Akupressur - heilen mit sanftem Druck

Die chinesische Heilmethode Akupressur spricht dieselben Energiebahnen wie die Akupunktur an, nur verwendet man dabei Finger und Hände statt Nadeln. Mit sanften Bewegungen werden Energiepunkte des Menschen von außen behandelt. Die Methode steigert das Wohlbefinden, lindert Schmerzen und kann neue Kräfte mobilisieren.

Akupressur-heilen mit sanftem DruckBei der Akupressur werden durch sanften Druck körperliche und seelische Beschwerden gelindert. (Foto by: cokacoka / Depositphotos)

Die Akupressur ist auch eine Heilmethode, die der Seele gut tut. Sie basiert auf der Annahme, dass alle Krankheiten durch eine Unterbrechung des Energieflusses entstanden sind. An den blockierten Stellen setzt die Akupressur an. Sie möchte den Energiestau durch Druck und sanfte Massage lösen.

Wirkungsweise

Der Masseur wendet unterschiedliche Techniken an: er schiebt, punktiert und variiert die Stärke des Drucks. Dort, wo sich Muskelgruppen befinden, kann der Druck auch kräftig ausfallen. Im Gesicht hingegen muss er sanfter vorgehen. Zu den Akupressur Punkten gehören auch Stellen, die von den schmerzenden weit entfernt liegen. Sie liegen auf den insgesamt 20 Meridianen, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt.

Die Akupressur hilft bei einer ganzen Palette von Beschwerden. Ob Nasenbluten, Schluckauf, Migräne, Konzentrationsstörungen oder Magenbeschwerden, etliche Vorgänge des Körpers können damit beeinflusst werden. Der Masseur verwendet bei der Druckmassage Daumen und Zeigefinger.

Anwendungsgebiete

Die Druckmassage kann Beschwerden direkt und indirekt lindern und Medikamente überflüssig machen.

Akupressur hilft bei Kreislaufstörungen, Schlafstörungen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Sie löst Verspannungen, hilft bei Zahnschmerzen, Regelschmerzen, Übelkeit und Nackenschmerzen. Sie kann Erschöpfung lindern und zu neuer Kraft verhelfen.

Sind Organe, Knochen oder Muskeln direkt geschädigt, hilft die Massage jedoch nicht. Auch bei Entzündungen der Haut und schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte man sie nicht anwenden. Schwangere sollten sich vor einer Akupressur genau informieren.

Akupressur fördert das WohlbefindenAkupressur steigert das Wohlbefinden, lindert Schmerzen und kann neue Kräfte mobilisieren. (Foto by: dimaberkut / Depositphotos)

Fazit

Die Akupressur ist eine traditionelle chinesische Heilmethode und seit vielen Jahren auch bei uns als therapeutisches Mittel anerkannt. Ihr Ziel ist es, Krankheiten in jeder Form zu verhindern und den Energiefluss in den Meridianen zu gewährleisten. Akupressur hilft bei Stress und Verspannungen und hat sich bei vielen Beschwerden bewährt.

Die chinesischen Lehre nimmt an, dass der uneingeschränkte Energiefluss auch eine positive Wirkung auf Geist und Emotionen hat. Die Heilmethode wird von speziell ausgebildeten Therapeuten, Heilpraktikern und Ärzten angewendet. Sie eignet sich auch für die Selbsttherapie Zuhause. Man muss lediglich die entsprechenden Druckpunkte kennen. In Volkshochschulen und bei Heilpraktikern kann man dazu Kurse besuchen.


Bewertung: Ø 4,8 (13 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die heilende Kraft der Edelsteine

Die heilende Kraft der Edelsteine

Mithilfe der Anwendung von bestimmten Heil- und Edelsteinen kann die körperliche und seelische Gesundheit gefördert und unterstützt werden..

weiterlesen
Therapeutic Touch

Therapeutic Touch

Diese alternativmedizinische Behandlungsform kann unterstützend bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

weiterlesen

User Kommentare