Weight Watchers

Kaum eine andere Diät ist weltweit so bekannt, wie die Weight Watchers Diät. Jeder Zweite hat schon einmal davon gehört und Millionen Menschen haben die Gruppendiät bereits erfolgreich ausprobiert und sind damit schlank geworden. Was macht die „Gewichtswächter" so besonders?

Weight Watchers DiätKaum eine andere Diät ist weltweit so bekannt, wie die Weight Watchers Diät. (Foto by: wolterke / Depositphotos)

Die Weight Watchers: Gemeinsam stark sein

Die amerikanische Hausfrau Jean Nidetch wollte ein paar Kilo abspecken, aber so recht gelang ihr das nicht. Sie fragte Freundinnen und Nachbarinnen, ob sie den Kampf gegen die Pfunde nicht ihr gemeinsam aufnehmen wollten und so entstand quasi die erste Weight Watchers Gruppe. Die Frauen trafen sich regelmäßig, kontrollierten sich gegenseitig auf der Waage und sie motivierten sich vor allen Dingen immer wieder dann, wenn eine von ihnen einmal wieder zugenommen hatte. Das war 1963. Schon sieben Jahre später wurde aus der kleinen Gruppe um Jean Nidetch eine ganze Bewegung. Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt, auch in vielen kleinen Städten, Weight Watchers Gruppen, die sich regelmäßig ein- bis zweimal in der Woche treffen, um gemeinsam abzunehmen.

Das Programm der Weight Watchers

Die Weight Watchers Diät basiert auf einer sehr gesunden Mischkost. Sie ist fettarm, aber reich an eiweißhaltigen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Fisch und Geflügel. Dazu kommen Milch und alle Milchprodukte, Vollkornbrot, Gemüse, frisches Obst und auch Rohkost.

Bei der Weight Watchers Diät ist im Grunde alles erlaubt und man kann sich stets satt essen. Dazu kommen viele gute Tipps für die tägliche Bewegung, wobei es nach den Weight Watchers schon reicht, 20 bis 30 Minuten am Tag spazieren zu gehen. Selbst süße Sachen, wie ein Stück Kuchen oder auch ein Schnitzel oder Pizza, sind bei den Weight Watchers nicht verboten.

Das Punkte System

Bei den Weight Watchers müssen keine Kalorien gezählt werden, was die Diät sehr entspannt macht. Stattdessen wird nach einem Punktesystem gegessen, was es sehr einfach macht, sich an die Regeln zu halten.

Bei den wöchentlichen Treffen bekommen alle Teilnehmer von ihrem Gruppenleiter einen Plan mit nach Hause, auf dem die Punkte für jeden Tag vermerkt sind. Nach diesen Punkten wird dann gekocht und gegessen. Wer gerne Kartoffeln isst, der kann das tun und verbraucht damit ganze zwei Punkte. Alle, die sich hin und wieder gerne einmal einen Hamburger schmecken lassen, müssen darauf nicht verzichten, sondern verbrauchen dabei fünf Punkte auf ihrem Plan. Gemüse und Obst können in unbegrenzten Mengen gegessen werden, denn sie haben, bis auf wenige Ausnahmen, keine Punkte.

Pro Tag kann man vier Punkte einsparen und sammeln. Sie können dann am Wochenende bei Familienessen oder auch auf einer Party eingelöst werden. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Bonuspunkte, wenn man zum Beispiel am Tag eine Stunde im Garten gearbeitet hat oder zum Schwimmen gegangen ist.

Das Gruppenprinzip

Abnehmen mit Weight WatchersDie Weight Watchers Diät kann dabei helfen, auf Dauer schlank zu bleiben. (Foto by: tmcphotos / Depositphotos)

Das Geheimnis der Weight Watchers Diät liegt in der Gruppe. Allein abzunehmen, kann frustrierend sein, wenn man aber mit anderen Menschen zusammen sitzt, die das gleiche Problem, nämlich Übergewicht, haben, dann ist das immer eine Motivation. Zudem werden alle Gruppenteilnehmer vor jedem Treffen gewogen. Wer viel abgenommen hat, der bekommt eine Belohnung und ist gleichzeitig auch ein Ansporn für die anderen Teilnehmer. Die Weight Watchers Diät ist die perfekte Diät, um auf Dauer schlank zu bleiben.

Gibt es auch Nachteile?

Der einzige Nachteil ist, dass die Weight Watchers Geld kosten. Man zahlt zum einen 15,- Euro Mitgliedsgebühr und für jedes Treffen noch einmal 9,90 Euro. Wer will, der kann die Weight Watchers Diät aber auch ohne Gruppe, allein zu Hause machen und damit Geld sparen. Aber das ist in diesem Fall eigentlich nicht Sinn der Sache.

 


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Paleo Diät (Steinzeit Ernährung)

Die Paleo Diät wird auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet, da sie sich an der Ernährungsweise unserer Vorfahren orientiert.

weiterlesen
HCG-Diät

HCG-Diät

Charakteristisch der HCG-Diät sind nicht nur die Verabreichung des Schwangerschaftshormons "humanes Chloriongonadotropin", sondern auch die Reduzierung der Kalorienaufnahme auf maximal 500 kcal pro Tag.

weiterlesen

User Kommentare