Therapeutic Touch

Therapeutic Touch hat sich als vielfach nachgefragte Methode der Komplementärmedizin in der Gesundheitsförderung und als Ergänzung von allgemeinen Maßnahmen in der Pflege etabliert.

Heilende HändeTherapeutic Touch ist eine wirksame Methode für die Gesundheit aus der Alternativmedizin. (Foto by: Healing63 / Depositphotos)

So entstand Therapeutic Touch

Therapeutic Touch wurde von der Professorin Dolores Krieger an der Universität New York entwickelt. Im Jahre 1972 wurde das Verfahren in Zusammenarbeit mit Ihrer Mentorin Dora Kunz standardisiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
 
Frau Krieger war in New York als Professorin für Krankenpflege tätig, Frau Kunz als anerkannte Heilerin in eigener Praxis. Bei dem von beiden Frauen entwickelten Therapeutic Touch handelt es sich um eine zeitgemäße Interpretation alter Heilweisen in der Pflegeintervention und als Entspannungsverfahren.
 
Beide Entwicklerinnen der Methode legten Wert darauf, dass diese nicht in irgendeinem religiösen Kontext steht. Erst nachdem einige Jahre vergangen waren, brachten Krieger und Kunz die Methode in eine lehrbare und leicht erlernbare Form, bestehend aus 4 einfachen und nachvollziehbaren Schritten.

Besonders Frau Professor Krieger war stets daran gelegen, dass möglichst viele Menschen von den segensreichen Wirkungen von Therapeutic Touch profitieren sollen. Bereits ab dem Jahre 1972 begann Krieger damit, Schwesternschülerinnen mit der Methode vertraut zu machen. Bis heute wurden etwa 80000 Pflegekräfte in Therapeutic Touch ausgebildet. Viele von diesen wenden die Methode heute erfolgreich in eigener Praxis an.

Was ist Therapeutic Touch?

Die Wirksamkeit der Therapeutic-Touch-Methode wird auch von der Wissenschaft heute nicht mehr bestritten. Mehrere Forschungs- und Doktorarbeiten belegen den Nutzen der Methode. Ursprünglich aus den USA stammend, erfährt Therapeutic Touch heute eine weltweite Verbreitung und wird in über 70 Ländern praktiziert und unterrichtet.

Therapeutic Touch ist eine Methode der sogenannten Alternativmedizin. Der Mensch wird als eine Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet, speziell beim Therapeutic Touch als offenes elektromagnetisches Energiesystem, das sich mit seiner Umgebung in einem ständigen Austausch befindet.

Anwendungsbereiche

Therapeutic Touch kann als energetische Unterstützungsmaßnahme eine beachtliche Indikationsbreite vorweisen. Ein Behandlungsversuch ist fast immer lohnenswert, da es sich um eine nebenwirkungsfreie Anwendung handelt.
  • Besonders bei seelischen Leiden oder chronischen Krankheitsverläufen können oft beachtliche Therapieerfolge erzielt werden. 
  • Schmerzen oder die Behandlung von Wunden sprechen auf Therapeutic Touch besonders gut an.
  • Menschen, die unter stressbedingten Erkrankungen oder einer gesteigerten Ängstlichkeit leiden, können ebenfalls von Therapeutic Touch profitieren und ihren persönlichen Stresslevel deutlich reduzieren.
  • Auch bei so schweren Erkrankungen wie Chemo- oder Strahlentherapie zur Unterstützung des Immunsystems eingesetzt werden.
  • Als komplementäre Methode kann Therapeutic Touch bei Menschen jeden Alters sowohl bei akuten Beschwerden als auch bei chronischen Krankheiten zur Verbesserung des Zustandes eingesetzt werden.
  • Sogar in der Palliativpflege und in der Begleitung von Sterbenden hat Therapeutic Touch seine Berechtigung.

Therapeutic Touch wurde ursprünglich als Pflegeintervention konzipiert, es ist auch für die Selbstbehandlung und zur allgemeinen Gesundheitsförderung geeignet.

Behandlung

Therapeutic Touch BehandlungBesonders bei seelischen Leiden oder chronischen Krankheiten wird Therapeutic Touch angewendet. (Foto by: SimpleFoto / Depositphotos)

Wichtig ist selbstverständlich, dass Therapeutic Touch genau erlernt wird, damit die 4 Schritte auch kompetent angewendet werden können. Es wurden mit der Zeit auch Variationen der ursprünglichen Methode entwickelt. Die Erfinder von Therapeutic Touch legten jedoch von Anfang an viel Wert auf die unverfälschte Weitergabe der 4 Schritte.

Schritt 1: Zentrieren

Der erste Schritt von Therapeutic Touch ist das Zentrieren, dabei soll durch ein bewusstes Fokussieren die eigene Mitte gefunden werden. Diesem Prozess des Nach innen Gehens muss eine ernste innere Absicht zugrunde liegen. Außerdem wird diese zentrierte innere Haltung während der gesamten Therapeutic Touch Behandlung aufrechterhalten.

Schritt 2: Energiefeld ertasten

Im zweiten Schritt wird das Energiefeld ertastet. Dabei wird das Energiefeld des Patienten bezogen auf Empfindungen wie Leere, Fülle, Kälte oder Hitze analysiert. Diese sogenannten Energiefeldstörungen werden außerdem sorgfältig dokumentiert.

Schritt 3: Eigentliche Behandlung

Dann beginnt mit Schritt 3 die eigentliche Behandlung, welche eigentlich aus 2 Schritten besteht:
  • Zunächst soll der Energiefluss im gesamten Körpersystem gefördert werden, überall, wo etwas nicht frei fließt, soll wieder ein rhythmischer und ungehinderter Energiefluss hergestellt werden.
  • Dann werden besonders betroffene Stellen ausgeglichen und harmonisiert, dabei kann es auch erforderlich sein, überschüssige Energien abzuleiten oder ganz neu zu ordnen. Für diese Prozesse bedarf es einiger Erfahrung mit der Therapeutic Touch Methode.

Schritt 4: Evaluation

Der vierte und letzte Schritt des Therapeutic Touch ist die Evaluation. Dabei wird das Energiefeld erneut sorgfältig ertastet. Nach dem erneuten Einschätzen des jetzigen Zustandes des neu geordneten Energiefeldes können nochmals Korrekturen vorgenommen oder vorhergehende Schritte wiederholt werden. Die Behandlung wird bewusst beendet und das Ergebnis wieder dokumentiert.

Fazit

Therapeutic Touch hat sich als vielfach nachgefragte Methode der Komplementärmedizin in der Gesundheitsförderung und als Ergänzung von allgemeinen Maßnahmen in der Pflege etabliert. Die beiden Erfinderinnen legten Wert darauf, dass es sich bei Therapeutic Touch nicht um eine Heilbehandlung im klassisch-schulmedizinischen Sinne handelt. Außerdem ersetzt Therapeutic Touch weder eine medizinische Behandlung noch eine ärztliche Diagnose oder eine Psychotherapie.

Bewertung: Ø 5,0 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die heilende Kraft der Edelsteine

Die heilende Kraft der Edelsteine

Mithilfe der Anwendung von bestimmten Heil- und Edelsteinen kann die körperliche und seelische Gesundheit gefördert und unterstützt werden..

weiterlesen
Akupressur - heilen mit sanftem Druck

Akupressur - heilen mit sanftem Druck

Durch Druck der Finger werden körperliche und seelische Beschwerden gelindert, das Wohlbefinden gesteigert und Lebensenergie fließt wieder.

weiterlesen

User Kommentare