Trennkost-Diät

Bei einer Trennkost-Diät werden alle Lebensmittel, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten bestehen, getrennt von den Lebensmitteln gegessen, die aus Eiweiß bestehen. Diese Diät verlangt vor allem eine Ernährungsumstellung.

Trennkost-Diät Bei einer Trennkost-Diät werden kohlenhydrat- sowie eiweißreiche Lebensmittel getrennt gegessen. (Foto by: brebca / Depositphotos)

Was die Diät verspricht

Entwickelt wurde die erste Trennkost-Diät von Dr. Howard Hay. Der amerikanische Arzt war schwer nierenkrank, konnte nicht mehr arbeiten und wollte sich mit dieser Diät selbst heilen. Das gelang ihm, als er anfing, in Bezug auf seine Mahlzeiten Kohlenhydrate und Eiweiß voneinander zu trennen.

Bei einer Trennkost-Diät werden alle Lebensmittel, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten bestehen, getrennt von den Lebensmitteln gegessen, die aus Eiweiß bestehen. Dr. Howard Hay war der Ansicht, dass der Körper nicht beide Gruppen zusammen verdauen kann. Die klassische Trennkost nach Hay wird in drei Gruppen aufgeteilt:

1. Kohlenhydrate

In der Gruppe der Kohlenhydrate sind unter anderem Getreide und Teigwaren (Brot, Reis, Nudeln, Dinkel, Vollkorn, Gerste, Bulgur, Couscous, Polenta, Weizen) sowie teilweise Gemüse (Kartoffeln, Kürbis, Mais) gewisse Früchte und Süßungsmittel, wie Zucker, Honig oder Ahornsirup.

Kohlenhydrate sind eine große Gruppe und in fast allen Lebensmittel enthalten.

2. Eiweißhaltige Lebensmittel

Die Gruppe der eiweißhaltigen Nahrungsmittel beinhaltet Fisch, Fleisch, Soja, Wurst, Käse, Milch, Eier, teilweise Milchprodukte, Obst und teilweise Getränke.

3. Neutrale Nahrungsmittel

Die dritte Gruppe bilden schließlich die neutralen Lebensmittel. Dazu gehören

  • Nüsse
  • Samen
  • Keime
  • alle pflanzlichen und tierischen Fette
  • gesäuerte Milchprodukte
  • Salat
  • Gemüse
  • rohes Fleisch und roher Fisch
  • Kräuter und Gewürze

Nahrungsmittel der neutralen Gruppe können jederzeit mit den beiden anderen Gruppen kombiniert werden.

Anleitung zur Trennkost-Diät

Im Grunde ist eine Trennkost-Diät relativ einfach. Wer zum Beispiel im Winter gerne Grünkohl isst, der darf das ohne ein schlechtes Gewissen tun. Nur wenn es um die Beilagen geht, muss eine Entscheidung fallen. Wer gerne Kartoffeln dazu isst, der muss das Fleisch oder die Wurst weglassen oder eben die Wurst essen, aber dann ohne die Kartoffeln.

Bei der Trennkost-Diät ist es ratsam, die Lebensmittel, die hauptsächlich Kohlenhydrate enthalten, morgens und mittags zu essen und die eiweißhaltige Nahrung am Abend zu sich zu nehmen.

Wer Obst isst, der sollte danach eine halbe Stunde nichts mehr essen, und nach einer Mahlzeit mit Kohlenhydraten sollte die Pause sogar drei Stunden betragen. Nach einem Essen mit Eiweiß werden vier Stunden Pause empfohlen.

Ernährung Trennkost-Diät Mit der Trennkost-Diät kann man auf Dauer seine Ernährung umstellen und gesünder leben. (Foto by: Andrey_Kuzmin / Depositphotos)

Vorteile der Trennkost-Diät

  • Gesunde Ernährungsumstellung
  • kein JoJo-Effekt
  • kein Kalorienzählen
  • fördert den Fettstoffwechsel
  • keine Kosten durch Nahrungsergänzungsmittel

Nachteile der Trennkost-Diät

  • Disziplin ist gefragt
  • Planung von Essen nimmt viel Zeit
  • passt sich schlecht dem Berufsalltag an
  • keine wissenschaftlichen Beweise zur Wirksamkeit für die Verdauung

Für wen ist diese Diät nicht geeignet?

Eine Durchführung der Trennkost-Diät sollte keine gesundheitlichen Risiken mit sich tragen. Sollte man jedoch an Vorerkrankungen leiden, ist es ratsam sich zuvor ärztlichen Rat zu möglichen Diäten zu holen.

Unser Fazit zu dieser Diät

Da es bei dieser Diät sich in erster Linie um eine langfristige Ernährungsumstellung handelt und diese dazu aufruft sich mit der Ernährung zu beschäftigen, stellt sie wenig bis keine Risiken in der Anwendung. Ob es wirklich notwendig ist Eiweiß und Kohlenhydrate in der Ernährung zu trennen, ist jedoch nicht geklärt.  Mit der Trennkost-Diät kann man auf Dauer seine Ernährung umstellen, gesünder leben und einige Kilos abnehmen, sofern man die Disziplin und die Zeit dafür hat.


Bewertung: Ø 4,7 (100 Stimmen)

Autor: BSc. Barbara Schulz
Infos zum Autor: Ernährungsberaterin und Diätassistentin
Erstellt am: 30.09.2009
Überarbeitet am: 05.06.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät

Paleo Diät

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Die HCG-Diät verspricht innerhalb von acht Wochen bis zu 15 Kilogramm zu verlieren. Erfahren Sie hier, wie die HCG-Diät funktioniert und ob sie wirklich sinnvoll ist.

weiterlesen
Die Low Carb Diät

Die Low Carb Diät

Abnehmen ohne Kohlenhydrate?! Erfahren Sie hier mehr über diese Diät.

weiterlesen
OMG-Diät

OMG-Diät

Kann man mit der 6-wöchigen Diät wirklich erfolgreich und gesund abnehmen?

weiterlesen

User Kommentare