Irisches Bad

Das irische Bad dient der Entspannung des Körpers, die Räume sind sehr feucht und enthalten warme Luft. Es gibt mehrere Räume die man durchläuft und jeder von diesen hat eine eigene Funktion. Generell kann man den Alltag hinter sich lassen und es wird eine tiefe Entspannung erreicht.

Irisches BadDas irische Bad dient der Entspannung des Körpers. (Foto by: prometeus / Depositphotos)

Das irische Bad enthält warme Luft, die Raumtemperatur liegt zwischen 45 und 55 Grad und die Luftfeuchtigkeit ist äußerst hoch.

Es wird regelmäßig Frischluft hinzu gegeben und daher entsteht kein Nebel (Unterschied zum irischen Dampfbad). Generell besteht ein solches Bad aus mehreren Feucht-Warmluft-Räumen (Ähnlichkeit mit dem römischen Bad).

Erster Raum

Der erste Raum hat eine Temperatur von ca. 30 Grad. In diesem wird die betreffende Person mit diversen Bürstenmassagen (für diese werden oft verschiedene Öle oder Seifen eingesetzt) behandelt. Durch diesen Vorgang kann der Körper besser erwärmt und die Haut besser durchblutet werden.

Zweiter Raum

Der zweite Raum zeichnet sich dadurch aus, dass eine Temperatur von ca. 50 Grad herrscht und dadurch kann das Schwitzen weiter gesteigert werden. Der Patient hat die Möglichkeit sich in einem Tauchbecken kurz abzukühlen und nach einer Ruhephase kann sich dieser wieder in die ersten beiden Räume begeben.

Irisches Dampfbad

Nach dieser Prozedur sollte der Patient das irische Dampfbad aufsuchen und kann dort die Entspannung ausklingen lassen. Es gibt verschieden hohe Sitzbänke und je näher man der Dampfquelle kommt, desto feuchter und wärmer wird der eigene Zustand.

Durch einen solchen Besuch können sich die Poren öffnen und es kommt zu einer Tiefenbefeuchtung der eigenen Haut. Nach dem Dampfbadbesuch sollte man sich wieder abkühlen und eine Ruhephase einlegen. Dieser Durchlauf stellt die römisch-irische Variante dar (diese wird am häufigsten angeboten).

Positive Wirkung bei Krankheiten

Bei folgenden Krankheitsbildern sollte man ein irisches Bad aufsuchen:

Es ist jedoch wichtig, bei Krankheit oder Infektionen vor dem Besuch mit einem Arzt ein klärendes Gespräch zu führen, damit die Beschwerden nicht verstärkt werden.

Die Wirkung

Irisches DampfbadEine Besuch im Irischen Dampfbad wirkt entspannend, außerdem öffnen sich die Poren der Haut. (Foto by: kirillica / Depositphotos)

Das irische Bad bringt folgende positive Effekte mit sich:

  1. Der Kreislauf wird nicht übermäßig stark belastet, die Temperatur schwächer ist, als bei herkömmlichen Saunavarianten.
  2. Die Atemorgane werden durch die feucht-warme Luft unterstützt und gefördert.
  3. Die Durchblutung und der Kreislauf werden angeregt.
  4. Das Immunsystem wird gestärkt.
  5. Der Körper wird belebt, erfrischt und von Giftstoffen befreit.
  6. Die Haut wird gereinigt.
  7. Es kommt zu einer Abhärtung des gesamten Körpers.

Das Fazit

Ein Besuch in einem irischen Bad, lohnt sich auf jeden Fall, da man dem eigenen Körper etwas Gutes tun kann. Wer sich Zeit nimmt und die Regeln beachtet, kann ein sehr schönes und entspannendes Erlebnis verbuchen.


Bewertung: Ø 4,7 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sanarium oder Bio-Sauna

Sanarium oder Bio-Sauna

Es gibt ein vielfältiges Angebot von verschiedenen Entspannungseinrichtungen und für jede Person bzw. für jedes körperliche Problem ist etwas dabei.

weiterlesen
Russisches Bad

Russisches Bad

Besonders in Russland spielen Saunagänge und diverse Bäder eine wichtige Rolle und haben dort ein lange Tradition.

weiterlesen

User Kommentare