralen Lebensmittel. Dazu gehören

  • Nüsse
  • Samen
  • Keime
  • alle pflanzlichen und tierischen Fette
  • gesäuerte Milchprodukte, wie Kefir oder Buttermilch
  • Salat
  • Gemüse
  • rohes Fleisch und roher Fisch
  • Kräuter und Gewürze

Nahrungsmittel der neutralen Gruppe können jederzeit mit den beiden anderen Gruppen kombiniert werden.

Wie funktioniert die Trennkost-Diät?

Im Grunde ist eine Trennkost-Diät relativ einfach. Wer zum Beispiel im Winter gerne Grünkohl isst, der darf das ohne ein schlechtes Gewissen tun. Nur wenn es um die Beilagen geht, muss eine Entscheidung fallen. Wer gerne Kartoffeln dazu isst, der muss das Fleisch oder die Wurst weglassen oder eben die Wurst essen, aber dann ohne die Kartoffeln.

Bei der Trennkost-Diät ist es ratsam, die Lebensmittel, die in der Hauptsache Kohlenhydrate enthalten, morgens und mittags zu essen und die eiweißhaltige Nahrung am Abend zu sich zu nehmen.

Wer Obst isst, der sollte danach eine halbe Stunde nichts mehr essen, und nach einer Mahlzeit mit Kohlenhydraten sollte die Pause sogar drei Stunden betragen. Nach einem Essen mit Eiweiß werden vier Stunden Pause empfohlen.

Vorteile der Trennkost-Diät

Ernährung Trennkost-DiätMit der Trennkost-Diät kann man auf Dauer seine Ernährung umstellen und gesünder leben. (Foto by: Andrey_Kuzmin / Depositphotos)

  1. Die Trennkost-Diät ist gesund und bringt denjenigen dazu, sich mit dem, was er isst, auch auseinanderzusetzen.
  2. Bei der Trennkost müssen keine Kalorien gezählt werden.
  3. Wer langfristig von Trennkost lebt, der wird auch abnehmen, denn Trennkost kurbelt den Fettstoffwechsel an, Kohlenhydrate und Eiweiß können getrennt voneinander leichter verdaut werden und somit wird der Körper besser entschlackt.

Nachteile der Trennkost-Diät

  1. Die Trennkost-Diät verläuft nach strengen Regeln. Man sollte sich vor der Diät damit auseinandersetzen und dann entscheiden, ob man die Diät machen möchte. Ein bisschen Selbstdisziplin gehört allerdings immer dazu.
  2. Wer gerne und auch viel isst, der wird sich bei einer Trennkost-Diät umstellen müssen, denn essen auf die Schnelle gibt es dabei nicht.
  3. Für Berufstätige ist diese Diät kompliziert, denn sie lässt sich in vielen Teilen sehr schwer vorbereiten.
  4. Manchmal ist es schwer herauszufinden, was man essen darf, denn viele Lebensmittel haben Kohlehydrate und auch Eiweiß.

Fazit

Mit der Trennkost-Diät kann man auf Dauer seine Ernährung umstellen, gesünder leben und einige Kilos abnehmen.


Bewertung: Ø 3,5 (37 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Charakteristisch der HCG-Diät sind nicht nur die Verabreichung des Schwangerschaftshormons "humanes Chloriongonadotropin", sondern auch die Reduzierung der Kalorienaufnahme auf maximal 500 kcal pro Tag.

weiterlesen

User Kommentare