Kalkalge als Heilpflanze

Die Heilpflanze Kalkalge wird vor allem bei einem Kalziummangel, bei Osteoporose und bei Gelenkentzündungen eingesetzt.Durch den hohen Kalziumgehalt der Alge kann die Hautstruktur sowie die Nägelfestigkeit verbessert werden.

Schnellfakten über Kalkalge

  • Inhaltsstoffe
    Die Alge enthält vor allem Calcium und verschiedene wichtige Minerale.
  • In der Naturmedizin
    Diese Alge wird vor allem bei einem Kalziummangel, bei Osteoporose und bei Gelenkentzündungen eingesetzt.
  • In der Botanik
    Diese spezifische Pflanze gehört der Gruppe der Rotalgen an und man findet diese ursprünglich in Europa (vor den Küsten Englands und Frankreichs).

Welche positiven Wirkungen hat Kalkalge?

Diese Stoffe bewirken eine hervorragende Weiterleitung von Nervenimpulsen, Enzyme können aktiviert werden, die Alge hat einen positiven Einfluss auf die Blutgerinnung, durch die Einnahme kann man Osteoporose vorbeugen, die Knochen- und Zahnstruktur kann verbessert werden, überschüssige Magensäure kann reduziert werden, der Knochenaufbau wird unterstützt, das Hautbild kann verbessert werden und schwere Gelenkentzündungen können erfolgreich behandelt werden.

Bei folgenden Beschwerden kann die Alge eingesetzt werden:


Bewertung: Ø 4,3 (12 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.01.2010
Überarbeitet am: 12.08.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Moringa

Moringa

Als Superfood und Heilpflanze hat Moringa einiges zu bieten. Was man alles damit behandeln kann, erfahren Sie hier.

weiterlesen
Kardamom

Kardamom

Kardamom ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, auch bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden kann Kardamom als Heilpflanze angewendet werden.

weiterlesen
Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig: gesundes und flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare