Andorn als Heilpflanze

Diese Heilpflanze hat eine positive Wirkung auf den gesamten Organismus und kann sehr förderlich im Bezug auf das Immunsystem und den Kreislauf sein. Zudem enthält der Andorn zahlreiche wichtige Inhaltsstoffe und der Andorn-Tee ist sehr hilfreich gegen Beschwerden der Atemwege (Husten oder Asthma).

Andorn als HeilpflanzeDie Heilpflanze Andorn stärkt das Immunsystem. (Foto by: czuber / Depositphotos)

Diese Heilpflanze gehört zu der Familie der Lippenblütengewächse und stammt ursprünglich aus Marokko und Südosteuropa und hat sich in Mittel- und Nordeuropa angesiedelt. Der weiße Andorn zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • die Pflanze ist ca. 40 bis 60 cm hoch
  • sie besitzt einen stumpfen Stängel
  • die Blätter sind behaart
  • dieses Kraut trägt weiße Blüten

Die Anwendung

Bei folgenden Krankheitsbildern kann diese Heilpflanze eingesetzt werden: bei einer Anämie, Appetitlosigkeit, chronischer Bronchitis, chronischen Ekzemen, Entzündungen im Darmbereich, einem Gallenleiden (mangelnder Gallenfluss), bei Geschwüren, einer Funktionsschwäche der Leber (Entzündungen der Leber), bei Entzündungen im Magenbereich (Gastritis), bei Herzstörungen, bei starken Verdauungsstörungen, Hämorrhoiden, bei einer Erkältung (Husten, Schnupfen), bei Asthma, bei Rückenschmerzen und bei entzündlichen Wunden.

Oftmals wird ein Tee (innere Anwendung) verwendet und dieser besteht aus 1 ½ Teelöffel Andorkraut (zerkleinert und getrocknet) und aus ca. 150 ml Wasser (gesiebt). Man sollten diesen ca. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und anschließend abseihen (dreimal täglich einnehmen).

Die Wirkung

Die Inhaltsstoffe dieser Pflanzen haben eine besonders gute Wirkung auf die Luft- und Verdauungswege, die Blutbildung, den Kreislauf, die Wundheilung, das Immunsystem und sie wirkt menstruationsfördernd. Diese Pflanze enthält ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Kalium und Flavonoide.

Für die äußerliche Anwendung werden Kompressen durchgeführt und diese helfen vor allem bei Rückenschmerzen und Wunden. Die innerliche Anwendung erfolgt durch die Einnahme eines hergestellten Tees und ist besonders förderlich bei Beschwerden im Bezug auf die Atmung (Husten, Asthma).

Wichtige Hinweise

Es ist wichtig, dass man sich vor der Einnahme genau über die Dosierung informiert und dieses Kraut nicht während der Schwangerschaft oder der Stillzeit verwendet.


Bewertung: Ø 3,3 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare