Russisches Bad

Besonders in Russland spielen Saunagänge und diverse Bäder eine wichtige Rolle und haben dort ein lange Tradition. Der Körper kann gepflegt und entspannt werden und zudem kann dieser vor zahlreichen Erkrankungen geschützt werden, weil das Immunsystem gestärkt und verbessert wird.

Russisches BadDas russische Bad wird auch Banja genannt. (Foto by: Jim_Filim / Depositphotos)

Die russische Sauna bzw. das russische Bad haben in Russland eine lange Tradition. Der bekannte Begriff für jene Einrichtungen ist Banja.

  • Dieses Bad ist sehr nebelig (fast 100 % Luftfeuchtigkeit).
  • Die Temperatur liegt zwischen 40 und 47 Grad.
  • Die heißen Ofensteine werden zwischendurch immer wieder begossen und dadurch kann die Luftfeuchtigkeit gesteigert werden (bis diese, fast 100 % erreicht hat).
  • Das russische Bad befindet sich in einer Holzhütte oder ist mit Holz ausgekleidet.
  • Generell ist die russische Sauna etwas kälter als die klassische Variante.
  • Abkühlung findet man in einem kalten Wasserbecken oder man wälzt sich im Schnee.

Abschlagen mit Birkenzweigen

Eine Besonderheit im russischen Bad ist das Abschlagen mit Birkenzweigen. Diese werden vorher eingeweicht und mit diesen schlägt man leicht auf den Körper, um den Kreislauf anzuregen und diesen in Schwung zu bringen  und zu erfrischen.

Mehrraumbad

Zudem gibt es mehrere Kombinationen wie z.B. die Mischung der römischen Variante mit der russischen. Dieses spezielle Bad (Mehrraumbad) besitzt mehrere hintereinander liegende Räume und in diesen herrscht eine unterschiedliche Temperatur.

Im ersten Raum sind ca. 54 Grad mit einer geringen Luftfeuchtigkeit, im zweiten Raum hat es ca. 68 Grad und der nächste Raum hat nur noch 45 Grad mit viel Nebel. Die betreffende Person nützt diese Räume nacheinander und anschließend können drei verschiedene Warmwasserbecken genutzt werden. Das erste hat ca. 28 Grad, das zweite ca. 34 Grad und das dritte ca. 36 Grad.

Positive Wirkungen bei Erkrankung

Wenn man an folgenden Erkrankungen leidet sollte man ein russisches Bad aufsuchen:

Krankheiten, bei denen man einen Besuch meiden sollte

Wenn man an folgenden Krankheiten leidet sollte man ein solche Einrichtung nicht aufsuchen:

Russisches Bad-BirkenzweigeEine Besonderheit im russischen Bad ist das Abschlagen mit Birkenzweigen. (Foto by: Podsolnukh / Depositphotos)

Regeln für einen Besuch in einem Banja

Außerdem ist es wichtig, dass man einige Regeln beachtet bevor man ein Banja aufsucht.

  1. Vorher duschen.
  2. Gut abtrocknen.
  3. Dieses Bad wird nicht mit Badekleidung betreten.
  4. In die Sauna solte ein frisches Handtuch mitgenommen werden.
  5. Auf die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden sollte geachtet werden.
  6. Vor dem Besuch sollte eine Kleinigkeit gegessen werden, also nicht mit leerem oder vollem Magen in das Bad gehen.
  7. Es sollte nicht lautstark geredet werden
  8. Sinnvoll sind regelmäßige Besuche, empfehlenswert ist ein Besuch pro Woche.

Die Wirkung

Das russische Bad kann folgende positive Effekte mit sich bringen:

  • der Körper wird entspannt
  • der Kreislauf wird angeregt
  • das Immunsystem wird gestärkt und Abwehrkräfte werden aktiviert
  • die Atemwege werden frei
  • die Durchblutung wird gefördert
  • die Haut wird verjüngt
  • der Körper wird entschlackt und gereinigt
  • es kommt zu einer angenehmen Erfrischung
  • die Durchblutung wird gefördert

Das Fazit

Ein Besuch im russischen Bad lohnt sich auf jedem Fall, da sich der Körper entspannen und erholen kann. Wenn man die Regeln beachtet, kann ein Besuch im russischen Bad ein wahrer Erfolg für Körper und Geist werden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sanarium oder Bio-Sauna

Sanarium oder Bio-Sauna

Es gibt ein vielfältiges Angebot von verschiedenen Entspannungseinrichtungen und für jede Person bzw. für jedes körperliche Problem ist etwas dabei.

weiterlesen
Irisches Bad

Irisches Bad

Das irische Bad dient der Entspannung des Körpers und die Räume sind sehr feucht und enthalten warme Luft.

weiterlesen

User Kommentare